Lesenswert: Wagniskapital, Anti-Angel-Gesetz, PR, Pinterest, Rocket Internet, Hellofood

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Wagniskapital Kapitalgeber setzen auf deutsche Start-ups 266 Millionen Euro haben deutsche Start-ups im dritten Quartal 2012 an Wagniskapital eingesammelt, zeigt eine aktuelle Studie von Dow […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

Wagniskapital
Kapitalgeber setzen auf deutsche Start-ups
266 Millionen Euro haben deutsche Start-ups im dritten Quartal 2012 an Wagniskapital eingesammelt, zeigt eine aktuelle Studie von Dow Jones VentureSource. Das ist mehr als das Doppelte im Vergleich zum vergangenen Jahr, als im gleichen Zeitraum 105 Millionen Euro Wagniskapital investiert wurde. Damit stemmt sich die deutsche Start-up-Szene gegen den Trend in Europa, wo Unternehmen insgesamt 11 Prozent Wagniskapital weniger eingesammelt haben. Die Zahl der Abschlüsse sank europaweit sogar um 22 Prozent. In Deutschland gab es in dem Zeitraum 43 Abschlüsse, ein Plus von 26 Prozent.
Wall Street Journal

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Anti-Angel-Gesetz
Steuer gegen Unternehmertum aufgehalten
Das Bundeskabinett hat sich gegen die Pläne der Länder gestellt, Streubesitzanteile deutscher Investoren künftig stärker zu besteuern. Inbesondere Business Angels würde die vorgeschlagene Neuregelung perspektivisch belasten und viele Investitionen unrentabel machen. Weil der Bundesrat dem Beschluss ebenfalls zustimmen muss, wird nun voraussichtlich der Vermittlungssausschuss entscheiden.
Gründerszene

PR
Kreative PR für Startups: Es darf auch mal verrückt sein
„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben“, sagte schon George Bernard Shaw. Seine Aufforderung, vom Normalen und dem, was „08/15“ ist, abzuweichen, gilt für viele Bereiche im Leben und auch für die Public-Relations-Arbeit. Insbesondere dann, wenn es um junge Marken, Unternehmen und Startups geht, können die Beteiligten ruhig zu etwas ungewöhnlichen PR-Maßnahmen greifen.
t3n

Pinterest
Wie die Top-Shops Pinterest nutzen
Apple und H&M führen das Ranking an: Searchmetrics hat detailliert ermittelt, wie stark die führenden Webshops in Deutschland auf Pinterest vertreten sind. Seit dem Launch vor zwei Jahren ist die Plattform zum mittlerweile drittgrößten sozialen Netzwerk gewachsen und einer der wichtigsten Traffic-Lieferanten geworden.
Internet World Business

Rocket Internet, Hellofood
Rocket Internet enters the food ordering business with “Hellofood”
Rocket Internet is really trying out any and every business in the African market, particularly in Nigeria. It just launched its third business in Nigeria. It started out with Kasuwa and then Sabunta a couple of months ago; and then merged the two businesses into Jumia.
Innovationvillage

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Satrtup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.

#Zahlencheck Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich

Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

Nach einer rasanten Wachstumsphase legte der Putzdienstvermittler Helpling Ende 2015 eine Vollbremsung hin. Aktuell arbeiten noch rund 150 Mitarbeiter für das Unternehmen. 2016 konnte das Unternehmen seine hohen Verluste aber massiv senken.

#DealMonitor Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick

Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick
Montag, 18. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (18. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Accel und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investieren in Zenaton.