#Anzeige

Digitale Buchhaltung erleichtert Gründern den Arbeitsalltag

Gerade für Startups lohnt sich die Investition in moderne Buchhaltungssoftware, um den geltenden Anforderungen gerecht zu werden und die Unternehmensfinanzen im Blick zu behalten. Durch die Software lässt sich der Zeitaufwand reduzieren und das papierlose Büro festigen.
Digitale Buchhaltung erleichtert Gründern den Arbeitsalltag
Montag, 22. Februar 2021Vonds-Team

Eine ordentliche Buchhaltung ist für Startups essenziell. Sie hilft, die finanzielle Lage des noch jungen Unternehmens im Blick zu behalten und wird zudem zum wichtigen Grundstein bei der Entscheidungsfindung. Die zertifizierte Buchhaltungssoftware sevDesk macht Schuhkartons mit Belegen und Pendelordnern überflüssig und sorgt mit der Entwicklung zum papierlosen Büro für eine deutliche Entlastung. 

Corona-Pandemie treibt Digitalisierung in allen Branchen voran

Schon seit Jahren stellt die Digitalisierung Unternehmen immer wieder vor neue Herausforderungen. Sie beschleunigt Vorgänge, erhöht den Wettbewerbsdruck und ermöglicht vielseitige Chancen für Startups. Vor allem die Corona-Pandemie hat für eine deutliche Beschleunigung der Digitalisierung in den Betrieben gesorgt. 

Die mit der Corona-Pandemie verbundenen Einschränkungen haben die Rahmenbedingungen in vielen Branchen und Wirtschaftszweigen erschwert. Um sich trotzdem auf dem Markt zu etablieren und gegenüber der Konkurrenz zu bestehen, ist es für Startups unabdingbar auf digitale Prozesse zu setzen. Dadurch lassen sich vorhandene Ressourcen besser nutzen. 

Auf dem Weg zum papierlosen Büro unterstützt die Buchhaltungssoftware sevDesk Startups im Arbeitsalltag. Die GoBD-zertifizierte Software ermöglicht es Existenzgründern vollständig auf Belegkartons und Pendelordner zu verzichten. Stattdessen werden alle Vorgänge der Buchhaltung digital erfasst und fristgerecht archiviert. 

sevDesk jederzeit und ortsunabhängig über den Browser oder die App nutzen.

Buchhaltungssoftware ohne Fachkenntnisse nutzbar

Startups müssen häufig mit geringen personellen Kapazitäten auskommen. Während große, etablierte Unternehmen ein Team aus Fachkräften in der Buchhaltung hinter sich haben, müssen Existenzgründer einen Großteil der damit verbundenen Aufgaben allein erledigen. Angefangen von der Einhaltung der wichtigsten Fristen über die gesetzeskonforme Buchung einzelner Vorgänge bis hin zur Erstellung von Geschäftsabschlüssen, ist bei der klassischen Buchhaltung breites Fachwissen erforderlich. 

Dank vielfältiger Funktionen und intuitiver Oberfläche sind diese bei der Anwendung der Buchhaltungssoftware für Startups nicht nötig. sevDesk ermöglicht Startups ganz ohne Fachwissen die zahlreichen Aufgaben und Herausforderungen der Buchhaltung innerhalb kurzer Zeit zu bewältigen. Darüber hinaus vereinfacht die Software den Austausch und die Korrespondenz mit dem Steuerberater, der ebenso einen Zugang zu den vom Startup hinterlegten Daten und Vorgängen erhält. 

Rückfragen können so schneller geklärt und Vorgänge rasch abgeschlossen werden. Viele Arbeitsschritte, die ohne Buchhaltungssoftware noch händisch absolviert werden mussten, werden durch das Programm automatisiert und verschlankt. 

Durch Digitalisierung Fehler in der Buchhaltung vermeiden

Die traditionelle Form der Buchhaltung mit Pendelordnern und Belegkartons gilt nicht nur als zeitaufwendig. Sie ist auch fehleranfällig. So passiert es schnell, dass Belege verloren gehen oder falsch gebucht werden. Jeder Fehler in der Buchhaltung ist für Unternehmen eine finanzielle Belastung oder gar Bedrohung. 

Gerade für Startups ist eine fehlerfreie Buchhaltung überlebenswichtig. Um typische Fehler in der Buchhaltung zu vermeiden, sollten sie daher bereits zu Beginn auf die Digitalisierung der Arbeitsabläufe setzen, die dadurch flexibler und schneller werden. 

Buchhaltungssoftware bildet wichtige Grundlage

Um die Buchhaltungsprozesse zu automatisieren, brauchen Startups eine Buchhaltungssoftware, die zu ihnen passt. Dabei ist eine einfache und schnelle Angebots- und Rechnungserstellung ebenso wichtig wie die zentrale und übersichtliche Verwaltung aller Kundendaten. 

Mit der sevDesk App können Belege von überall aus abfotografiert und direkt in die Software geladen werden. Dank integrierter KI erkennt die Software Schlüsseldaten auf der Rechnung und ordnet diese automatisch der passenden Buchungskategorie zu. Dies erspart Startups eine Menge Zeit bei der Verwaltung und Verbuchung aller Belege. 

Außerdem unterstützt sevDesk Startups bei der Erstellung der Einnahmen-Überschuss-Rechnung und der Umsatzsteuervoranmeldung. Diese werden nämlich anhand der Einnahmen und Ausgaben automatisch erstellt. 

Informiere dich online über alle weiteren Funktionen von sevDesk. Um Startups die Entscheidung für eine moderne Software zu erleichtern, bietet sevDesk Kunden zum Start ins Jahr 2021 einen Rabatt von 50% bei einer Vertragslaufzeit von 12 oder 24 Monaten*. Teste sevDesk jetzt kostenlos!

*Angebot gültig bis zum 28.02.2021
Fotos: sevDesk