Deal-Monitor The Meet Group übernimmt Lovoo – für 70 Millionen

+++ Das amerikanische Unternehmen The Meet Group übernimmt die Dating-App Lovoo. Der Kaufpreis beträgt 70 Millionen US-Dollar - einschließlich einer Earn-out-Komponente in Höhe von 5 Millionen US-Dollar. #StartupTicker
The Meet Group übernimmt Lovoo – für 70 Millionen

+++ Das amerikanische Unternehmen The Meet Group (unter anderem MeetMe, Tagged und hi5) übernimmt die Dating-App Lovoo. Der Kaufpreis beträgt 70 Millionen US-Dollar – einschließlich einer Earn-out-Komponente in Höhe von 5 Millionen US-Dollar. “Lovoo ist unsere dritte strategische Übernahme in zwölf Monaten und wird künftig gemessen am Traffic unsere größte Einzel-App sein. Wir wollen über unser gesamtes Markenportfolio hinweg Wachstum ankurbeln”, sagt The Meet Group-Macher Geoff Cook. Lovoo, zuletzt 5 Millionen aktive Nutzer im Monat, soll weiter erhalten bleiben. Auch am Standort Dresden soll sich nichts ändern. 97 Mitarbeiten wirkten zuletzt bei Lovoo. Benjamin Bak bleibt nach dem Exit noch sechs Monate an Bord. Florian Braunschweig bleibt als neuer General Manager und Managing Director an Bord. Lovoo musste 2016 eine Strafe in Höhe von 1,2 Millionen zahlen. Das Unternehmen soll zuvor Kunden um eine Millionensumme betrogen haben. Siehe: 5 Dinge, die jeder über Lovoo wissen sollte.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Lovoo

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle