Kaufpreis: 210 Millionen EQT sucht Käufer für Fahrrad.de-Anteile

internetstores ist in zehn Ländern unterwegs. Zum Unternehmen gehören neben Fahrrad.de auch Shops wie Bikester, Addnature, CAMPZ, Brügelmann und Bikeunit. Der internationale Finanzinvestor EQT, der 2012 beachtliche 30 Millionen Euro in internetstores investierte, sucht nun einen Käufer für seine Anteile.
EQT sucht Käufer für Fahrrad.de-Anteile

Wie schon auf dem #StartupTicker berichtet, sucht der internationale Finanzinvestor EQT, der 2012 beachtliche 30 Millionen Euro in internetstores investierte, einen Käufer für seine Anteile (34 %) an der Fahrrad.de-Mutter. Der Kaufpreis soll bei 210 Millionen Euro liegen – wie Ecomony berichtet. internetstores erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz in Höhe von rund 193 Millionen Euro. Der Gewinn lag bei 16 Millionen Euro.

internetstores beschreibt sich als “der führende Versender für Bike- und Outdoor-Produkte in Europa”. In zehn Länder ist das Unternehmen unterwegs. Zu internetstores gehören neben Fahrrad.de auch Shops wie Bikester, Addnature, CAMPZ, Brügelmann und Bikeunit.

“Die Shops richten sich dank einer umfassenden Auswahl sowohl an Enthusiasten als auch an Einsteiger: Unter mehr als 600 Marken und 70.000 Artikeln finden Kunden garantiert die passenden Produkte. Das Unternehmen setzt dabei auf hervorragenden Service”, teilt das Unternehmen mit. 400 Mitarbeiter arbeiten derzeit für die Firmengruppe.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle