#StartupTicker Vorwurf der sexuellen Belästigung: 8fit-Gründer muss gehen #Metoo

8fit-Gründer Pablo Villalba muss das junge Startup verlassen Ihm werden unter anderem sexuelle Belästigung und finanzielles Fehlverhalten vorgeworfen. Das Startup ist eines der Hidden Champions der Berliner Startup-Szene. Creandum und Eight Roads Ventures investierten im vergangenen Jahr 8 Millionen Dollar in die Jungfirma.
Vorwurf der sexuellen Belästigung: 8fit-Gründer muss gehen #Metoo

+++ In der männerdominierten deutschen Startup-Szene war es im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis auch hierzulande Vorfälle in Sachen sexueller Belästigung öffentlich werden. Zumal schon EscortGate vor zwei Jahren zeigte, dass für einige in der Szene Frauen eher als Entertainment-Beigabe dienen und nicht als gleichberechtigte Geschäftspartner. “Having given up his CEO role last month, the co-founder of German fitness startup 8fit has left the board after an internal investigation uncovered allegations of sexual harassment and financial misconduct, people familiar with the matter said”, berichtet aktuell die Nachrichtenagentur Bloomberg. Gemeint ist Pablo Villalba, Gründer der bekannten Fitness-App 8fit. Das Startup ist eines der Hidden Champions der Berliner Startup-Szene. Creandum und Eight Roads Ventures investierten im vergangenen Jahr 8 Millionen Dollar in die Jungfirma. Die App bietet den Nutzern, der Großteil sind Frauen, Tipps für Workouts und Ernährungspläne.

+++ Im #StartupTicker tickert die Redaktion von deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Startup- und Digital-Szene so alles los ist.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Foto (oben): 8fit