Events weltweit Mit bookaplace Locations suchen und vermitteln

Mit bookaplace enden die Zeiten, in denen man sich auf der Suche nach einer Location für die Geburtstagsparty oder das Firmenevent die Finger wund telefoniert hat: Diese Plattform bringt Gastgeber mit den Betreibern von Bars, Restaurants, Clubs oder Hallen bequem und zuverlässig online zusammen.
Mit bookaplace Locations suchen und vermitteln

Zwei Köpfe, eine Idee: Dem Zufall ist es zu verdanken, dass sich die beiden Gründer, der 27 Jahre alte Fabian Pfannes und der ein Jahr jüngere Julian Miksch, überhaupt kennengelernt haben – gemeinsame Freunde stellten die beiden einander vor. Spannender Weise hatten die Zwei im Vorfeld schon unabhängig voneinander darüber nachgedacht, wie man die Suche nach Locations vereinfachten könnte: Denn Fabian schlug sich während seines Wirtschaftsingenieur-Studiums als Barkeeper und Betriebsleiter verschiedener Münchener Bars die Nächte um die Ohren und kannte daher die Herausforderungen dieser Branche gut. Und Julian veranstaltete selbst Events während seines TUM-BWL-Studiums und stand immer wieder vor einer Frage: Warum gibt es eigentlich keine Plattform, auf der ich alle Informationen über die Locations bekomme – und auf der ich auch gleich buchen kann?

Die Zukunft: zeitzonengenaue Suche weltweit

bookaplace ist angetreten, um die Suche und Vermittlung von Locations zu vereinfachen – und zwar auf der ganzen Welt: Im Oktober 2014 ging die responsive Plattform vorerst mit einer Auswahl an Münchener Locations online. Der Clou an bookaplace ist, dass nicht nur der Art der Location keine Grenzen gesetzt sind, sondern dass die Räumlichkeiten auch über die verschiedenen Zeitzonen hinweg zuverlässig buchbar sein werden. Mit diesen integrierten Buchungsfunktionen unterscheidet sich bookaplace von anderen Location-Datenbanken, die ausschließlich die Recherche zulassen – dort muss die Reservierung einer Location noch ganz klassisch via Telefon oder Mail erfolgen.

Damit wird die Plattform interessant für alle Location-Betreiber wie zum Beispiel Gastronomen, aber auch Konferenzraumanbieter oder Hallenbesitzer können ihre Räumlichkeiten auf bookaplace anbieten. Schließlich sind weder der Art der Location noch dem Anlass der Feier Grenzen gesetzt – die Gründer könnten sich zum Beispiel auch vorstellen, Schlösser oder auch Flugzeuge als exklusive Event-Locations in bookaplace einzustellen. Und auch Veranstalter von Events profitieren von bookaplace: Die Suche nach der passenden Location und die Buchung können nun ganz einfach, zuverlässig und zeitsparend erledigt werden.

Provision im Vermittlungsfall, viel Unterstützung für die Gründer

Die Monetarisierung erfolgt über eine Provision, die der Anbieter der Location im Vermittlungsfall bezahlen muss – der bloße Eintrag einer Location ist kostenfrei, genau wie die Recherche nach einer Örtlichkeit. Gefördert wurden die Gründer mit der Aufnahme in das Proto-Förderprogramm der Hochschule München (HM) und dem Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE): Dort wurde das Start-up zum Beispiel durch begleitete Evaluierungsphasen unterstützt, es wurden während der sechsmonatigen Förderzeit Arbeitsplätze inklusive Infrastruktur in der Münchener Innenstadt zur Verfügung gestellt und projektbezogene Sachmittel gesponsort. Und auch bei der Pressearbeit, bei den Social Media-Präsenzen auf Xing und Facebook und bei der Beantragung öffentlicher Fördermittel wurde den beiden geholfen.

In dieser Förderzeit entstanden das elementare Kernprodukt bookaplace und die anschließende agile Entwicklung nach dem Lean-Ansatz – und so bildet die aktuelle Version von bookaplace bereits alle Funktionen ab, die mit der Plattform in Zukunft noch möglich sein werden. Außerdem sind Fabian und Julian immer noch so begeistert bei der Sache, dass sie sogar schon auf einer Party weitergearbeitet haben, als sie ihr Tagesziel nicht erreicht haben – die vielen nützlichen Tipps der onlineaffinen anderen Gäste wurden gerne in Kauf genommen ;-)

Die beiden Gründer

Um bookaplace kundenfreundlicher zu gestalten, wird derzeit an einer Messaging-Funktion gearbeitet, die über jeden E-Mail-Client funktioniert – ein Einloggen auf der Plattform wird dann nicht mehr nötig sein. Auf dem Plan steht auch noch ein Redesign, und mit dem Rollout auf weitere Metropolen werden auch die Freitext- und die Umgebungssuche möglich sein. Ansonsten einfach bei eventsofa reinschauen – das Start-up kümmert sich ebenfalls um das Auffinden von passenden Eventlocations.

Foto oben: Holiday Event people cheering each other with champagne and wine von Shutterstock
Foto unten: bookaplace

Christa Goede steckt viel Herzblut und noch viel mehr Expertenwissen in digitale Unternehmensauftritte: Mit individuellen Texten und Konzepten gestaltet sie Websites und Social Media-Auftritte authentisch. Ihre Erfahrung und ihr Wissen als Texterin, Konzepterin, Social Media-Managerin und Bloggerin teilt sie in Blogs oder live in Workshops und Vorträgen.