#Brandneu

8 neue Startups: Snaque, Mansio, Buildemy, Dibooq, Faircado, Reverion, Lagerkarton, Reonic

Es ist wieder Zeit für neue Startups! Hier einige ganz junge Startups, die jeder kennen sollte. Heute stellen wir diese Jungfirmen vor: Snaque, Mansio, Buildemy, Dibooq, Faircado, Reverion, Lagerkarton und Reonic.
8 neue Startups: Snaque, Mansio, Buildemy, Dibooq, Faircado, Reverion, Lagerkarton, Reonic
Donnerstag, 22. Dezember 2022VonTeam

deutsche-startups.de präsentiert heute wieder einmal einige junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Wochen und Monaten, an den Start gegangen sind, sowie Firmen, die zuletzt aus dem Stealth-Mode erwacht sind. Übrigens: Noch mehr neue Startups gibt es in unserem Newsletter Startup-Radar.

Snaque
Snaque aus Berlin setzt auf eine SaaS-Lösung, die eine Paywall-Extension ermöglicht, mit der Leser:innen von Online-Medien die Möglichkeit haben, Premium-Content auch ohne Abo zu lesen. “Leser:innen zahlen hier durch kurze Interaktionen mit Markeninhalten für einzelne Artikel”, schreibt das Team der Gründer:innen: Henning Tillmann und Katja Waldor .

Mansio
Bei Mansio aus Aachen, das von Maik Schürmeyer gegründet wurde, dreht sich alles um Lkw-Güterverkehr. Das Startup zerlegt dabei “mithilfe eines Optimierungsalgorithmus Gesamtstrecken in Teilstrecken und teilt sie passenden Transportressourcen zu”. Ziel ist es, zu berechnen, “welcher Fahrer einen Transport zu den besten Konditionen abdecken kann”.

Buildemy
Das Startup Buildemy aus München bringt sich als “videobasierte Weiterbildungsplattform für die Bau- und Planungsbranche” in Stellung. Die Gründerinnen Anna Berger und Rosa Lindenblatt  schreiben: “Wissen wird schnell und effizient vermittelt. Beteiligte der Baubranche müssen weniger Zeit für Recherche aufwenden.” 

Dibooq
Dibooq aus Potsdam setzt auf “Echtzeitbuchungen für Ferienimmobilien”. Das von Ralf Spielvogel, Sascha Füller und David Schmeußer gegründete Startup “vereinfacht die Buchung per Echtzeit-Kalender für alle Seiten und sorgt für höhere Kundenzufriedenheit sowie mehr Umsatz. Via mobiler App kann man seine Vermietungen bequem und zentral von überall steuern”.

Faircado
Das Berliner Startup Faircado, von Evolena de Wilde d’Estmael und Ali Nezamolmaleki gegründet, bringt sich als “KI-gestützte Such- und Vergleichsplattform und das erste Chrome-Plugin für Secondhand-Shopping mit Fokus auf Nachhaltigkeit” in Stellung. Das Motto dabei lautet: “Wir machen Secondhand zu deiner ersten Wahl.”

Reverion
Reverion, ein Spin-off der TU München, hat sich “hocheffizienten Kraftwerken zur CO2-negativen Stromerzeugung und Energiespeicherung” verschrieben. Dabei können die “Anlagen in Sekundenschnelle zwischen Strom- und Gaserzeugung umschalten und so die Lücke zwischen Bedarf und schwankendem Angebot überbrücken”. 

Lagerkarton
Das Freisinger Jungunternehmen Lagerkarton, von Sebastian Welp gegründet, bietet ein “nachhaltiges Regalsystem aus Kartonage” und kümmert sich dabei im ganz großen Stil um eine “nachhaltige Lösung für Sichtboxen, Stapelboxen, Sichtlagerboxen und Sichtlagerkästen”. 

Reonic
Die Firma Reonic aus Augsburg kommt als “digitaler Energie- und Mobilitätsberater” daher. Zielgruppe sind etwa Autohäuser, Stadtwerke und Gewerbekunden. “Durch unsere Software beantworten wir individuell und leicht verständlich jegliche Kundenfragen zu den Themen Energie und Mobilität”, schreibt das Team der Gründer Tristan Jakob Menzinger, Lars-Manuel Schneider und Udo Sill.

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über neue Startups. Alle Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der Startup-Szene. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock