3 neue Deals TrafficCaptain, Fast Forward Imaging (und mehr geldwerte News)

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Crobo, TrafficCaptain, Fast Forward Imaging und Ozy. Crobo beispielsweise übernimmt TrafficCaptain. crobo aus Berlin verfügt somit nun auch über ein Büro in Hamburg.
TrafficCaptain, Fast Forward Imaging (und mehr geldwerte News)

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

crobo übernimmt TrafficCaptain

Exit: Das Berliner Unternehmen crobo, das sich seit 2012 um Performance Marketing für Mobile- und Online-Games kümmert, übernimmt TrafficCaptain aus Hamburg. “iVentureCapital sieht sich als mittel- bis langfristiger Investor. In den letzten zwei Jahren hat sich TrafficCaptain als unsere erste Eigengründung in der Games-Branche sehr positiv entwickelt und wir sehen jetzt den optimalen Zeitpunkt gekommen, um den Exit zu vollziehen”, sagt Michael Reul von iVentureCapital, der TrafficCaptain 2012 gründete. crobo verfügt somit nun auch über ein Büro in Hamburg. Sandra Fisher, vormaliger COO von TrafficCaptain, wird das Büro in der Hansestadt bis auf weiteres führen.

Fast Forward Imaging sammelt Kapital ein

Frisches Kapital: Vogel Ventures und der in Japan ansässige Egbert Willam investieren in Fast Forward Imaging. “Vogel Ventures ist eine perfekte Ergänzung zu unserem existierenden Investor, der Ganske Media Group. Als B2B-fokussiertes Medienhaus bietet uns Vogel Business Media jenseits der monetären Beteiligung Zugang zu einem extrem relevanten Netzwerk von internationalen Branchenentscheidern”, sagt Gründerin Anna Rojahn. Fast Forward Imaging ermöglicht durch eine “innovative Kombination von Hard- und Software die automatische Erstellung perfekter Freisteller-Fotos”.

Springer steigt bei Ozy ein

Einstieg: Das Medienhaus Springer investiert im Silicon Valley. Die Berliner steigen als Frühphaseninvestor beim Online-Magazin Ozy ein. “Mit Axel Springer gewinnen wir einen Partner mit umfassenden digitalen verlegerischen Kenntnissen“, sagt Ozy-Mitgründer Carlos Watson . “Axel Springer glaubt, wie auch alle anderen Investoren und Partner, dass Ozy die Nachrichten durch einen frischen und anderen Ansatz bereichert”. Springer ist in den USA bereits an airBnB und der Fotocommunity Pixlee beteiligt – ebenfalls mit jeweils einem kleinen Anteil.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor