Waltz 7 = ein Zusatz für die Dusche “Es gibt Badezusätze jedoch keinen Zusatz für die Dusche”

"Regenduschen verdrängen Badewannen als täglichen Rückzugsort. Ein Großteil hat keine Badewanne mehr oder duscht zumindest lieber. Überparfümierte Duschgels sind derzeit das einzige Wellness-Produkt für die Dusche", sagt Thomas Grüner, Mitgründer von Waltz 7.
“Es gibt Badezusätze jedoch keinen Zusatz für die Dusche”

Bereits vor vier Jahren reifte in Thomas Grüner und Thomas Schloss der Entschluss den Markt mit Duschtabs zu bereichern. Nach 18 Monaten Produktentwicklung – unter anderem gemeinsam mit der Technischen Universität Dortmund – folgte im April 2015 die Gründung. 2016 ging es dann tatsächlich los mit Waltz 7. Inzwischen haben die Wiener über 400.000 Duschtabs verkauft. Es scheint somit tatsächlich einen Markt für Duschzusätze zu geben. Die kleinen Brausetabletten muss man lediglich aus der Verpackung reißen und in die Dusche werfen. Sofort duftet es herrlich im Bad.

“Ein Großteil hat keine Badewanne mehr”

Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de spricht Thomas Grüner, Mitgründer von Waltz 7, über Regeneration, Produktinnovationen und Folgeprodukte.

Welches Problem wollt Ihr mit Waltz 7 lösen?
Auf Unternehmensebene lösen wir folgende Probleme: Zum einen steigt das Bedürfnis nach schneller Regeneration in unserer Gesellschaft rasant an und Wellness per se ist bisher immer mit Aufwand und hohen Kosten verbunden gewesen. Weiter gab es bis dato für zuhause keine neuartigen Wellnessprodukte. Dadurch bot sich für uns folgende Chance: Nämlich die Einführung von neuen Konsumprodukten mit hohem Skalierungspotential im Zukunftsmarkt Wellbeing. Mit unserem ersten Produkt Duschtabs lösen wir daher folgende Probleme: Regenduschen verdrängen Badewannen als täglichen Rückzugsort. Ein Großteil hat keine Badewanne mehr oder duscht zumindest lieber. Überparfümierte Duschgels sind derzeit das einzige Wellness-Produkt für die Dusche. Es gibt unzählige Badezusätze jedoch keinen Zusatz für die Dusche, obwohl mindestens 69 % lieber Duschen anstatt zu baden. Daher entwickelten wir die Duschtabs für eine schnelle Erholung beim Duschen mit einem natürlichen Dufterlebnis in Tab-Form.

Jede Woche entstehen dutzende neue Start-ups, warum wird ausgerechnet Waltz 7 ein Erfolg?
Als erstes natürlich unser heterogenes und erfahrenes Kernteam. Wir bieten eine echte Produktinnovation als Lösung für existierende Bedürfnisse im Zukunftsmarkt Wellbeing. Weiter spielen Faktoren wie ein effizienter Prozess für die Produktentwicklung, Markteinführung und Skalierung mit geringem CAPEX und OPEX sowie einem hohem Rentabilitätspotential eine große Rolle. Dann natürlich der Aufbau von einem Segment-Monopol mit IP Strategie und einer starken Marke. Das Ganze runden ein klares, skalierbares Geschäftsmodell mit realen Produkten, der Proof of Concept mit der erfolgreichen Einführung der neuen Produktkategorie Duschtabs und natürlich eine gefüllte Innovations-Pipeline mit Folgeprodukten ab.

Wo steht Waltz 7 in einem Jahr?
Nachdem wir die Markteinführung der Waltz 7-Duschtabs bereits erfolgreich eingeleitet haben, liegt der Fokus 2018 auf der Skalierung mit dem Ziel einer gefestigten Marktführerschaft in der DACH-Region. Damit verbunden streben wir eine Verfügbarkeit von WALTZ 7 in über 2000 Filialen an. Parallel treiben wir fleißig die Produktentwicklung eines Folgeprodukts voran. 2018 liegt der Fokus dabei auf dem Abschluss der Entwicklung und IP sowie auf der Markteinführung des Produkts in der DACH-Region.

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Jobbörse: Auf der Suche nach einem neuen Job, einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und etablierten Unternehmen aus ganz Deutschland.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle