Absturz Goodgame Studios: Bewertung sinkt um 622 Millionen

+++ Rocket Internet bewertet seinen Anteil (15 %) an Goodgame Studios nur noch mit äußerst mageren 8,4 Millionen Euro. Damit liegt die Bewertung der strauchelnden Spieleschmiede, die zuletzt hunderte Mitarbeiter entlassen musste, nun bei gerade einmal 55,7 Millionen Euro. #StartupTicker
Goodgame Studios: Bewertung sinkt um 622 Millionen

+++ Rocket Internet bewertet seinen Anteil (15 %) an Goodgame Studios nur noch mit äußerst mageren 8,4 Millionen Euro – vor einigen Monaten waren es noch 14 Millionen. Damit liegt die Bewertung der strauchelnden Hamburger Spieleschmiede, die zuletzt hunderte Mitarbeiter entlassen musste, nun bei gerade einmal 55,7 Millionen Euro. Ende 2015 bewertete Rocket Internet seinen Anteil an der Spielefirma noch mit rund 85,276 Millionen (Gesamtbewertung: 568,51 Millionen Euro) bzw. im Jahr zuvor mit 101,739 Millionen (Gesamtbewertung: 678,260 Millionen). Damit sank die Bewertung von Goodgame innerhalb von rund wenigen Jahren um imposante 622 Millionen. Ein echter Absturz für das Unternehmen, das 2015 einen Umsatz von 188 Millionen Euro erwirtschaftete.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

Foto (oben): Goodgame

Aktuelle Meldungen

Alle

Profile in diesem Artikel