#StartupTicker flipside bringt Werbung auf den Kassenbon

Das junge Startup flipside platziert Werbung auf Kassenzetteln. "Werbung auf der Rückseite von Kassenbons ist in so gut wie jedem Einzelhandelsmarkt, Geschäft, Store etc. möglich", schreibt das Startup, das von Karl Gerlinger geführt wird, dazu.
flipside bringt Werbung auf den Kassenbon

+++ Eines der vielen Kölner Startups, das mehr Aufmerksamkeit verdient hat, ist flipside. Die Jungfirma bringt Werbung auf klassische Kassenbons. “Die Liste der exklusiven Vorteile von Kassenbonwerbung gegenüber konventionellen Medien ist lange: Kontinuität der dauerhaften Verteilung, branchenweit günstigste Kontaktpreise, exklusive Positionierung nur weniger Anzeigenkunden und noch vieles mehr”, teilt das Startup zu seinem Konzept mit.

+++ Im digitalen Zeitalter mag solch ein Konzept altbacken klingen, aber auch im Internet-Zeitalter kaufen noch reichlich Menschen im stationären Handel ein und bekommen dabei quasi immer einen Kassenbon in die Hand gedrückt. “Werbung auf der Rückseite von Kassenbons ist in so gut wie jedem Einzelhandelsmarkt, Geschäft, Store etc. möglich”, schreibt das Startup, das von Karl Gerlinger geführt wird, dazu.

+++ Kunden können dabei etliche Sachen extrem steuern. “Das dichteste Netz an Verteilermärkten besteht in den Großstädten wie Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt a. M., Stuttgart, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Leipzig, Bremen, Dresden, Hannover. Neben diesem geographischen Fokus erfolgt die Auswahl geeigneter Verteilermärkte nach dem Zielgruppenprinzip. Jeder Verteilermarkt hat spezielle Kundengruppen, die nach Alter, Geschlecht, Einkommen, Herkunft, Schulausbildung, Beruf, Einkaufsvorlieben, Einkaufsverhalten etc. kategorisierbar sind”.

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): Shutterstock