StartupTicker

+++ #StartupTicker– Der Startup-Live-Ticker. Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps und Hinweise, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

Deal-Monitor Touristik-Start-up RateBoard holt sich 500.000 Euro

Touristik-Start-up RateBoard holt sich 500.000 Euro
Montag, 10. April 2017 ds-Team

+++ Der Salzburger Investoren-Klub Next Floor investiert 500.000 Euro in Rateboard. Das Innsbrucker Start-up entwickelt und vertreibt eine Softwarelösung für die dynamische Preisgestaltung von Hotelzimmern. Das Start-up wurde von Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder gegründet. #StartupTicker

Entlassungen Protonet schrumpft: 10 von 16 Mitarbeitern müssen gehen

Protonet schrumpft: 10 von 16 Mitarbeitern müssen gehen
Montag, 10. April 2017 ds-Team

+++ Das insolvente Start-up Protonet muss weiter sparen. 10 der zuletzt 16 Mitarbeiter müssen gehen – berichtet Gründerszene. Anfang Februar schlitterte Protonet in die Insolvenz. Umsätze mache das Unternehmen derzeit mit dem Abverkauf der noch auf Lager liegenden Heimserver. #StartupTicker

Lesestoff Ein Buch für Gründer – von den mymuesli-Jungs

Ein Buch für Gründer – von den mymuesli-Jungs
Montag, 10. April 2017 ds-Team

+++ Ende April werfen die mymuesli-Macher ein Buch auf den Markt – es heißt kurz und knapp “Machen!”. Ein Buch, das dich Hubertus Bessau, Philipp Kraiss und Max Wittrock, die mymuesli-Gründer, “bei ihrer eigenen Gründung selbst gewünscht hätten”. #StartupTicker

Deal-Monitor Konux-Investoren machen weitere Millionen locker

Konux-Investoren machen weitere Millionen locker
Montag, 10. April 2017 ds-Team

+++ NEA, MIG, Upbeat Ventures, Andy Bechtolsheim, Michael Baum, UnternehmerTUM, Warren Weiss und Lothar Stein investieren weitere 9 Millionen in Konux. Insgesamt sammelte das junge Unternehmen damit in seiner Serie A-Finanzierungsrunde 16 Millionen ein. #StartupTicker

Erzwungene Umbenennung Namensstreit: iBondis heißt jetzt PrestaCap

Namensstreit: iBondis heißt jetzt PrestaCap
Montag, 10. April 2017 ds-Team

+++ iBondis heißt nun PrestaCap. Vorausgegangen ist der Umbenennung offenbar ein Rechtsstreit. Das FinTech wurde im vergangenen Jahr von Christian Nothacker und Alex Riesenkampff, ehemals SumUp, und Ram Chawla und Alessandro Felisi, vorher Barclays, gegründet. #StartupTicker

Deal-Monitor Millionen für die Analyse von Luftbilddaten

Millionen für die Analyse von Luftbilddaten
Montag, 10. April 2017 ds-Team

+++ Bayern Kapital investiert gemeinsam mit ungenannten Investoren einen Millionenbetrag in TerraLoupe. Das Start-up analysiert mittels künstlicher Intelligenz Luftbilddaten großer Landstriche und bietet darin automatische Erkennungen von Objekten an. #StartupTicker

Deal-Monitor nu3 holt sich weitere Millionen – als Kredit

nu3 holt sich weitere Millionen – als Kredit
Montag, 10. April 2017 ds-Team

+++ Davidson Technology Growth Debt investiert in Form eines Venture Debt-Darlehens einen mittleren einstelligen Millionenbetrag in nu3. Der Shop ging 2011 an den Start. Das Unternehmen ist in Deutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz und Skandinavien aktiv. #StartupTicker

Lesenswert Versandhaus-Patriarch kritisiert Rocket Internet

Versandhaus-Patriarch kritisiert Rocket Internet
Montag, 10. April 2017 ds-Team

+++ “Anfangs empfand ich Rocket als Segen, weil es den Boden bereitet hat. Mittlerweile sehe ich die Performance der Firma als eher belastend. Es wurden viele Versprechen gegeben, die nicht gehalten wurden”, sagt Versandhaus-Patriarch Otto. #StartupTicker

Dogs of Startplatz Wie niedlich: Ein Blog nur für Startup-Hunde

Wie niedlich: Ein Blog nur für Startup-Hunde
Freitag, 7. April 2017 ds-Team

+++ Mit Dogs of Startplatz gibt es ein wunderschönes tumblr-Blog, das jeder Startupper kennen sollte. Wie der Name es schon verrät, geht es um Hunde, die im bekannten Coworking Space Startplatz (in Köln und Düsseldorf beheimatet) für gute Laune sorgen. #StartupTicker

Offline Crowdpleite: Surfboard-Hersteller Lampuga ist insolvent

Crowdpleite: Surfboard-Hersteller Lampuga ist insolvent
Freitag, 7. April 2017 ds-Team

+++ Das Hamburger Start-up Lampuga, das elektrische Surfboards mit Jetantrieb entwickelt, ist insolvent. Das junge Unternehmen sammelte 2015 via Seedmatch stattliche 820.250 Euro ein. Damit ist Deutschland um eine weitere, beachtliche Crowdpleite reicher. #StartupTicker

Deal-Monitor ImmobilienScout24 steigt bei wg-suche.de ein

ImmobilienScout24 steigt bei wg-suche.de ein
Donnerstag, 6. April 2017 ds-Team

+++ ImmobilienScout24 steigt bei wg-suche.de ein. Das Unternehmen sichert sich 25 % an der jungen Firma, die WG-Zimmer und möblierte Wohnungen vermittelt. Die Investitionssumme liege im niedrigen siebenstelligen Bereich, teilt die Berliner Firma mit. #StartupTicker

Personalie Outbank: Anya Schmidt löst Gründer Tobias Stöger ab

Outbank: Anya Schmidt löst Gründer Tobias Stöger ab
Donnerstag, 6. April 2017 ds-Team

+++ Anya Schmidt löst Outbank-Gründer Tobias Stöger ab. Unser Ziel ist es Outbank zur führenden Banking-App weltweit zu entwickeln – eine App, die jedem dabei hilft, das zunehmend unübersichtliche Finanzportfolio zu steuern und zu optimieren”, sagt Schmidt. #StartupTicker

Einkaufsverhalten Schneller Einkauf: Farmy setzt auf Künstliche Intelligenz

Schneller Einkauf: Farmy setzt auf Künstliche Intelligenz
Donnerstag, 6. April 2017 ds-Team

+++ Farmy.ch, ein Shop für regionale Produkte, setzt auf das Trendthema Künstliche Intelligenz. Mit dem neuen “Wocheneinkauf” ist es möglich, blitzschnell einzukaufen. Dabei versucht die Shop-Intelligenz “das komplette Einkaufsverhalten vorauszusagen”. #StartupTicker

Lesenswert Blacksocks setzt nun auch auf Button-Commerce

Blacksocks setzt nun auch auf Button-Commerce
Donnerstag, 6. April 2017 ds-Team

+++ “Blacksocks bringt den ‘Dash-Button’. Wie beim US-Riesen Amazon sollen Konsumenten zu Hause per Knopfdruck Ware ordern können”, berichtet die Handelszeitung. Ein Jahr lang tüftelte Blacksocks-Gründer Samy Liechti dem Bericht zufolge am Button-Commerce-Angebot. #StartupTicker

Deal-Monitor tex-lock holt sich auf Kickstarter knapp 280.000 Euro

tex-lock holt sich auf Kickstarter knapp 280.000 Euro
Donnerstag, 6. April 2017 ds-Team

+++ Die Sächsische Beteiligungsgesellschaft (SBG) investiert einen mittleren sechsstelligen Betrag in das Leipziger Start-up tex-lock, eine textilbasierte Diebstahlsicherung für Fahrräder. Zudem investierten 2.245 Unterstützer über Kickstarter knapp 280.000 Euro in das junge Projekt. #StartupTicker