Ressort: Startups

Umsatzsprung beim Einhorn Delivery Hero fährt Vorjahresumsatz im ersten Halbjahr ein

Delivery Hero fährt Vorjahresumsatz im ersten Halbjahr ein
Donnerstag, 1. Oktober 2015 Alexander Hüsing

Im ersten Halbjahr dieses Jahres erwirtschaftete der umtriebige Lieferdienstvermittler Delivery Hero einen Umsatz in Höhe von 85 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es gerade einmal 34 Millionen Euro. 2014 machte das Start-up gerade mal 88,9 Millionen Euro Umsatz.

3 Start-ups, 339 Millionen Umsatz Bewertung von Home24 + Westwing < HelloFresh

Bewertung von Home24 + Westwing < HelloFresh
Mittwoch, 30. September 2015 Alexander Hüsing

Home24 erwirtschaftete im ersten Halbjahr dieses Jahres einen Umsatz in Höhe von 117,6 Millionen Euro. Westwing legt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 47,5 % zu – auf 108,8 Millionen Euro. Erstaunlich ist bei diesen Zahlen ein Blick auf die Bewertungen der Start-ups.

Start-up-Radar Mit fripping steigt die Tupperparty 2.0

Mit fripping steigt die Tupperparty 2.0
Mittwoch, 30. September 2015 Conny Nolzen

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute fripping, eine Plattform für Home Shopping Events. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen wollen und schon erste Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.

So verkauft man Immobilien mit Technik ImCheck24 – Makler mögen dieses Start-up nicht

ImCheck24 – Makler mögen dieses Start-up nicht
Mittwoch, 30. September 2015 Alexander Hüsing

ImCheck24-Macher Nikolai Roth gab sich bisher sehr bedeckt, wenn es um sein Start-up geht. Nun lässt er seine Zurückhaltung endlich fallen. Roth bezeichnet ImCheck24 als “technologiegetriebenen Immobilienmakler”. ImCheck24 mache die Vorteile, die das Internet biete, nutzbar.

Bastel-Start-up steht zum Verkauf In der Wummelkiste wummelt es nicht mehr so richtig

In der Wummelkiste wummelt es nicht mehr so richtig
Dienstag, 29. September 2015 Alexander Hüsing

Die Wummelkiste, einst von Team Europe erdacht und finanziert, steht zum Verkauf. Die Gründe für das quasi Scheitern der Berliner Wummelkiste liegen ähnlich wie beim Mitbewerber Tollabox, der im Frühjahr dieses Jahres den Bach runter. Es geht um zu hohe Marketingkosten.

Start-up-Radar Mirrorized – Spieglein, Spieglein wie wird das Wetter?

Mirrorized – Spieglein, Spieglein wie wird das Wetter?
Dienstag, 29. September 2015 Conny Nolzen

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute Mirrorized, einen digitalen Spiegel. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen wollen und schon erste Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.

'Bigger challenge than expected' Rocket Internet kann mit Bonativo in London nicht punkten

Rocket Internet kann mit Bonativo in London nicht punkten
Montag, 28. September 2015 Alexander Hüsing

Bonativo kann in London nicht landen. Ein herber Rückschlag für das junge Unternehmen aus dem Hause Rocket Internet. Konnte sich Gründer Christian Eggert im Frühjahr doch noch vorstellen, dass das Bonativo-Konzept in sämtlichen Großstädten funktioniere. Dafür geht es bald in Hamburg los.

5 neue Start-ups Get Amber, Code2Order, TrendRaider, Loclet, SchenkstDu

Get Amber, Code2Order, TrendRaider, Loclet, SchenkstDu
Montag, 28. September 2015 Conny Nolzen

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Code2Order , Get Amber,TrendRaider, Loclet, und SchenkstDU,at vor. Loclet zum Beispiel, bringt einem die Stadt näher mit Rätseln.

Start-up-Radar Shelfd baut ein digitales Regal für das Wohnzimmer

Shelfd baut ein digitales Regal für das Wohnzimmer
Freitag, 25. September 2015 Conny Nolzen

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute Shelfd, ein digitales Regal. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen wollen und schon erste Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.

Gutes, teures Marketing HelloFresh zündet zum Einhornstatus die Umsatzrakete

HelloFresh zündet zum Einhornstatus die Umsatzrakete
Freitag, 25. September 2015 Alexander Hüsing

Der wahnwitzigen Milliardenbewertung von HelloFresh folgt das massive Umsatzwachstum. Das junge Start-up, das im gesamten vergangenen Jahr gerade einmal 69,6 Millionen Euro erwirtschaftete, machte im ersten Halbjahr dieses Jahres einen Umsatz in Höhe von 112,5 Millionen Euro.

Start-up-Radar Acomodeo = Airbnb mit Zielgruppe Geschäftsreisende

Acomodeo = Airbnb mit Zielgruppe Geschäftsreisende
Donnerstag, 24. September 2015 Conny Nolzen

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute Acomodeo, einen Buchungsdienst für Unterkünfte. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen wollen und schon erste Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.

5 neue Start-ups Stuggi, Dearsouvenir, Absolvio, Hi Messenger, Netzshopping

Stuggi, Dearsouvenir, Absolvio, Hi Messenger, Netzshopping
Donnerstag, 24. September 2015 Christina Cassala

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Stuggi, Dearsouvenir, Absolvio, Hi Messenger und Netzshopping vor. Absolvio beispielsweie hilft Berufsschülern, sich auf die Prüfungen in der Berufsschule vorbereiten zu können.

Start-up-Radar Wahanga bietet Ersatzteile und Reparaturanleitungen

Wahanga bietet Ersatzteile und Reparaturanleitungen
Mittwoch, 23. September 2015 Alexander Hüsing

Im Start-up-Radar geht es heute um Wahanga, einen Marktplatz für Ersatzteile aller Art. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen wollen und schon erste Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben. Der Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.

Start-up-Radar Ein Halleluja für Gründer – StartupBibel.de

Ein Halleluja für Gründer – StartupBibel.de
Dienstag, 22. September 2015 Conny Nolzen

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute StartupBibel.de, eine Plattform für Gründer. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen wollen und schon erste Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.

Start-up-Radar SwipeStox ist das Tinder für Aktienflirts

SwipeStox ist das Tinder für Aktienflirts
Montag, 21. September 2015 Conny Nolzen

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute SwipeStox, eine trading-App. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen wollen und schon erste Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.

Aktuelle Stellenangebote

Alle