#StartupTicker

+++ Tier Mobility +++ Inkitt +++ Shopopop +++ Mondu +++

+++ #StartupTicker +++ Tier Mobility sucht erneut frisches Geld +++ Inkitt verlegt sein Headquarter nach San Francisco +++ Shopopop kommt nach Deutschland +++ Mondu sammelt 20 Millionen ein +++
+++ Tier Mobility +++ Inkitt +++ Shopopop +++ Mondu +++
Donnerstag, 13. Oktober 2022VonTeam

Was gibt’s Neues? In unserem #StartupTicker liefern wir einen kompakten Übersicht über die wichtigsten Startup-Nachrichten des Tages (Donnerstag, 13. Oktober).

#STARTUPTICKER

Tier Mobility
+++ Das Berliner Mobility-Unicorn Tier Mobility sucht nach unseren Informationen erneut Kapital. Die Junhfirma, die zuletzt 180 Mitarbeiter:innen entlassen hatte, sammelte in den vergangenen bereits rund 650 Millionen US-Dollar ein – unter anderem von SoftBank, Mubadala Capital und Northzone. Mehr im Insider-Podcast #EXKLUSIV

Inkitt
+++ Das Berliner Grownup Inkitt verlegt sein Headquarter nach San Francisco. “Inkitt’s new location will allow the company to further its global reach and increase its presence within the U.S., with plans to add over 50 new employees to its rapidly expanding team”, teilt das Unternehmen mit. Mehr über Inkitt

Shopopop
+++ Das französische Crowdshipping-Unternehmen Shopopop geht in Deutschland an den Start. “Wir geben Einzelpersonen nun auch in Berlin die Möglichkeit, ihre täglichen Fahrten zu
optimieren und die Fahrtkosten auszugleichen”, teilt das Unternehmen mit. Mehr bei Presseportal

Mondu
+++ Die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank (VVRB) investiert im Rahmen eines Darlehens 20 Millionen Euro in Mondu – siehe FinanceFWD. Das Berliner FinTech, das 2021 von Dafiti-Gründer Philipp Povel und Malte Huffmann gegründet wurde, setzt auf ein “Buy now, pay later”-Modell für Unternehmenskunden. Mehr über Mondu

Was ist zuletzt sonst passiert? Das steht immer im #StartupTicker

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock