Lesenswert: Exits, Beautyjunkies.de, Pinterest, SEO, Yelp, Brightcove

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Exits Günstiger Zeitpunkt für Exits Deutsche Internet- und Technologieunternehmen können von dem guten Klima für grenzüberschreitende M&A-Transaktionen profitieren. Gemessen an der Zahl der Neugründungen kommt […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

Exits
Günstiger Zeitpunkt für Exits
Deutsche Internet- und Technologieunternehmen können von dem guten Klima für grenzüberschreitende M&A-Transaktionen profitieren. Gemessen an der Zahl der Neugründungen kommt das „Berlin Valley“ direkt nach San Francisco.
Handelsblatt

Anzeige
* Sponsoren gesucht! Am 7. März findet die dreizehnte Echtzeit Berlin statt. Unser exklusives Netzwerktreffen, welches wieder bei Zanox stattfindet, richtet sich an Gründer, Business Angels und Investoren. Damit die dreizehnte Echtzeit Berlin ein gelungener Abend wird, brauchen wir Sponsoren! Risikokapitalgeber, Dienstleister aus der Webbranche und Start-ups, die sich und ihr Unternehmen auf unserem Netzwerktreffen und unserer Website präsentieren möchten, sollten sich schnell bei uns melden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Beautyjunkies.de
Beautyjunkies.de: Peter Behrends kauft seinem Ex-Chef Portal ab
Kaufvertrag unter alten Bekannten: Das Portal Beautyjunkies.de gehört künftig nicht mehr Convers Media, sondern der Beteiligungsgesellschaft Bean Ventures. Damit kauft Medienmanager Peter Behrends seinem früheren Chef Markus Tellenbach, der Gesellschafter und ehemaliger Chairman von Convers Media ist, das Portal ab.
W&V

Pinterest
Der Facebook-Killer für Schöngeister boomt
Pinterest ist ein Online-Netzwerk wie Facebook und Google+, doch hier geht es nur um schöne Bilder: Auf der Plattform zeigen und teilen User Fotos und Videos in originellen Collagen. Pinterest gilt schon als das nächste große Ding im Web.
Focus Online

Pinterest
Pinterest und die rechtlichen Grenzen beim Teilen und Verlinken
Pinterest ist gerade die Social Media In-Plattform. Sie bietet zwar nicht den Funktionsumfang von Facebook & Co, bringt aber eines derer Features zur Perfektion – das Teilen von Inhalten. Damit ist Pinterest Vorreiter einer neuen Welle von so genannten Kuratierungsplattformen, auf denen Nutzer mit einfachen Mitteln Inhalte sammeln und zusammenstellen können. Zu ihnen gehören unter anderen auch Storify, Gimmebar, aber auch die Vorläufer wie Tumblr oder Posterous. Doch wer teilt, verstößt sehr häufig gegen das Urheberrecht und trägt die Haftung für die geteilten Inhalte. Dabei liegt das Risiko nicht bei den Plattformen, sondern bei den Nutzern.
Spreerecht.de

SEO
People and Pages – oder: wenn SEO zu Politik wird
Durch die neue personalisierte Suche von Googles „Search, plus Your World“ könnte Suchmaschinenoptimierung in Zukunft weniger eine Frage der richtigen Technik als vielmehr eine Frage des gekonnten Beziehungsmanagements sein. Aktuell steht die persönliche Google-Suche nur den Google.com-Nutzern zur Verfügung. Doch der Suchmaschinenanbieter wird seine neuen Funktionen sicherlich schnell auf andere Länder und Sprachen übertragen. Dann gilt auch hierzulande: SEO wird zu Politik.
ADZINE

Yelp
Warten auf den Börsengang
Bereits im vergangenen Jahr stellte Yelp seinen Antrag auf Zulassung an der Börse. Aus einem aktualisierten Antragsformular geht jetzt hervor, dass das Bewertungsportal im Jahr 2011 zwar steigende Umsätze, aber auch Verluste verzeichnen musste.
Internet World Business

Brightcove
Brightcove looks to raise $55 million in IPO
Facebook isn’t the only one. Brightcove today filed its amended S-1 with the SEC, setting the price range for shares of its upcoming IPO at $10 to $12. If its 5 million shares sell at the midpoint of its asking price, the company stands to raise around $55 million.
cnet

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Google+ und Twitter

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle