#Ruhrgebiet Impact Factory Duisburg: Starthilfe für Gründer, die die Welt verändern möchten

Businesspläne schreiben, Projekterfolge im Auge behalten, professionell Netzwerken und Workshops besuchen. Und das für lau. Die Impact Factory Duisburg vergibt gemeinsam mit Partnerunternehmen am 15. Juli ein Gründerstipendium. Interessierte können sich noch bis zum 3. Juni bewerben.
Impact Factory Duisburg: Starthilfe für Gründer, die die Welt verändern möchten

Als junger Gründer zwölf Monate durch erfahrene Coaches und Mentoren begleitet und von Experten mit Berufserfahrung an die Hand genommen werden? Was kann einem jungen Startup gerade zu Beginn einer Gründung besseres passieren? Nun haben junge Unternehmer und Visionäre bis zum 3. Juni die Chance, sich auf eines der heiß begehrten Stipendien der brandneuen Impact Factory Duisburg zu bewerben, die dann am 15. Juli im Rahmen eines öffentlichen Pitchs von einer Expertenjury vergeben werden.

Mit Netzwerk und Dialogen zum Ziel

Das Ziel der Impact Factory, wie auch beim Essener Impact Hub Ruhr, ist es, einen Grundstein für eine nachhaltige und soziale Gründung durch Teams zu legen, die sich am Markt behaupten können, erfolgreiche Produkte hervorbringen und somit Leuchttürme in der Region schaffen. Hinter der Impact Factory stehen die Gründungspartner Beisheim Stiftung, Franz Haniel & Cie. GmbH, KfW Stiftung und Anthropia gGmbH mit Unterstützung der Programmpartner Der Paritätische NRW und Wilo-Foundation.

Dirk Sander, Managing Director von Anthropia und Program Manager Impact Factory: “Gesellschaftliche Herausforderungen sind die Rohstoffe für Innovationen. Diese Einsicht bewegt heute eine neue Generation von Gründer- und Unternehmerpersönlichkeiten. Und genau diese finden in der Impact Factory einen inspirierenden Ort für die Vernetzung und ein professionelles Unterstützersystem zur Realisierung eines tragfähigen Geschäftsmodells, von dem die Gründer*innen auch leben können und sollen. Hierfür hat die Anthropia gGmbH ein neues Qualifizierungskonzept entwickelt, das in der Impact Factory erstmals umgesetzt wird.”

Der digitale Pott kocht – #Ruhrgebiet


Mit hunderten Startups, zahlreichen Gründerzentren und -initativen, diversen Investoren sowie dutzenden Startup-Events bietet das Ruhrgebiet ein spannendes Ökosystem für Gründer. ds, die Gründerallianz Ruhr und der ruhr:HUB berichten gemeinsam über die Digitalaktivitäten im Revier.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Impact Factory Duisburg, Tanja Pickartz, Fotoagentur-Ruhr

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.