5 neue Deals Musikalischer Kurz-Deal: Twitter investiert in Soundcloud

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um SoundCloud, Mobile Event Guide, vorname.com, Kindhochdrei und Eyevido. Das Ärzte-Netzwerk esanum etwa übernimmt das insolvente Berliner Start-up Mobile Event Guide.
Musikalischer Kurz-Deal: Twitter investiert in Soundcloud

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Twitter investiert 70 Millionen in SoundCloud

Mega-Investment: Der bekannte amerikanische Kurznachrichtendienst Twitter investiert beachtliche 70 Millionen Dollar in den Berliner Musik-Dienst SoundCloud – wie recode berichtet. Twitter-Chef Jack Dorsey bestätigte den Einstieg, sagte aber nichts zu den Details. Insgesamt will das Start-up (Bewertung: 700 Millionen Dollar) in dieser Finanzierungsrunde angeblich rund 100 Millionen aufnehmen. Noch vor zwei Jahren hatte Twitter versucht, SoundCloud zu kaufen, kam aber nicht zum Zug. Vermutlich will Twitter mit Hilfe von Soundcloud die Verweildauer der Nutzer erhöhen.

esanum übernimmt Mobile Event Guide

Zukauf: Das Ärzte-Netzwerk esanum übernimmt das insolvente Berliner Start-up Mobile Event Guide. “Mit der Übernahme erhalten wir als Ärzte-Netzwerk einen wichtigen Baustein, um noch gezielter mit Ärzten in den Dialog zu treten“, sagt Tom Renneberg, Geschäftsführer von esanum. “Mobile Event Guide hat sehr viel Aufwand investiert, eine hochwertige und flexible App für Veranstaltungen aller Art zu entwickeln. Dieses Know-how nutzen wir jetzt und passen die App gezielt an die Bedürfnisse der Medizin- und Pharmabranche an, wo wir unsere Hauptkompetenz sehen.”

G+J übernimmt vorname.com

Einkauf: Das Medienhaus Gruner + Jahr übernimmt vorname.com. Die Plattform beinhaltet eine Datenbank mit rund 40.000 Vornamen, Informationen zur Herkunft der Namen, deutsche und internationale Namens-Hitlisten, nützliche Ratschläge und Tipps für die Wahl des richtigen Vornamens. “Die Akquisition ist ein weiterer Baustein in der digitalen Wachstumsstrategie von Gruner + Jahr. Die Plattform passt optimal in unser Family-Portfolio”, sagt Anne Wolter, Chief Digital Officer bei G + J.

Kindhochdrei sammelt erstmals Kapital ein

Finanzspritze: Ein ungenanntes Beteiligungsunternehmens und mehrere Business-Angels investieren in Kindhochdrei, eine Curated Shopping-Plattform für für Kinder- und Babykleidung. Das frische Kapital will Grüdnerin Nina Böing “zur Sortimentserweiterung und zum Ausbau der eigenen Customer Insights-Engine” nutzen. Bisher bootstrappte die Berliner ihr Start-up.

ISB investiert in Crowd-Eyetracking-Verfahren

Frisches Kapital: Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) steigt bei Eyevido ein. Das Koblenzer Unternehmen entwickelt ein Crowd-Eyetracking-Verfahren, mit dem Blickbewegungen von Personen aufgezeichnet und ausgewertet werden können. Das Unternehmen mit Sitz in Koblenz wird von Christoph Schaefer und Tina Walber geführt.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto: Gil C / Shutterstock.com