#Gastbeitrag 

36 Journalist:innen, die Gründer:innen in 2021 kennen sollten 

Auf Grundlage einer internen Auswertung erstellt PIABO PR seit zehn Jahren für deutsche-startups.de eine Liste mit Redakteur:innen, die sich auf die Startup-Szene spezialisiert haben. Welche Journalistinnen und Journalisten in 2021 besondere Relevanz haben, zeigt die folgende Auflistung.
36 Journalist:innen, die Gründer:innen in 2021 kennen sollten 
Montag, 1. Februar 2021Vonds-Team

Was nützt ein perfektes Geschäftsmodell, wenn es niemand kennt? “Wer sein Start-up langfristig zum Erfolg führen möchte, braucht eine gut durchdachte Kommunikationsstrategie. Denn um Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erzeugen, Relevanz für das Unternehmen zu schaffen und Vertrauen aufzubauen, müssen die entsprechenden Zielgruppen wie InvestorInnen, KundInnen oder potenzielle MitarbeiterInnen erreicht werden,” erklärt Tilo Bonow, Gründer von PIABO PR, einem Full-Service-PR-Partner für die Digitalwirtschaft.  

Dies gelingt am besten durch eine regelmäßige und positive Berichterstattung in den richtigen Medien. Erfolgreiche PR ermöglicht einen fruchtbaren Austausch zwischen Start-up und Journalisten, der genau in dieser Medienpräsenz resultiert. JournalistInnen gewinnen wertvolle Informationen für ihr Publikum – zum Beispiel durch Expertenmeinungen, repräsentative Studien oder interessante Neuigkeiten aus dem Unternehmenskontext – während das Start-up die gewünschte Aufmerksamkeit erhält. Hierbei kann es umso effektiver sein, wenn statt der breiten Masse gezielt Nischen angesprochen werden.

Den richtigen Ansprechpartner für das richtige Thema zu finden, ist aber bei der unübersichtlichen deutschen Medienlandschaft mit diversen Wirtschafts-, Tech- und Start-up-Medien oftmals gar nicht so einfach. Zumal sich Digitalisierung und Gründungsthemen heutzutage auch in Tages-, Wochen- oder Regionalzeitungen sowie in Special-Interest-Magazinen zunehmender Beliebtheit erfreuen. 

PIABO PR zeigt den Weg durch das Dickicht des Mediendschungels. In der folgenden Liste stellen wir die 36 JournalistInnen vor, die Start-ups 2021 auf dem Schirm haben sollten. Dabei ist zu beachten: Die Liste ist kein Ranking, sondern in alphabetischer Reihenfolge nach dem Namen des Mediums sortiert. Selbstverständlich stellt sie zudem nur einen Ausschnitt dar. 

Martin Eisenlauer, Bild 

Seit über 20 Jahren ist Martin Eisenlauer bereits als Experte für Tech-Themen bei der Bild, und zwar in der Funktion des Ressortleiters Digital. Der selbst bekennende Tech-Freak gilt als einer der größten deutschen Experten für alles, was programmiert wurde und Kabel sowie Stecker besitzt. Zudem hält er ein besonderes Interesse für Computerspiele, denn er ist überzeugt, dass ein gutes Spiel besser ist als ein gutes Buch oder ein guter Film. Vor zwei Jahren folgte dann mit Tech-Freaks das gleichnamige BILD-Podcastformat, in dem Martin Eisenlauer mit seinem Kollegen Sven Schirmer über Gadgets, Games und das weite Internet spricht. (twitter: @Eisenlauer, linkedin: Martin Eisenlauer)

Solveig Rathenow, Business Insider

Seit dem 1. Dezember 2020 führt Solveig Rathenow das Ressort Wirtschaft & Tech des Business Insiders, das derzeit größte Ressort der Online-Plattform in Deutschland. Vorher gestaltete Solveig Rathenow als Head of Communications für das Fintech Finleap und dessen Tochterunternehmen über vier Jahre die Kommunikation. Doch ursprünglich stammt die gebürtige Berlinerin tatsächlich aus dem Journalismus. Direkt nach ihrem deutsch-französischen Bachelor-Studium in Bonn und Paris bewarb sie sich an der Axel Springer Akademie und wurde aufgenommen. Im Anschluss arbeitete sie im Politik- und Wirtschaftsressort für die BILD. Nach vier Jahren bei BILD, zog sie es für ein Jahr nach Ostafrika, wo sie als Korrespondentin für verschiedene Zeitungen, unter anderem DIE WELT, schrieb. (twitter: @s_rathenow; linkedin: Solveig Rathenow)

Julia Krempin, Business Punk

Julia Krempin geborene Berger ist seit November 2019 Chefredakteurin bei Business Punk. Sie teilt sich die Leitung mit ihrem Kollegen Alexander Langer, der sie nun bis August 2021 in ihrem Mutterschutz vertritt. Zuvor hielt sie die Leitung für das Digitalressort inne und hatte dort mit großem Erfolg die beiden Dossiers Female Leadership und Nachhaltigkeit eingeführt. Außerdem betreut sie die beiden erfolgreichen Podcast-Formate „How To Hack“, „How To Fix It“ und “How to spend it”. Bis Ende 2019 war sie zudem Stipendiatin des Digital Journalism Fellowships der Hamburg Media School, dem ersten durch Facebook geförderten Stipendienprogramm in Deutschland, das sich an Journalist*innen wendet. (twitter: @j_brgr, linkedin: Julia Krempin)

Niklas Wirminghaus, Capital

Niklas Wirminghaus arbeitet seit Juni 2017 als Redakteur für das Wirtschaftsmagazin Capital, wo er sich mit Themen rund um Start-ups, neue Technologien und Digitalisierung beschäftigt. Seit Oktober 2019 koordiniert er zudem die Redaktion von Finance Forward, ein Fintech-Magazin von Capital und OMR, das über die Fintech-Szene, die Bankenbranche und die Welt der Blockchains berichtet. Bis 2017 war er als Mitglied der Redaktionsleitung und CvD für das Online-Magazin Gründerszene tätig. Während seiner Ausbildung an der Henri-Nannen-Journalistenschule schrieb außerdem er für zahlreiche renommierte Publikationen. (twitter: @wirminghaus, linkedin: Niklas Wirminghaus)

Yvonne Assayesch, CHIP

Das Technikmagazin CHIP ist eine der ältesten deutschen Zeitschriften im Bereich Computertechnik und somit wohl jedem technikaffinen und Computer-begeisterten Bürger in Deutschland ein Begriff. Seit 1996 ist CHIP.de auch online unterwegs und hat täglich knapp 2,9 Millionen User. Die Chip-Moderatorin Yvonne Assayesch kann sich für jedes Tech-Thema – von Grafikkarten über Autos bis hin zu Gaming – begeistern. Die vielseitig interessierte Video-Spezialistin ist aber nicht nur ein besonderes Chip-Gesicht, sondern entwickelt auch mit großer Leidenschaft neue Formate die täglich tausende Menschen unterhalten und informieren. Ausserdem betreut sie den Instagram-Channel chip_de. (twitter: @assayesch

Julia Struck, Computer Bild

Die geborene Reinbekerin Julia Struck berichtet seit 2016 als Tech-Redakteurin für die Computer Bild. Ihre Fokusthemen sind dabei Smartphones, Fitness-Gadgets und alles, was die Weiten des Internets betrifft. Als Redakteurin für Telekommunikation und Internet testet sie zum Beispiel neue Produkte von Apple, Fitbit & Co. – und stellt den Lesern anschließend die Vor- und Nachteile vor. Während ihres BWL-Studiums mit Marketing- sowie Statistik-Schwerpunkt sammelte sie bereits in einigen Redaktionen journalistische Erfahrungen, darunter das Hamburger Abendblatt und die PETRA Frauenzeitschrift. Danach absolvierte Julia in der Redaktion von stern VIEW und bei stern.de ihr Volontariat. (twitter: @cb_jstruck, linkedin: Julia Struck)

Alexander Hüsing, deutsche-startups.de

Seit 2007 informiert das Online-Magazin deutsche startups über neue Trends aus der Internet-Gründerszene. Als Mitbegründer und Chefredakteur rangiert Alexander Hüsing auf Platz neun der 500 bedeutendsten Tech-Influencer 2019. Im gleichen Jahr erschien auch sein Buch “Wann endlich grasen Einhörner an der Emscher – Startups aus dem Ruhrgebiet”. Bevor Alexander Hüsing das Online-Magazin deutsche-startups.de gründete, war er als Ressortleiter beim Heidelberger Branchendienst kressreport und als freier Journalist bei Medien wie INTERNET WORLD Business, Spiegel Online, AdZine etc. tätig. Bereits da interessierte er sich für junge, aufstrebende Internet-Unternehmen. (twitter: @azrael74, linkedin: Alexander Hüsing)

Christoph Dernbach, dpa

Christoph Dernbach ist ein deutscher Digitaljournalist und Technikexperte. Seit seinem Volontariat hat er verschiedenste Positionen in der Deutschen Presse-Agentur dpa inne. Im Sommer 2000 gründete er zusammen mit Meinolf Ellers die Multimedia-Tochtergesellschaft dpa-Infocom, die er bis zum Sommer 2020 als Geschäftsführer leitete. Parallel dazu verantwortete er die dpa-Netzwelt-Redaktion. Seit dem Ausscheiden aus der Geschäftsführung der dpa-Tochter verantwortet er als Chefkorrespondent Digitales den Tech-Ticker der dpa. Auch privat geht für Dernbach nichts ohne Technik: Er sammelt alte Radios und Computer. (twitter: @CDernbach, linkedin: Christoph Dernbach

Joel Kaczmarek, Digital Kompakt

Der Digitalexperte Joël Kaczmarek ist Gründer und Chefredakteur des Podcastlabels digital kompakt. Egal, ob Künstliche Intelligenz, Cyber Security, Unternehmensführung oder digitale Transformation – in über 30 Shows diskutieren Joël und sein Team mit den besten Vordenkern, Machern und Experten der Szene zu digitalen Trends, Branchen, Geschäftsmodelle und Unternehmen. Für die Hörer*innen berichten sie tiefenanalytisch über die wesentlichen Vorgänge der Branche, erklären Hintergründe und prognostizieren Trends. Kurz: Sie machen ihre Hörer*Innen zu digitalen Business Champions. Vor der Gründung von digital kompakt leitete Joël Kaczmarek vier Jahre lang als Chefredakteur das Onlinemagazin Gründerszene und war Mitgründer des dahinter stehenden Vertical Media Verlags. (twitter: @Dkompakt, linkedin: Joel Kaczmarek)

Christiane Manow-LeRuyet, e-commerce Magazin

Seit 2018 verantwortet Christiane Manow-Le Ruyet die Online- und Offline-Inhalte des e-commerce Magazins und informiert so Industrie und Handel über neue Geschäftsmodelle sowie Trends in Logistik, E-Payment und Verkauf im Internet. Außerdem schreibt sie nebenbei für diverse Plattformen und Zeitschriften wie etwa Dekra Solutions, beschäftigt sich auch mit dem Thema Smart Cities und berät Unternehmen als Content-Expertin in Punkto Kommunikation. Ihre redaktionellen Fähigkeiten erlernte sie unter anderem beim WEKA Fachverlag für IT. Diese baute sie schließlich als Chefredakteurin beim Verlag Neuer Merkur weiter aus. Danach war sie als Leiterin der Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für das Hotelkompetenzzentrum tätig und beriet anschließend für die VSL Hotel Consulting GmbH. (linkedin: Christiane Manow-Le Ruyet)

Jochen Krisch, exciting commerce

Jochen Krisch ist einer der wichtigsten Branchenexperten für E-Commerce-Themen. Seit 2005 betreibt er als Herausgeber und Hauptautor den Branchenblog Exciting Commerce, das als unabhängiger Branchendienst über neue Märkte und zukunftsweisende Geschäftsmodelle im E-Commerce informiert. Ebenfalls empfehlenswert sind die spannenden Exchanges, der Insiderpodcast, den er seit 2012 mit Marcel Weiß betreibt. Jochen Krisch unterstützt Start-ups und Wachstumsunternehmen als Advisor und ist zudem Initiator der K5 Konferenz für den Handel von morgen und des Global Online Retail Fonds. Der Diplom-Informatiker beschäftigt sich seit 1995 mit Handels- und Verkaufskonzepten in den elektronischen Medien und arbeitet seit 2001 als unabhängiger Branchenanalyst. (twitter: @jkrisch, linkedin: Jochen Krisch)

Caspar Tobias Schlenk, Finance Forward

Seit September 2019 baut Caspar Tobias Schlenk als Redakteur Finance Forward mit auf, hinter dem  neuen Finanzportal stehen Capital und OMR. Er schreibt bereits seit mehreren Jahren über Fintechs und Start-ups – zuletzt war er verantwortlicher Redakteur bei Gründerszene. Im vergangenen Jahr ist sein Buch “Keinhorn”  erschienen, das er als Co-Autor mit verfasst hat. Seine journalistische Ausbildung absolvierte er an der Kölner Journalistenschule. In dieser Zeit machte er Praktika unter anderem bei der ZEIT, der Süddeutschen Zeitung und der tageszeitung. (twitter: @casparschlenk, linkedin: Caspar Tobias Schlenk)

Corinna Baier, Focus Magazin

Corinna Baier ist bereits seit über vier Jahren beim FOCUS Magazin beschäftigt, zunächst als Redakteurin für Wirtschaft und Kultur, seit 2019 als Autorin für Wirtschaft, Digitalisierung, Tech und Handel. Dabei liegt ihr Fokus auf den Themen Start-ups, Big Tech, Gesellschaft sowie Frauen und Technologie. Ihr Volontariat absolvierte sie seit 2013 bei Hubert Burda Media. Zuvor studierte sie Medienwissenschaften, Germanistik und Philosophie an der Philipps-Universität Marburg. (twitter: @tapetastics, linkedin: Corinna Baier)

Bastian Benrath, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Bastian Benrath ist seit April 2018 Wirtschaftsredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dort seit Juli 2019 für die Themen Digitalwirtschaft, Technologie und Start-ups zuständig. Nach dem Ende der langjährigen Rubrik „Netzwirtschaft“ verantwortet er zudem die datenjournalistische Rubrik „Schneller Schlau“. Aufgewachsen in Berlin, entschied er sich für die Ausbildung zum Redakteur an der Deutschen Journalistenschule in München. Nach zwei Jahren als Korrespondent und Redakteur für die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wechselte er zur Wirtschaftsredaktion der F.A.Z. Benrath engagiert sich als zuständiger Trainer für Text beim Journalismus-Seminar enter. (twitter: @bbenrath, linkedin: Bastian Benrath)

Dana Neumann, futurezone.de

Seit November 2019 leitet Dana Neumann die Redaktion von futurezone.de, ein Angebot von Funke Digital GmbH. Auf der Hightech-Onlineplattform erscheinen regelmäßig Nachrichten und Ratgeber aus den Bereichen Tech, Entertainment und Wissenschaft. Während ihres Studiums arbeitete sie als Online-Redakteurin für das Portal roboterwelt.de, für das sie Interviews führte, von Veranstaltungen berichtete und gemeinsam mit dem VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. einen Artikel zum Thema Industrieroboter anfertigte. Nach ihrem Magister in Japanologie und Volkswirtschaftslehre zog es sie für ein Forschungsstipendium zum Thema Pflegerobotik nach Japan in das EU-Japan Centre for Industrial Cooperation. Ab Februar 2017 schrieb sie dann als Online-Redakteurin für die Funke Digital GmbH und baute dort als eine von zwei Redakteurinnen das neu gegründete Portal futurezone.de von Anfang an mit auf. Dort liegt ihr redaktioneller Fokus seitdem auf Technologien des Alltags und der Zukunft. (linkedin: Dana Neumann)

Hannah Scherkamp, Gründerszene

Hannah Scherkamp ist die stellvertretende Chefredakteurin von Gründerszene, das führende Online-Magazin für Start-ups und die Digitalwirtschaft. Dieses wurde im Frühjahr 2020 mit dem Angebot von Business Insider zusammengeführt, dennoch bleiben beide Marken eigenständig bestehen. Während ihrer erfolgreichen Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule besuchte sie Stationen bei ARD, Bild, Dpa und N24. Danach leitete sie die Seite pressekompass.net. (twitter: @HannahScherkamp, linkedin: Hannah Scherkamp)

Christoph Kapalschinski, Handelsblatt

Christoph Kapalschinski arbeitet bereits seit 2006 als Redakteur für das Handelsblatt, zunächst im Ressort Unternehmen & Märkte, in dem er sich schließlich auf sein Fachgebiet Konsumgüter-Hersteller, Textilwirtschaft, Nahrungsmittel spezialisierte. Seit 2019 hat sich sein Schwerpunkt weiter verschärft: Im Technologie-Team für Unternehmen & Märkte schreibt er am liebsten über Start-ups und Tech – vor allem aus Berlin und Norddeutschland. Vor seinem Volontariat an der Düsseldorfer Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten studierte er in Hamburg Politikwissenschaft,  VWL und Journalistik und schrieb für Die Welt/WamS. (twitter: @kapalschinski, linkedin: Christoph Kapalschinski)

Martin Holland, Heise online

Martin Holland schreibt seit 2012 für heise online und c’t, erst als Volontär und dann als Redakteur. Im Newsroom beschäftigt er sich mit nahezu jedem IT-Thema, sein persönlicher Schwerpunkt liegt allerdings auf der Raumfahrt und Astronomie. Außerdem trug der gebürtige Erfurter die Verantwortung für die Berichterstattung im NSA-/Snowden-Skandal. Davor berichtete er zudem viel über E-books. Außerdem trifft man ihn zusätzlich in einem weiteren Format: als einer der Moderatoren für die Podcasts c’t uplink und #heiseshow. (twitter: @Fingolas, linkedin: Martin Holland)

Helena Birkner, Horizont

Ein neues Talent in der Horizont Redaktion: Helena Birkner kümmert sich mit Vorliebe um die Technologie-Themen in der Redaktion. Ihr Schwerpunkte liegen dabei auf  Start-ups, Adtech, Digital Marketing und Mobile. Bevor sie zu Horizont kam, war sie als Volontärin bei FVW Medien beschäftigt. Als Praktikantin sammelte sie zuvor relevante Erfahrung im Kulturbereich, sei es im Ministerium  für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, in verschiedenen Agenturen, sowie in Medienbetrieben wie dem Sat.1 Fernsehen oder in der Unternehmenskommunikation bei Regiocast. (linkedin: Helena Birkner)

Susanne Gillner, INTERNET WORLD BUSINESS

Susanne Gillner startete im Jahr 2012 beim Fachmagazin und -portal INTERNET WORLD BUSINESS. Seit Anfang 2020 ist sie Mitglied der Chefredaktion und beschäftigt sich als Expertin mit den Themen rund um E-Commerce, Online Marketing, Social Media oder Mobile. Zuvor schrieb die studierte Germanistin für verschiedene Fachmagazine rund um die Digital- und ITK-Branche. Nebenbei war und ist Susanne Gillner Jury-Mitglied bei Awards und moderiert auf Veranstaltungen wie der d3con. (twitter: @SusanneGillner, linkedin: Susanne Gillner)

Eva Müller, Manager Magazin

Die renommierte Journalistin Eva Müller schreibt bereits seit über 20 Jahren für das manager magazin. Dabei liegt ihr Schwerpunkt auf den Bereichen der Informationstechnologie, der Forschung, Biotechnologie und der Innovation. Sie ist studierte Diplom-Volkswirtin der Universität Freiburg und absolvierte zusätzlich ein Journalismus-Studium in den USA.  In den Jahren zwischen 1987 und 1999 arbeitete sie als Redakteurin bei Reuters, Capital und Focus. (linkedin: Eva Müller)

Janna Linke, n-tv

Janna Linke berichtet bei ntv für die Startup News und das Startup Magazin über spannende Jungunternehmen und innovative GründerInnen. Als eine der ersten TV-Journalistinnen hat sie das Thema „Startups“ als regelmäßige Magazinsendung im deutschen Fernsehen etabliert. Bevor sie 2015 als Redakteurin bei ntv startete, lernte sie an der RTL-Journalistenschule das redaktionelle Handwerk und kam auch hier schon in Kontakt mit dem Nachrichtensender. Während ihres Studiums Medienmanagement an der Hochschule Fresenius absolvierte sie außerdem ein Praktikum bei der heute-show und arbeitete bei der Tagesschau. (linkedin: Janna Linke)

Florian Rinke, Rheinische Post

Florian Rinke ist Redakteur im Wirtschaftsressort der Rheinischen Post. Dort befasst er sich hauptsächlich mit den Themen Digitalisierung und Mobilität. Er schreibt regelmäßig über Start-ups, die Digitalpolitik in NRW und Deutschland sowie über die Automobilindustrie. Seine Beiträge erscheinen sowohl in der gedruckten Zeitung, bei RP-Online als auch einmal wöchentlich in einem Newsletter. 2020 hat er das Buch „Silicon Rheinland – Wo die Wiege der deutschen Start-up-Szene wirklich liegt“ veröffentlicht. (twitter: @Florian_Rinke, linkedin: Florian Rinke)

Judith Horchert, Der Spiegel

Judith Horchert betreut als Ressortleiterin Netzwelt die Digitalthemen des SPIEGEL. Nach dem Studium der Nordamerikawissenschaften, Politik und Germanistik in Bonn besuchte sie die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg, anschließend war sie Redakteurin bei geo.de. Bereits seit Mai 2012 arbeitet sie im Ressort Netzwelt von SPIEGEL ONLINE, seit März 2017 als Ressortleiterin. Seit 2019 ist sie innerhalb der gemeinsamen Wirtschaftsressortleitung (Print und Online) für den Schwerpunkt Netzwelt zuständig. (twitter: @Frau_Horchert)

Jan Thomas, Startup Insider

Jan Thomas ist Gründer und Geschäftsführer von Startup Insider. Zuvor hat er mit seinem Verlag NKF Media eine Vielzahl an Formaten entwickelt, darunter zum Beispiel die Printmagazine Berlin Valley und the Hundert sowie auch die Konferenzen Digital Talents und den NKF Summit. Anfang 2020 hat der erfahrene Branchenkenner seine Medienkanäle unter der Marke Startup Insider neu strukturiert. Der beliebte Newsletter Startup Insider Daily gehört zur Pflichtlektüre vieler Startup-unternehmer und Investoren. Anfang 2021 startet darüber hinaus die neue Plattform Startup Insider, die Startups auf ihrem Weg zum Erfolg unterstützen wird. (twitter: @StartupInsid_er, linkedin: Jan Thomas)

Hans Luthardt, Starting Up

Seit über 20 Jahren ist Hans Luthardt als Redakteur tätig, begleitet StartingUp von Beginn an, ab 2008 als Chef vom Dienst und seit 2019 als Chefredakteur. Gegründet wurde das Münchner Gründermagazin im Jahr 2004 und erscheint seitdem vierteljährlich. Im Fokus stehen vor allem Inhalte, die aufzeigen, welche rechtlichen, praktischen und psychologischen Voraussetzungen ein Firmengründer kennen sollte, um sein Unternehmen zum Erfolg zu führen. Daran knüpft das Online-Portal an und vermittelt täglich neues Wissen über die deutsche Gründer- und Start-up-Szene sowie über Innovationen und Disruptionen der digitalen Wirtschaft. Im März 2019 wurde StartingUp von der österreichischen Innovationsplattform der brutkasten übernommen und wird als eigenständige Marke weiter betrieben. (linkedin: Hans Luthardt)

Sabine Elsässer, StartupValley Magazin

Sabine Elsässer ist Co-Founder, CEO und leitende Redakteurin beim StartupValley Magazin, das täglich wertvolle Tipps für Start-ups und Gründer bereitstellt und Geschichten aus dem echten Leben erzählt. Von der Gründungsphase über den geglückten Launch bis zum erfolgreichen Exit – und deswegen auch für Investoren so spannend. Für sie sind Gründer und Start-ups mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Und deswegen steigt auch der Informationsbedarf darüber, sodass Sabine Elsässer aufgrund der hohen Nachfrage mit dem StartupValley Magazin international expandiert, und zwar mit dem Fokus auf England, USA und Frankreich – und das in Online und Print. (twitter: @sabineelsasser, linkedin: Sabine Elsässer)

Christoph Fröhlich, STERN

Christoph Fröhlich ist Leiter des Ratgeberressorts beim STERN, schreibt aber als Digitalredakteur laut eigener Aussage “über alles, was einen Stecker hat”. Schon zu Studienzeiten lernte Christoph Fröhlich das Handwerk des Journalismus in verschiedenen Redaktionen, u.a. BILD und Welt der Wunder. Heutzutage beschäftigt sich der studierte Germanist und Medienwissenschaftler kritisch mit den neuesten Trends der digitalen Welt und berichtet über die Themen Telekommunikation, Consumer Electronics, Datenschutz und Digitalisierung. Deshalb ist er nicht nur immer up-to-date bezüglich der neuesten Branchenentwicklung, sondern auch stets auf der Suche nach neuen Geschichten. (twitter: @cfroeh, linkedin: Christoph Fröhlich)

Helmut Martin-Jung, Süddeutsche Zeitung

Helmut Martin-Jung ist seit ganzen 35 Jahren bei der Süddeutschen Zeitung – und bezeichnet seinen Job bis heute als seinen Traumberuf. Damals war er maßgeblich am Aufbau des Online-Auftritts der SZ.de beteiligt und führte diese auch zeitweise als Chefredakteur. Heute ist er als Tech-Redakteur im Wirtschaftsressort angesiedelt und befasst sich dort mit den jüngsten technischen Entwicklungen wie KI, 5G oder 3D-Druck, aber auch mit Gadgets. Letztere müssen sich des Öfteren seinen Produkttests unterziehen, und zwar auf einer ganz eigenen Themenseite mit dem Namen “Einfach Technik”.  (twitter: @hwmj, linkedin: Helmut Martin-Jung)

Susanne Ehlerding, Tagesspiegel

Susanne Ehlerding gehört zum Redaktionsteam des Politikbriefings Tagesspiegel Background Energie & Klima. Dort schreibt sie hauptsächlich über Forschungs- und Klimathemen. Weitere Schwerpunkte sind die Wärmewende im Gebäudebereich und die Agrarpolitik, soweit sie Auswirkungen auf das Klima hat. Als Mitglied des „Netzwerks Weitblick – Verband Journalismus und Nachhaltigkeit“ unterrichtet sie zudem Journalisten. Sie startete ihre Laufbahn als Redakteurin beim Nordkurier in Neubrandenburg und übernahm danach die Leitung der Pressestelle der Hochschule Neubrandenburg. Wieder in Berlin schrieb sie als freie Journalistin unter anderem für die „Berliner Zeitung“, die Nachrichtenagenturen „dapd“ und „dpa“, sowie für das Onlinemagazin „Klimaretter.info“. Seit 2017 ist Susanne Ehlerding fest beim „Tagesspiegel“. (twitter: @SueEhlerding, linkedin: Susanne Ehlerding)

Andreas Weck, t3n.de

Andreas Weck ist Redakteur beim t3n-Magazin und spezialisiert auf die Themen rundum Karriere, Leadership und New Work. Er kennt nicht nur die führenden Köpfe der Digitalwirtschaft, sondern auch ihre Management-Trends, weiß welches Unternehmen gerade Vorbild in der digitalen Transformation ist und schreibt Beiträge mit hilfreichen Tipps für Führungs- als auch Fachkräfte. Seine eigene Karriere begann er 2011 bei den Netzpiloten. Dort hat er von 2012 bis 2013 das Online-Magazin geleitet. Anschließend ging er zu t3n, für die er unter anderem als Silicon-Valley-Korrespondent aus San Francisco berichtet hat. 2019 wurde er als Linkedin-Top-Voice geführt. (Twitter: @AndreasWeck, Linkedin: Andreas Weck.)

Thomas Heuzeroth, WELT

Seit 1997 schreibt Thomas Heuzeroth für die WELT. Zuerst war er Redakteur bei WELT Online, ab 2000 dann Wirtschaftsredakteur bei der WELT und WELT am Sonntag. Dort berichtet er über Themen der Telekommunikation, Internet der Dinge, Consumer Electronics und alles rund um die Digitalwirtschaft. Zusätzlich verfasst er auch regelmäßig Beiträge für das Start-up-Magazin Gründerszene. Bevor Thomas Heuzeroth zu Welt kam, arbeitete er bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. (twitter: @cyberheuze, linkedin: Thomas Heuzeroth)

Varinia Bernau, WiWo

Varinia Bernau leitet die beiden Ressorts Innovation & Digitales sowie Erfolg bei der Wirtschaftswoche. Dabei geht sie besonders gern der Frage nach, wie neue Technologien unseren Alltag und das gesellschaftliche Gefüge verändern. Zuvor hatte sie auch schon bei der Süddeutschen Zeitung über die digitale Wirtschaftswelt berichtet. Sie ist überzeugt: Es komme in unserer Arbeitswelt bei aller Automatisierung auf zutiefst menschliche Emotionen an. Neben aktuellen Trends in der IT-Branche beschäftigt sie sich außerdem mit aktuellen Trends der  Start-up-Szene. (twitter: @VariniaBernau, linkedin: Varinia Bernau)

Miriam Binner, WiWo Gründer

Miriam Binner ist als freie Wirtschaftsjournalistin für verschiedene Magazine und Tageszeitungen tätig, wie zum Beispiel t3n, das Handelsblatt, und eben Wiwo Gründer. Sie verfolgt einerseits die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet andererseits, wie sich Unternehmen in Fragen der Führung, Arbeitsorganisation und Vielfalt positionieren. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule. (twitter: @MiriamBinner, linkedin: Miriam Binner)

Verena Gründel, W&V

Verena Gründel ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Mitglied der Chefredaktion. Sie lässt sich von spannenden Marken- und Transformationsgeschichten begeistern und hat außerdem ein Faible für Digitalmarketing, Social Media und andere Interaktiv-Themen. Ihr persönliches Interesse wecken Reise-, Food- und Fitnessthemen sowie – geprägt durch ihr Studium – Genetik und Mikrobiologie. Bevor sie zu W&V kam, beschäftigte sie sich beim Hightext Verlag mit der Zukunftsforschung für das Interaktiv-Business und beim WPN Verlag mit Werbetechnik und Digital Signage. (twitter: @View85, linkedin: Verena Gründel)

Jens Tönnesmann, ZEIT

Seit Februar 2015 berichtet Jens Tönnesmann für die ZEIT. Als Teil der Wirtschaftsredaktion kümmert er sich vorrangig um Themen der Gründerszene und des Unternehmertums. Dabei interessieren ihn vor allem, welche Herausforderungen sich Unternehmer stellen müssen, wie sie Schwierigkeiten meistern und was sie antreibt. In der Wirtschaftsredaktion der ZEIT verantwortet er seit Anfang 2019 das neue Magazin ZEIT FÜR UNTERNEHMER. Zuvor war er Gründerreporter der WirtschaftsWoche und baute dort den Gründerwettbewerb Neumacher auf. (twitter: @JensT, linkedin: Jens Tönnesmann)

Tipp: Folgt gerne auch unserer Liste mit allen wichtigen Kanälen der gelisteten Tech-Journalisten auf Twitter.

Über den Autor
Tilo Bonow ist Gründer und CEO von PIABO, Deutschlands führendem Full-Service-PR-Partner der Digitalwirtschaft mit Sitz in Berlin. Er gründete PIABO, um Technologieunternehmern mit globalen Ambitionen dabei zu unterstützen, ihre Ideen auf den Markt zu bringen und ihren Unternehmen zu helfen, Potenziale aktiv zu erkennen, Wachstumsziele zu erreichen und letztlich den Markt zu bestimmen. Tilo und sein Team haben bereits Erfolgsgeschichten mit exponentiellen Wachstumsszenarien für Tech-Schwergewichte wie Stripe, Silicon Valley Bank, GitHub, Shopify und Samsung geschrieben. Als wertstiftender Investor in mehr als 20 internationale Venture Capital Funds  beschleunigt Tilo mit seiner Erfahrung und seinem Netzwerk das Wachstum aufstrebender Unternehmen. Zudem ist er Keynote Speaker auf internationalen Technologiekonferenzen wie NOAH, DLD und MWC und leidenschaftlicher und aktiver Unterstützer des digitalen Ökosystems als Mentor unter anderem für Plug & Play und Microsoft Ventures.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock