#Anzeige Zehn europäische Top-Startups für den neuen Future Hamburg Award qualifiziert

Aus 113 Bewerbern hat die Jury des Future Hamburg Awards die zehn vielversprechendsten Startups ausgewählt. Die Finalisten stammen aus ganz Europa. Sie haben die Chance als eines von drei Gewinner-Teams an einem maßgeschneiderten Unterstützungsprogramm in Hamburg teilzunehmen.
Zehn europäische Top-Startups für den neuen Future Hamburg Award qualifiziert

Die Finalisten des Future Hamburg Award 2019 stehen fest. Hamburgs neuer Startup Award bietet drei ausgewählten Unternehmen einen unkomplizierten Zugang zu einem der lebendigsten Startup-Ökosysteme in Europa. Die zehn Gründer-Teams im Finale zeichnen sich durch technologische Innovationskraft, ein einzigartiges Geschäftsmodell und eine hohe Erfolgsaussicht aus. Sie stammen aus Norwegen, Portugal, Spanien, Großbritannien und Deutschland. Die Finalisten überzeugten mit ihren wegweisenden Produkten, u.a. in den Bereichen Logistik, Mobility und Tourismus. Damit ist das Feld der Wettbewerber kurz vor der finalen Entscheidung breit gefächert. Eine Vorjury, mit Fachexperten von u.a. Airbus BizLab, Cisco System Inc., Hanse Ventures und dem Next Media Accelerator, hat aus insgesamt 113  Einsendungen die Runde der letzten zehn Kandidaten ermittelt. Eine 11-köpfige Hauptjury, u.a. mit Vertretern der Otto Group Digital Solutions, OMR und smaato, entscheidet über die drei Sieger, die am 8. Mai beim OMR Festival in Hamburg ausgezeichnet werden.

Dr. Rolf Strittmatter, Geschäftsführer der Hamburg Marketing GmbH, freut sich über das erste Ergebnis des Future Hamburg Awards: „Bei dieser ersten Runde des Future Hamburg Awards hat uns insbesondere die überwältigende Unterstützung aus dem Hamburger Startup-Ökosystem in unserer Überzeugung bestärkt, über eines der besten Business-Netzwerke Europas zu verfügen. Allein schon die aktuelle Anzahl von über 100 Einreichungen übertrifft all unsere Erwartungen für ein ganz neues Unterstützungsprogramm. Dies konnte nur durch eine wirklich großartige Teamleistung aller Beteiligten gelingen.Wir sind nun sehr gespannt auf den Entscheidungsprozess der Jury und freuen uns darauf, die drei stärksten Gründer-Teams während des OMR Festivals auszuzeichnen.“

Drei der folgenden zehn Finalisten können ihr Business in Hamburg über mehrere Monate mit einem maßgeschneiderten Coaching und Unterstützungsprogramm weiterentwickeln:

Shortlist Future Hamburg Award 2019

  • BYHOURS TRAVEL SL (Spanien, Barcelona) führt das erste Pay-per-Use-System im Hotelbereich ein, das Kunden ermöglicht, die Check-in- und Check-out-Zeit des Hotels selbst zu wählen und nur für die benötigten Stunden zu bezahlen.
  • Heptasense, Lda (Portugal, Lissabon) ist eine Software für Überwachungskameras, die in der Lage ist, verdächtige und kriminelle Verhaltensweisen zu erkennen und die Sicherheits-Teams zu alarmieren.
  • Humanising Autonomy Ltd. (UK, London) verbessert die Sicherheit und Effizienz autonomer Fahrzeuge durch das Verständnis und die Vorhersage menschlichen Verhaltens in Städten.
  • Lignopure by Technical University Hamburg (Deutschland, Hamburg) Lignin ist eine natürliche und biologisch abbaubare Alternative zu ölbasierten Industrieprodukten wie Kunststoff-Mikroperlen. Lignopure macht so Konsumgüter nachhaltiger, bei gleicher Funktionalität.
  • Localyze UG (Deutschland, Hamburg) unterstützt internationale Mitarbeiter während des gesamten Umzugsprozesses mit einer umfassenden Softwarelösung, die vom Visum bis zur sozialen Integration reicht.
  • LoudSteps by Boni Inc. (Deutschland, Berlin) ist eine mobile Navigationsanwendung für Menschen mit Sehbehinderungen. Die App hilft den Nutzern, ihre Umgebung zu erfassen und sich zu orientieren.
  • NautilusLog GmbH (Deutschland, Hamburg) NautilusLog – das digitale Logbuch für die Schifffahrt. Die App sammelt Daten an Bord von Schiffen und schafft so einen einfachen und sicheren Weg für Datenaustausch sowie Zusammenarbeit.
  • ShareHouse GmbH & Co. KG (Deutschland, Berlin) ermöglicht Logistikern ihre nicht vollständig genutzen Lager über eine digitale Plattform kurzfristig weiterzuvermitteln, um Leerstand zu vermeiden.
  • Teston AS (Norwegen, Oslo) macht Benutzertests einfach, schnell und kostengünstig. Die Plattform hilft Unternehmen zu verstehen, wie ihre Kunden ein Produkt oder eine Dienstleistung erleben.
  • YOU MAWO GMBH (Deutschland, Konstanz) ist das weltweit erste Eyewear Label, das neben einer Ready-to-wear Kollektion an 3D-gedruckten Brillen auch noch die Möglichkeit einer Maßanfertigung des Brillengestells bietet: durch die Entwicklung eines 3D Kopf-Scanners.

Future Hamburg Award: Das maßgeschneiderte Unterstützungsprogramm für Startups aus der ganzen Welt

Der Future Hamburg Award richtet sich an wegweisende Gründer aus aller Welt und bietet einen idealen Markteintritt zu einem der dynamischsten und stärksten Startup-Ökosysteme Europas. Innovative Startups werden mit etablierten Unternehmen vernetzt und vertiefen ihr bestehendes Geschäftsmodell. Gemeinsam wird das maßgeschneiderte Unterstützungsprogramm „Start me up in Hamburg“-Paket individuell ausgearbeitet und modular an ihre Bedürfnisse angepasst. Darüber hinaus erhalten die Sieger hochwertige Business-Coachings, professionelle Pitch-Trainings und zudem während ihres Aufenthaltes in Hamburg bis zu sechs Monate kostenloses Coworking und exklusive Networking-Events.

Eines der Highlights ist die Preisverleihung im Rahmen des OMR Festivals mit mehr als 40.000 Marketing- und Technik-Fachleuten im Mai 2019 in Hamburg. Die Gründer können vor dem Fachpublikum ihr Unternehmen präsentieren. Key Player wie Google, Facebook und Twitter haben Hamburg als Standort für ihre Unternehmenszentralen gewählt. Mit AboutYou kommt eines der jüngsten deutschen Unicorns aus der Hansestadt. Als wichtigste Handelsmetropole in Nordeuropa und führender Innovationsstandort in wichtigen Zukunftstechnologien ist Hamburg einer der besten Plätze, um mit bahnbrechenden Ideen neue Märkte zu erschließen. Initiatoren des Future Hamburg Awards sind die Hamburg Marketing GmbH und Hamburg Invest.

www.future.hamburg/award/

Foto (unten): www.mediaserver.hamburg.de / Geheimtipp Hamburg