Kurzmitteilungen: MGO Digital Ventures, epubli, Sunstone Capital, Max Niederhofer, AngelHack, Sprungbrett

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger […]
Kurzmitteilungen: MGO Digital Ventures, epubli, Sunstone Capital, Max Niederhofer, AngelHack, Sprungbrett

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht. Heute geht es um MGO Digital Ventures, epubli, Sunstone Capital, Max Niderhofer, AngelHack und Sprungbrett.

Mediengruppe Oberfranken will mitmischen

Gründung: Die Mediengruppe Oberfranken mit Sitz in Bamberg wird sich ab sofort an Gründungsprojekten im Digitalgeschäft beteiligen. Zu diesem Zwecke wurde MGO Digital Ventures gegründet, welches von Sigrun Albert geführt wird. „Wir suchen nicht ausschließlich nach lokalen Beteiligungsmöglichkeiten, auch wenn wir aufgrund unserer Zugehörigkeit zu einem regionalen Haus ein besonders tiefes Verständnis für solche Modelle haben,“ sagt sie. Bis zu drei Start-up-Unternehmen pro Jahr will die Mediengruppe Oberfranken auf diese Weise fördern. Vorher durchlaufen alle Projekte eine intensive Prüfung. Ein persönlicher Austausch mit dem Gründerteam gehört dazu, außerdem Markt-, Wettbewerbs- und Businessplananalysen. Zum Portfolio von MGO Digital Ventures gehören bereits anpfiff.info und joblocal.

epubli hat englischsprachige Autoren im Visier

Literatur: Gute Bücher erscheinen nicht mehr nur in den großen renommierten Verlagen. Schon so manche Perle der Literatur wurde im Eigenverlag veröffentlicht. Einer davon ist epubli (www.epubli.co.uk). Ab sofort bietet die Self-Publishing-Plattform seine Dienstleistung auch für englischsprachige Autoren an. Von nun an können auch internationale Autoren ihre Bücher und eBooks bei epubli veröffentlichen und weltweit vertreiben. „In Deutschland nutzen bereits tausende Autoren erfolgreich unsere Plattform und profitieren neben Top-Autorenhonoraren und der hohen Druck- und Bindequalität unserer Bücher insbesondere von der breiten Verfügbarkeit ihrer Publikationen in allen wichtigen Vertriebskanälen. Wir freuen uns sehr darauf, mit diesen Qualitäten in Zukunft auch englischsprachige Kunden zu begeistern“, sagt Barbara Thiele von epubli.

Max Niederhofer wechelt zu Sunstone Capital

Ortswechsel: Max Niederhofer packt seine Koffer und zieht von der Themse nach Kopenhagen. In der dänischen Hauptstadt wechselt er zur Konkurrent und wird für Sunstone Capital arbeiten. Zuvor war Niederhofer für Accel Partners als Vice President in London tätig gewesen. “At Sunstone, we are building Europe’s premier, early-stage, West Coast-style venture capital firm. We want to be faster, more accessible and better to deal with than anyone else in the market.” Niederhofer hatte 2011 das von ihm gegründete Qwerly verkauft und ist seit vielen Jahren tätig im Early-Stage Investment-Bereich tätig.

You is Now veranstaltet AngelHack

Ran an die Tastatur: Als einen der größten Programmierwettbewerbe preist You is Now, Startup-Inkubator der Scout24-Portale, den „AngelHack“ an. Der eigenen Angaben nach „größte Hackathon der Welt“ findet am 4. und 5. Mai in Berlin in den Räumen bei ImmobilienScout24 statt. Zu gewinnen gibt es eine Reise ins Silicon Valley und die Sieger des Hackathons werden dort in das dreimonatige AngelHack Accelerator Programm aufgenommen. Außerdem liegen zusätzlich Tickets für das „TechCrunch Disrupt”-Event in San Francisco dem Gewinnerpaket bei. Teilnehmen können Entwickler, Gründerinteressierte und Kreative. Teilnehmer können sich bis zum 3. Mai registrieren. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

Sprungbrett hilft Start-ups mit Tourismusbezug

Elevator Pitch: „Sprungbrett“ nennt sich der Innovationswettbewerb, den der Verband Internet Reisevertrieb e.V. in diesem Jahr bereits zum 6. Mal veranstaltet. Voraussetzungen zur Teilnahme sind ein hoher Innovationsgrad des Start-ups, das nicht länger als 12 Monate online sein darf und muss einen Bezug zum Tourismus aufweisen. Nach einer Vorabstimmung einer Expertenjury, werden die fünf besten Start-ups aufgefordert, am 10. Juni in Berlin in Form eines Elevator Pitches gegeneinander antreten. Zu gewinnen gibt es einen Preis im Wert von über 30.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 30. April. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.