4 neue Deals: Tado, CouchCommerce, tolingo, Wummelkiste,

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser […]
4 neue Deals: Tado, CouchCommerce, tolingo, Wummelkiste,

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Heute geht es um Tado°, CouchCommerce und tolingo.

Tado° sammelt weitere Millionen ein

Millionensumme: Target Partners und Shortcut Ventures investieren 2 Millionen Euro in tado° (www.tado.com), einen intelligente Heizungsassistenten. Target Partners ist bereits seit November 2011 bei tado° an Bord, Shortcut Ventures investierte im vergangenen Jahr in das Start-up. tado° wurde 2011 von Christian Deilmann, Johannes Schwarz und Valentin Sawadski (siehe oben) gegründet. Das Jungunternehmen bietet eine “intelligente Heizungssteuerung für Privathaushalte und kleine Unternehmen” an. Die Steuerung erfolgt unter anderem über die tado°-App.Somit ist tado° quasi eine Mischung aus Cleantech- und Mobile-Start-up.

CouchCommerce sammelt Millionensumme ein

Frisches Kapital: Der Hannover Beteiligungsfonds (HBF) und die Venturepreneurs Organisation investieren einen siebenstelligen Betrag in CouchCommerce (www.couchcommerce.com). Das Start-up aus Hannover wandelt mit seinem Software-as-a-Service-Dienst Onlineshops automatisch in eine touchfähige Webapplikation um, zu der Besucher mit mobilen Geräten weitergeleitet werden. “Diese erste Finanzierungsrunde ermöglicht uns einen wichtigen Schritt in Richtung einer e-Commerce Plattform für Web-App Technologie zu gehen. Da weltweit erst ca. 2 % aller Onlineshops für Nachfolgegeräte der PCs wie Smartphones, Tablets oder Smart TVs optimiert sind, gibt es hier einen großen Bedarf an Technologien die neue Interaktionsgesten unterstützen”, sagt Alexander Ringsdorff, Gründer und Geschäftsführer von CouchCommerce. Seit Mai ist CouchCommerce neben
Deutschland auch in England, Frankreich, Italien und Spanien verfügbar.

tolingo übernimmt Hanse Translations

Übernahme: tolingo (www.tolingo.de) übernimmt Hanse Translations (www.hanse-translations.com). “Ich habe mir viele Übersetzungsdienstleister angeschaut. Der Webshop und die Übersetzer-Plattform von tolingo überzeugen mich, seit ich in der Übersetzungsbranche arbeite”, sagt John-Christopher Waack, Geschäftsführer von Hanse Translations. Waack heuert nun als Corporate Development Manager bei tolingo an. “Die Branche der Sprachdienstleistungen wächst stetig und wir wollen unsere Position am Markt weiter stärken. Daher freuen wir uns ganz besonders, dass uns John-Christopher Waack mit seiner Branchenkenntnis unterstützt”, sagt tolingo-Macher Hanno von der Decken.

Wummelkiste sammelt Millionenbetrag ein

Finanzspritze: Wummelkiste (www.wummelkiste.de) sammelte nach Informationen von Gründerszene bei einer Finanzierungsrunde einen Millionenbetrag ein. Das Kapital stammt unter anderem von Blumberg Capital, Team Europe und der German Startups Group, die ihr Investment bereits öffentlich gemacht hatte, sowie Christian Vollmann, Dress-for-Less-Gründer Holger Hengstler und Tape.tv-Aufsichtsratschef Lars Dittrich. Wummelkiste zog sich zuletzt aus den USA zurück, nun will sich das Start-up auf den deutschen Markt konzentrieren. Zudem will das Unternehmen mit einem Shop, in dem es nun Einzelbastelprojekte gibt, sein Abo-Modell erweitern. Nach dem Strategiewechsel von Team Europe ist Wummelkiste eines der Projekte, die der ehemalige Inkubator weiter vorantreiben will.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Aktuelle Meldungen

Alle