Gründeralltag

#5um5 “Wir müssen auch abseits von Startup-Hotspots schauen”

“Wir müssen auch abseits von Startup-Hotspots schauen”
Freitag, 14. Juli 2017 ds-Team

Sie treffen die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries – was würden Sie sich für den Gründungsstandort Deutschland von ihr wünschen? “Der Standort Deutschland birgt viele Vorteile in sich, besonders im Bereich der staatlichen Förderung ist Berlin sehr gut ausgestattet”, sagt Joschka Friedag von Cringle.

#5um5 “Wir leben hier noch in der Steinzeit”

“Wir leben hier noch in der Steinzeit”
Donnerstag, 13. Juli 2017 ds-Team

Sie treffen die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries – was würden Sie sich für den Gründungsstandort Deutschland von ihr wünschen? “Ich würde ihn darauf drängen, die bürokratischen Prozesse rund um eine Unternehmensgründung zu vereinfachen”, sagt Timoor Taufig von Userlike.

#5um5 “Deutschland ist ein Bürokratendschungel”

“Deutschland ist ein Bürokratendschungel”
Mittwoch, 12. Juli 2017 ds-Team

Sie treffen die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries – was würden Sie sich für den Gründungsstandort Deutschland von ihr wünschen? “Sobald die ersten größeren Umsätze verbucht werden, schlägt die deutsche Bürokratie zu.”, sagt Markus Unkhoff von Schadenengel.

#5um5 “Jedes Land sollte attraktive Rahmenbedingungen schaffen”

“Jedes Land sollte attraktive Rahmenbedingungen schaffen”
Dienstag, 11. Juli 2017 ds-Team

Sie treffen die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries – was würden Sie sich für den Gründungsstandort Deutschland von ihr wünschen? “Eine zentrale Stelle für Firmengründer mit persönlichem Ansprechpartner, der über alle bürokratischen Notwendigkeiten aufklärt”, sagt Mathias Bohge von R3.

#5um5 “Mehr Freiheit und Flexibilität für deutsche Start-ups”

“Mehr Freiheit und Flexibilität für deutsche Start-ups”
Montag, 10. Juli 2017 ds-Team

Sie treffen die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries – was würden Sie sich für den Gründungsstandort Deutschland von ihr wünschen? “Weniger administrative Hürden und Bürokratie. Das gilt insbesondere für Tech-Unternehmen, da gerade sie für die Zukunft stehen”, sagt Christian Pott von Websitebutler.

Gründeralltag Wie wichtig ist ein Businessplan? 15 Investoren antworten!

Wie wichtig ist ein Businessplan? 15 Investoren antworten!
Montag, 10. Juli 2017 ds-Team

Wie wichtig und bindend ist ein Businessplan? “Ein Businessplan bildet vor allem die Kostenseite und Liquiditätsseite ab”, sagt Jan Alberti, bmp. “Ein Businessplan ist schon wichtig; aber vor allem als ein Tool für die Gründer”, sagt Matthias Dill, Statkraft Ventures.

#5um5 Bitte den “Prozess vor der Gründung verschlanken”

Bitte den “Prozess vor der Gründung verschlanken”
Mittwoch, 5. Juli 2017 Alexander Hüsing

Was kann die Politik machen, um Gründern das Leben zu erleichtern? “Wenn sie ihrem selbst definierten Anspruch, Bürokratie abzubauen, gerecht werden würden, wäre uns Gründern sehr geholfen”, sagt Moritz Rappold von Topglas.

#5um5 “Ohne Photoshop wäre ich aufgeschmissen”

“Ohne Photoshop wäre ich aufgeschmissen”
Freitag, 30. Juni 2017 Alexander Hüsing

Welche Tools, welche Apps, welche Software erleichtert Dir den Arbeitsalltag? “In erster Linie nutze ich unsere eigenen intern entwickelten Tools, um alle Kennzahlen bei Glispa auf dem Schirm zu haben”, sagt Gary Lin, Gründer von Glispa.

#5um5 “Ohne mein iPhone könnte ich nicht leben”

“Ohne mein iPhone könnte ich nicht leben”
Donnerstag, 29. Juni 2017 Alexander Hüsing

Welche Tools, welche Apps, welche Software erleichtert Dir den Arbeitsalltag? “Also generell bin ich ein Windows-User. Mit der ganzen Mac-Welt konnte ich mich im Business-Umfeld nur wenig anfreunden”, sagt Thomas Jajeh, Mitgründer von twago.

#5um5 “Der starke Glaube an ein Projekt genügt nicht”

“Der starke Glaube an ein Projekt genügt nicht”
Dienstag, 27. Juni 2017 Alexander Hüsing

Was war der lehrreichste bzw. der beste Fehler, den Du gemacht hast? “Der lehrreichste Fehler war – mit einer meiner ersten Unternehmungen – die Finance-Abteilung komplett aus der Hand gegeben zu haben. Dies führte dazu, dass wir kurz vor der Insolvenz standen”, sagt Mark Ralea von Glossybox.

#5um5 “Monetarisierung nicht auf später verschieben”

“Monetarisierung nicht auf später verschieben”
Freitag, 23. Juni 2017 Alexander Hüsing

Was würdest Du bei Deinem nächsten Start-up anders machen? “Natürlich alles. Besonders wichtig wäre mir allerdings von Anfang an ein klarer Fokus auf leanes und agiles Arbeiten. Außerdem würde ich das Recruiting sofort in die Hände der direkten, potentiellen Kollegen legen”, sagt Tim Mois von sipgate.

Gründeralltag Investoren findet man nicht auf Linkedin oder Xing!

Investoren findet man nicht auf Linkedin oder Xing!
Montag, 19. Juni 2017 Alexander Hüsing

“Wir erhalten circa 3.000 Businesspläne jedes Jahr. Aber fast alle unserer Investments kommen durch persönliche Kontakte oder Empfehlungen zustande. Im Idealfall kennt man also jemanden, der einen vorstellen kann”, sagt Cédric Köhler von Creathor Venture.

#5um5 “Ich würde viel früher Produktmanager einstellen”

“Ich würde viel früher Produktmanager einstellen”
Donnerstag, 15. Juni 2017 Alexander Hüsing

Was würdest Du bei Deinem nächsten Start-up anders machen? “Ich habe gelernt, dass das richtige Team das Fundament eines jeden Unternehmens ist. Daher würde ich hier beim nächsten Mal schon früh viel mehr Zeit investieren”, sagt Gary Lin von Glispa.

Gründeralltag Auf Investorensuche? Es zählt das passende Intro

Auf Investorensuche? Es zählt das passende Intro
Donnerstag, 15. Juni 2017 Alexander Hüsing

“Auch das ist keine Überraschung: Das beste ist immer ein Intro zu bekommen. Die Wahrscheinlichkeit, mit einer kalten Direktanfrage wahrgenommen zu werden, ist praktisch und statistisch gesehen einfach sehr, sehr gering”, sagt Iskender Dirik von Bauer Venture Partners.

#5um5 Was anders machen? “Früher internationalisieren!”

Was anders machen? “Früher internationalisieren!”
Mittwoch, 14. Juni 2017 Alexander Hüsing

Was würdest Du bei Deinem nächsten Start-up anders machen? “Ich würde besonders in der frühen Phase mehr Personen mit Erfahrung in jenen Gebieten zu Rate ziehen, in denen dem Gründer-Team die Expertise fehlt”, sagt Marco Cerqui von Bring.