Ressort: Startups

Crowdinvesting Wenn der Schwarm 5 Millionen in den Digital-Sand setzt

Wenn der Schwarm 5 Millionen in den Digital-Sand setzt
Mittwoch, 13. Juli 2016 Alexander Hüsing

In den vergangenen Jahren floss auch via Crowdinvesting reichlich Geld in diverse Start-ups. Einige dieser jungfirmen gingen später dann leider baden – etwa Twinkind, Tollabox, Vibewrite, foodieSquare und Paymey. Rund 5 Millionen Euro setze der Scharm dabei auf das falsche Pferd.

Start-up Radar Jetzt werden auch Kühe komplett digitalisiert

Jetzt werden auch Kühe komplett digitalisiert
Montag, 11. Juli 2016 Conny Nolzen

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute dropnostix, eine Online-Gesundheitskarte für Kühe. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.

3 neue Start-ups Uhren, Gastro, Kaffee – Lilienthal, wodanaz, roastmarket

Uhren, Gastro, Kaffee – Lilienthal, wodanaz, roastmarket
Montag, 11. Juli 2016 Christina Cassala

In unserer Rubrik “3 neue Start-ups” gibt es täglich neue Start-ups in Kurzform vor. Heute stellen wir Lilienthal Lifestyle, wodanaz und Roast Market vor. Das Start-up aus Frankfurt vertreibt ein Sortiment an internationalen und lokalen Kaffeemarken an. Auch deutsche Röstereien sind vertreten.

Finanzberatung und Bankberater Baningo vermittelt Bankberater – zum Wunschtermin

Baningo vermittelt Bankberater – zum Wunschtermin
Montag, 11. Juli 2016 Christina Cassala

Studien zufolge suchen bereicht rund 25 Prozent aller Kunden rein online nach Bankservices. Auf baningo soll jeder User selbst aussuchen können, zu welchem Zeitpunkt er sich zu seinen Finanzthemen beraten lassen möchte. Online gebracht haben baningo Harald Meinl, Max Nedjelik und Michael Niessl in Wien.

Offline! Über 20 Start-ups, die zuletzt leider gescheitert sind

Über 20 Start-ups, die zuletzt leider gescheitert sind
Freitag, 8. Juli 2016 Alexander Hüsing

Nicht alle deutschen Start-ups sind erfolgreich! Leider sind auch in diesem Jahr schon wieder zahlreiche große und kleine deutsche Start-ups und Online-Projekte für immer von der digitalen Bildfläche verschwunden. Darunter unter anderem Start-ups und Projekte wie Bonativo, topdeals.de und Vendomo.

10 brandneue Start-ups 12K, bonify, TwentyBN – und mehr heiße Start-ups

12K, bonify, TwentyBN  – und mehr heiße Start-ups
Donnerstag, 7. Juli 2016 ds-Team

Viele der Start-ups, über die wir täglich berichten, sind mehr als einen kurzen, flüchtigen Blick wert. Mit 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte, präsentieren wir an dieser Stelle wieder mehrere junge, digitale Unternehmen, die sich jedermann einmal ansehen sollte.

Start-up-Radar tink – Vergleichsdienst für Smart Home-Produkte startet bald

tink – Vergleichsdienst für Smart Home-Produkte startet bald
Mittwoch, 6. Juli 2016 Alexander Hüsing

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute tink, einen Vergleichsdienst für Smart Home-Produkte, der bald an den Start geht. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.

Werbung gezielt einsetzen admeee belohnt User für ihre Aufmerksamkeit

admeee belohnt User für ihre Aufmerksamkeit
Dienstag, 5. Juli 2016 Christina Cassala

Das Hamburger Start-up spielt gezielt Angebote der Werbepartner aus und belohnen den User angemessen für seine Aufmerksamkeit. Die Höhe der Belohnung hängt davon ab, wie intensiv das Angebot von admeee genutzt wird. Über Quizfragen, die die Nutzer beantworten, werden Credits gesammelt. Je mehr, desto besser.

Digitale Psychologie Mit Selfapy gegen Depressionen kämpfen

Mit Selfapy gegen Depressionen kämpfen
Montag, 4. Juli 2016 Conny Nolzen

Selfapy bietet eine “Online-Thearpie” für psychisch erkrankte Menschen. Viele Patienten müssen oft Monatelang auf einen Termin bei einem Therapeuten warten, das ist nicht nur Nervenaufreibend sondern auch demotiverend. Zwei Psychologinnen aus Berlin wollen dies nun ändern.

#5um5 5 Start-ups, für die die Insolvenz nicht das Ende war

5 Start-ups, für die die Insolvenz nicht das Ende war
Freitag, 1. Juli 2016 Alexander Hüsing

Ein Insolvenz ist hart und nervenaufreibend. Nicht immer aber das Ende eines Unternehmen. Das Berlliner Start-up twago etwa ging gestärkt aus einer Insolvenz hervor. Vier Jahre nach der scheinbaren Pleite erfolgte dann sogar der Exit an randstad. Auch für andere Start-ups gab es ein Leben nach der Insolvenz.

Gründer bleibt an Bord Paymill lebt weiter: Klik & Pay übernimmt das insolvente Start-up

Paymill lebt weiter: Klik & Pay übernimmt das insolvente Start-up
Freitag, 1. Juli 2016 Alexander Hüsing

Ende April schlitterte Paymill in die Insolvenz. Schon damals waren die Münchner zuversichtlich, einen weißen Ritter finden zu können. Sie sollten recht behalten. Paymill ist gerettet.

Start-up-Radar Pure Presents: Blume 2000 drängt ins Geschenkesegment

Pure Presents: Blume 2000 drängt ins Geschenkesegment
Freitag, 1. Juli 2016 Alexander Hüsing

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute Pure Presents, eine Geschenkeplattform, die bald an den Start geht. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.

Abgehoben Wingly: Ein BlaBlaCar für Flugbegeisterte

Wingly: Ein BlaBlaCar für Flugbegeisterte
Freitag, 1. Juli 2016 Conny Nolzen

Wingly bietet Nutzern eine Art BlaBlaCar für Flüge. Statt Fahrten werden Flüge von Privatpiloten angeboten, bezahlt werden die Flüge via PayPal. Im Interview mit deutsche-startups.de erzählt Gründer Lars klein, warum Wingly sich von den ganzen Mitstreitern abhebt.

Digitalisierte Meinungsumfragen “Nur wenige können sich Meinungsumfragen leisten”

“Nur wenige können sich Meinungsumfragen leisten”
Donnerstag, 30. Juni 2016 Christina Cassala

Was denkt Deutschland? Das will künftig das Berliner Startup Civey beantworten können. Durch Automatisierung von repräsentativen Meinungsumfragen soll es jedem Nutzer möglich sein, kostenlose Umfragen durchzuführen und ein repräsentatives Bild über die öffentliche Meinung erhalten.

Kleinstreparaturen aller Art DeineHelfer24 – und der Handwerker klingelt sofort

DeineHelfer24 – und der Handwerker klingelt sofort
Donnerstag, 30. Juni 2016 Alexander Hüsing

Der moderne Handwerkerbetrieb DeineHelfer24 ist eine Mischung aus Vermittler und klassischem Handwerksbetrieb mit angestellten Handwerkern, der vor allem bestimmte Service-Bereiche in Eigenregie ausführt. Robert Boer brachte das Start-up 2014 ins Netz – und somit lange vor dem Handwerkerboom.

Aktuelle Stellenangebote

Alle