IPO-Time HelloFresh nimmt zweiten Anlauf Richtung Börse

+++ Der Kochboxen-Anbieter HelloFresh drängt erneut an die Börse. Das Unternehmen habe bereits mehrere Investmentbanken mandatiert, um die Emission zu begleiten, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mehrere mit den Plänen vertraute Personen. #StartupTicker
HelloFresh nimmt zweiten Anlauf Richtung Börse

+++ Der Kochboxen-Anbieter HelloFresh drängt erneut an die Börse. Das Unternehmen habe bereits mehrere Investmentbanken mandatiert, um die Emission zu begleiten, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mehrere mit den Plänen vertraute Personen. Ob der Börsengang tatsächlich im Herbst durchgezogen werde, hänge aber davon ab, wie Delivery Hero an der Börse ankomme. Das Berliner Unternehmen will noch im Juli aufs Parkett. HelloFresh erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 597 Millionen Euro. 2015 wollte HelloFresh schon einmal an die Börse – damals scheiterte der IPO an der hohen Bewertung des Grown-ups. Zuletzt wurde HelloFresh mit 2 Milliarden Euro bewertet.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

Finaler Banner

Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock