Gründeralltag

#5um5 Wenn der Lebensmittelpunkt plötzlich die Autobahn ist

Wenn der Lebensmittelpunkt plötzlich die Autobahn ist
Freitag, 27. April 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind nach kurzer Zeit mit Bembel Gin ausverkauft gewesen, konnten dann einige Bestellungen nicht bedienen – was immer ärgerlich ist. Alles andere sind halt einfach auch Erfahrungswerte, die man macht”, sagt Jorin Karner, Mitgründer von Bembel Gin.

#5um5 “Mein Terminkalender ist häufig bis spät in den Abend voll”

“Mein Terminkalender ist häufig bis spät in den Abend voll”
Mittwoch, 25. April 2018 ds-Team

Wie schaltest Du nach der Arbeit ab? “Da wir im Recruiting viel mit berufstätigen Kandidaten zu tun haben, ist der Terminkalender häufig bis spät in den Abend voll. Hin und wieder bleibt aber Zeit für Sport oder für ein Bier mit Kollegen und Freunden”, sagt Oliver Meywirth von capitalheads.

#5um5 “Jesus ist immer noch der coolste Gründer”

“Jesus ist immer noch der coolste Gründer”
Donnerstag, 19. April 2018 ds-Team

Wer war der Held deiner Kindheit? “Wenn mit Kindheitshelden Zeichentrickfiguren gemeint sind, dann ganz klar SpongeBob-Schwammkopf. Er ist immer gut gelaunt. Gute Laune und eine postive Grundeinstellung kann Startup-Gründer weit bringen”, sagt Bilal Zafar von richtiggutbewerben.de.

#5um5 “Ohne Cloud-Services hätten wir es nicht geschafft”

“Ohne Cloud-Services hätten wir es nicht geschafft”
Freitag, 13. April 2018 ds-Team

“Für Kampagnen- und Nutzerverhaltens-Analysen arbeiten wir mit dem Tool hotjar, welches geniale Heatmaps produziert, bei der man das Nutzer- und Klickverhalten auf unserer Webseite optimal auswerten kann”, sagt Linda Wonneberger von LindaBra.

#5um5 “Anfangs hat kaum jemand an unsere Idee geglaubt”

“Anfangs hat kaum jemand an unsere Idee geglaubt”
Donnerstag, 12. April 2018 Alexander Hüsing

“In den ersten sechs Monaten habe ich mit meinem Co-Gründer und mit unseren ersten Mitarbeitern von mir Zuhause aus gearbeitet. Da kam es schon mal vor, dass wir zu zehnt in meinem Wohnzimmer saßen”, sagt Julian Stiefel, Mitgründer von Tourlane.

#5um5 “Das ‘vor der Arbeit, nach der Arbeit’ gibt es nicht”

“Das ‘vor der Arbeit, nach der Arbeit’ gibt es nicht”
Mittwoch, 11. April 2018 Alexander Hüsing

“Die größte Hürde für mich persönlich war, mich zur Gründung durchzuringen. Mein direktes Umfeld war nicht sonderlich gründungsaffin und ich hatte einen gut bezahlten Job mit einer klaren Perspektive”, sagt Christoph Hardt, Mitgründer von Comatch.

#5um5 Startup-Arbeitsalltag: “Nicht viel Zeit zum Abschalten”

Startup-Arbeitsalltag: “Nicht viel Zeit zum Abschalten”
Freitag, 6. April 2018 Alexander Hüsing

“Am Ende des Arbeitstages habe ich normalerweise noch das ein oder andere After-Work-Gespräch oder auch Veranstaltungen, an denen ich teilnehme. Darum verbringe ich meine Zeit am Morgen auch so bewusst!”, sagt Lukas Kinigadner, Gründer von Anyline.

#5um5 Wie sorgt ihr für gute Team-Stimmung? “Koks und Kicker”

Wie sorgt ihr für gute Team-Stimmung? “Koks und Kicker”
Mittwoch, 4. April 2018 Alexander Hüsing

“Wer denkt, das Gründerleben sei glamourös, kennt es nur aus dem Fernsehen. Gründen bedeutet in erster Linie hart arbeiten, hinfallen, noch mal machen, stolpern, Lösung finden!”, sagt Tristan Niewöhner, Gründer von persomatch.

#5um5 “Zahlen sind nur Stütze, wenn ein gutes Gefühl ausbleibt”

“Zahlen sind nur Stütze, wenn ein gutes Gefühl ausbleibt”
Dienstag, 3. April 2018 Alexander Hüsing

“Ich genieße es durchaus, mein eigener Chef zu sein und auf meinen Geschäftsreisen die Welt zu sehen. Man muss sich jedoch bewusst sein, dass nichts von selbst kommt und jeder Tag harte Arbeit ist” Voya-Macher Maximilian Lober.

Gründeralltag “Gründer, die Buzzwords verwenden, können nerven”

“Gründer, die Buzzwords verwenden, können nerven”
Montag, 2. April 2018 ds-Team

Was sollten Gründer vor Investoren niemals machen? “Zwei Dinge sind wichtig: Ehrlichkeit und Ambition. Ersteres, weil wir die nächsten Jahre zusammenarbeiten wollen und ich keine Lust habe ewig zwischen geschönten Fakten, Quatsch und der Wahrheit unterscheiden zu müssen”, sagt Christoph Neuhaus von Endeit Capital.

Gründeralltag Wie wichtig ist ein Businessplan? “Ganz und gar nicht”

Wie wichtig ist ein Businessplan? “Ganz und gar nicht”
Freitag, 30. März 2018 ds-Team

Wie wichtig und bindet ist ein Businessplan? “In der Wachstumsphase ist ein Businessplan ein wichtiges Instrument, um zu zeigen, dass man als Gründerteam gutes Zahlenverständnis hat”, sagt Dominik Alvermann von Acton Capital Partners.

#5um5 “Als wäre man die Feuerwehr bei einem Waldbrand”

“Als wäre man die Feuerwehr bei einem Waldbrand”
Dienstag, 27. März 2018 Alexander Hüsing

“Der letzte Sommer war hart. Irgendwann kamen wir an den Punkt, an dem wir um 2 Uhr nachts das Büro verlassen und uns um 7 Uhr morgens wieder getroffen haben, um weiterzuarbeiten”, sagt Aleksandrs Zavoloks, Gründer von Runtime.

#5um5 “Kein Nicht-Gründer kann den Stress nachvollziehen”

“Kein Nicht-Gründer kann den Stress nachvollziehen”
Mittwoch, 14. März 2018 Alexander Hüsing

“Mann muss schon etwas bescheuert sein, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Aber das macht einen Unternehmer aus”, sagt Moritz Thiele, Mitgründer des Kreditvergleichsdienstes Finanzcheck.de. Der “Nachbar sieht nur das Blumenbeet aber nicht den Spaten. Ganz wenige sind wirklich erfolgreich.”

#5um5 “Die ersten Jahre haben wir vom Mindestlohn gelebt”

“Die ersten Jahre haben wir vom Mindestlohn gelebt”
Montag, 12. März 2018 Alexander Hüsing

“Unser neues Büro in der Frankfurter Innenstadt mit Dachterrasse hat natürlich Protz-Wirkung, jedoch haben wir auch hier auf jeden Euro geschaut und etwa den Innenaus- und -umbau komplett selbst gemacht”, sagt Eric-Jan Krausch, Mitgründer von Acomodeo.

Gründeralltag “Wenn alles nach Plan liefe, wäre jeder Gründer erfolgreich”

“Wenn alles nach Plan liefe, wäre jeder Gründer erfolgreich”
Freitag, 2. März 2018 ds-Team

Wie wichtig und bindet ist ein Businessplan? “Ein Businessplan ist wichtig für den Investoren-Pitch und um eine Grundstruktur für die Entwicklung zu haben. Er sollte als Leitfaden dienen. Aber aus Erfahrung läuft selten alles nach Plan”, sagt Kurt Müller von Target Partners.