Gründeralltag

Gründeralltag Investoren findet man nicht auf Linkedin oder Xing!

Investoren findet man nicht auf Linkedin oder Xing!
Montag, 19. Juni 2017 Alexander Hüsing

“Wir erhalten circa 3.000 Businesspläne jedes Jahr. Aber fast alle unserer Investments kommen durch persönliche Kontakte oder Empfehlungen zustande. Im Idealfall kennt man also jemanden, der einen vorstellen kann”, sagt Cédric Köhler von Creathor Venture.

#5um5 “Ich würde viel früher Produktmanager einstellen”

“Ich würde viel früher Produktmanager einstellen”
Donnerstag, 15. Juni 2017 Alexander Hüsing

Was würdest Du bei Deinem nächsten Start-up anders machen? “Ich habe gelernt, dass das richtige Team das Fundament eines jeden Unternehmens ist. Daher würde ich hier beim nächsten Mal schon früh viel mehr Zeit investieren”, sagt Gary Lin von Glispa.

Gründeralltag Auf Investorensuche? Es zählt das passende Intro

Auf Investorensuche? Es zählt das passende Intro
Donnerstag, 15. Juni 2017 Alexander Hüsing

“Auch das ist keine Überraschung: Das beste ist immer ein Intro zu bekommen. Die Wahrscheinlichkeit, mit einer kalten Direktanfrage wahrgenommen zu werden, ist praktisch und statistisch gesehen einfach sehr, sehr gering”, sagt Iskender Dirik von Bauer Venture Partners.

#5um5 Was anders machen? “Früher internationalisieren!”

Was anders machen? “Früher internationalisieren!”
Mittwoch, 14. Juni 2017 Alexander Hüsing

Was würdest Du bei Deinem nächsten Start-up anders machen? “Ich würde besonders in der frühen Phase mehr Personen mit Erfahrung in jenen Gebieten zu Rate ziehen, in denen dem Gründer-Team die Expertise fehlt”, sagt Marco Cerqui von Bring.

#5um5 “Elevator Pitches sind völlig überbewertet”

“Elevator Pitches sind völlig überbewertet”
Dienstag, 13. Juni 2017 Alexander Hüsing

Was braucht man für den perfekten Elevator Pitch? “Natürlich ist es wichtig, in einfacher Sprache zu erklären, was man macht. Ein Entrepreneur sollte seine Vision herausstellen und klar verdeutlichen, wohin der Weg geht”, sagt Gary Lin von Glispa.

#5um5 “Mein Notizbuch ist immer noch unschlagbar”

“Mein Notizbuch ist immer noch unschlagbar”
Montag, 12. Juni 2017 Alexander Hüsing

Welche Tools, welche Apps, welche Software erleichtert Dir den Arbeitsalltag? “Google Keep für meine täglichen Ideen und To-dos, Calendly für Terminabstimmung und natürlich das RatherNice-Plugin für Chrome, das mich bei jedem neuen Tab mit einem Kompliment begrüßt”, sagt Henrik-Jan van der Pol von Perdoo.

#5um5 “Mit Trello können wir unsere To-Dos effizient koordinieren”

“Mit Trello können wir unsere To-Dos effizient koordinieren”
Freitag, 9. Juni 2017 Alexander Hüsing

Welche Tools, welche Apps, welche Software erleichtert Dir den Arbeitsalltag? “Wir arbeiten mit den unterschiedlichsten Tools. Zuallererst ist da Dropbox zu nennen, mit diesem Tool können wir von überall her auf alle Daten zugreifen”, sagt Claudia Seehusen von Ogaenics.

#5um5 “Es ist nie alles ideal – damit muss man sich abfinden”

“Es ist nie alles ideal  – damit muss man sich abfinden”
Donnerstag, 8. Juni 2017 Alexander Hüsing

“Mein größtes Problem ist die Balance zwischen gewünschtem Perfektionismus und der Realität des Alltags. Es ist nie alles gut und ideal – damit muss man sich abfinden bzw. genau daran gilt es zu wachsen”, sagt Ilhan Zengin, Mitgründer von ShowHeroes.

#5um5 Ich gründe! “Meine Mutter war etwas verhalten”

Ich gründe! “Meine Mutter war etwas verhalten”
Montag, 5. Juni 2017 Alexander Hüsing

Wie hat Dein Umfeld, Deine Familie drauf reagiert, als Du verkündet hast, dass Du ein Start-up gründen willst? “Alle Personen in meinem Umfeld haben sehr positiv reagiert. Da ich vor Bring! schon eine Firma gegründet hatte, waren viele gar nicht überrascht”, sagt Marco Cerqui von Bring.

Gründeralltag “Lügen haben in der Start-up-Welt sehr kurze Beine”

“Lügen haben in der Start-up-Welt sehr kurze Beine”
Montag, 5. Juni 2017 Alexander Hüsing

Was sollten Gründer vor Investoren niemals machen? “Egal ob vor, während oder nach einer Beteiligung: Ehrlichkeit ist eine der wichtigsten Eigenschaften, denn bekanntermaßen haben Lügen – insbesondere in der Start-up Welt – sehr kurze Beine”, sagt Luca Martinelli, b-to-v Partners.

#5um5 “Zwischen 22 und 23 Uhr gehen wir ins Bett”

“Zwischen 22 und 23 Uhr gehen wir ins Bett”
Freitag, 2. Juni 2017 Alexander Hüsing

Wie sieht Dein ganz normaler Start-up-Arbeitsalltag aus? “Mein Arbeitstag startet meistens so gegen 7 Uhr morgens mit einer Runde laufen, danach geht es ins Büro, dort bin ich meistens zwischen 9 und 10 Uhr”, sagt Constantin Eis von Casper.

#5um5 “Mein Tag beginnt meist mit zwei Cappuccinos”

“Mein Tag beginnt meist mit zwei Cappuccinos”
Mittwoch, 31. Mai 2017 Alexander Hüsing

“Generell sitzen wir bei Testbirds jeden Mittag gemeinsam in der Küche beim Essen, und selbst wenn ich Termindruck habe, versuche ich mir Zeit zu nehmen, um mich beim Essen mit den Kollegen zu unterhalten”, sagt Philipp Benkler, Gründer von Testbirds.

#5um5 “Schneller Umsätze generieren und profitabel werden”

“Schneller Umsätze generieren und profitabel werden”
Freitag, 26. Mai 2017 Alexander Hüsing

Was würdest Du bei Deinem nächsten Start-up anders machen? “Wer mit komplexen Technologien arbeitet und dabei höchste Sicherheitsstandards gewährleisten will, kann und sollte sich nicht auf externe Betreiber verlassen”, sagt Markus Schicker von Outbank.

Gründeralltag Businessplan: “Wichtig, aber nicht in Stein gemeißelt”

Businessplan: “Wichtig, aber nicht in Stein gemeißelt”
Donnerstag, 25. Mai 2017 Alexander Hüsing

“Jeder Gründer und VC weiß, dass ein Businessplan nicht in Erfüllung gehen wird. Dennoch ist er sehr wichtig. Dem Plan unterliegen Annahmen, wie der Markt auf das neue Angebot reagiert und wie man dadurch ein profitables und nachhaltiges Geschäft aufbauen kann”, sagt Cédric Köhler von Creathor Venture.

#5um5 Ein guter Rat: “Alleine kann man das nicht schaffen”

Ein guter Rat: “Alleine kann man das nicht schaffen”
Freitag, 12. Mai 2017 Alexander Hüsing

Was war der beste Rat, den Du während Deiner Gründungsphase bekommen hast? Baue und nutze dein Netzwerk. Helfe, teile und frage. Alleine kann man das nicht schaffen. Leute, die ihr Wissen teilen, werden auch Hilfe erfahren. Der Mensch hat zwei Ohren und nur einen Mund”, sagt Thomas Jajeh von twago.