Maloobi ist für Künstler da

Mit “Maloobi” startet in den nächsten Stunden ein soziales Netzwerk für Künstler und Kunststudenten seinen Testbetrieb. Die kreativen Geister sollen auf der neuen Plattform ihre Werke veröffentlichen, mit anderen Künstlern diskutieren und selbstverständlich […]

Mit “Maloobi” startet in den nächsten Stunden ein soziales Netzwerk für Künstler und Kunststudenten seinen Testbetrieb. Die kreativen Geister sollen auf der neuen Plattform ihre Werke veröffentlichen, mit anderen Künstlern diskutieren und selbstverständlich Kontakt knüpfen. Hinter “Maloobi” stecken Frank Gerber und Kevin Babboo mit ihrer Kreativschmiede Playerz Productions. Um “Maloobi” mit Leben zu füllen, wollen sich demnächst Kunsthochschulen aller Art anschreiben.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Ich begreife noch nicht so ganz warum es überhaupt möglich ist sich anzumelden und warum da nicht NUR Betaaccounts rausgegeben wurden. Finde den Ansatz nicht den klügsten erst einen Prototyp zu bauen und dann alle anzuschreiben und hätte das Pferd eher andersrum aufgezäumt.

    Aber ich bin ja auch kein Gründer sondern Angestellter und vielleicht fehlt mir da einfach die Phantasie :)

Aktuelle Meldungen

Alle