Kurzmitteilungen: Solegro, @Leisure Holding, Kisju, epelia.com, Dailyplaces, dealomio, netStart-Award, kisseria

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Übernahme: Die niederländische @Leisure Holding (www.leisure-group.eu) übernimmt die Anteile von DuMont Venture (20 %) und CatCap (5 %) am Jugendreiseanbieter Solegro (www.solegro.de). DuMont Venture stieg […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Übernahme: Die niederländische @Leisure Holding (www.leisure-group.eu) übernimmt die Anteile von DuMont Venture (20 %) und CatCap (5 %) am Jugendreiseanbieter Solegro (www.solegro.de). DuMont Venture stieg im März des vergangenen in das von Nils Regge gegründete Unternehmen ein. Regges Beteiligungsgsellschaft TruVenturo hält 75 % der Solegro-Anteile und bleibt auch weiterhin am Unternehmen beteiligt. Regge sieht für Solegro “noch ordentlich Potential im Markt”. Solegro richtet sich an junge Leute und aggregiert entsprechende Reiseangebote. Zum Unternehmen gehören auch der Sprachenreisedienst Lingusto (www.lingusto.de) und die beiden Auslandsableger Lingusto.es (www.lingusto.es) sowie Solegro.pl (www.solegro.pl). “Mit seinem tiefen Marktverständnis und der bestehenden Reichweite bringt @Leisure alle Voraussetzungen mit, um das erfolgreiche Geschäftsmodell weiter auszubauen und die europäische Expansion voranzutreiben. Wir sind sehr stolz auf die Leistung des Teams von Solegro und freuen uns, das Potential früh erkannt zu haben”, sagt Jörg Binnenbrücker von DuMont Venture. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. Zur @Leisure Holding gehören Angebote wie Belvilla, Housing International und CityTrips-europe. Und auch Regges Gründung Casamundo (www.casamundo.de) gehört seit dem vergangenen Jahr zum Portfolio der @Leisure Holding.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse.

* Namenswechsel: Der Lebensmittel-Marktplatz Kisju heißt jetzt epelia.com (www.epelia.com). Betrieben wird die Plattform ab sofort von Micha Gattinger bzw. Warenhandel Gattinger aus Lohra. Bereits im Juni dieses Jahres berichtete deutsche-startups.de vom Ende des Marktplatzes Kisju. “Unser Ziel ist es, einen Ort zu schaffen, wo Lebensmittel direkt und frisch ‘aus erster Hand’ von vielen Produzenten angeboten werden. Der Kunde kann, wie gewohnt, über einen gemeinsamen Warenhorb und eine gemeinsame Kasse dort einkaufen”, sagt Gattinger. Zum Namenswechsel folgt auch ein erweitertes Konzept: “Eine gute Auswahl an Grundnahrungsmitteln ist hier in Kombination zu exklusiven und ausgefallenen Lebensmitteln eine wichtige Neuerung.”

* Übernahme: Die Münchner Opendi AG, die unter anderem Stadtbranchenbuch.com (www.stadtbranchenbuch.com) betreibt, übernimmt den Frankfurter Location-Dienst Dailyplaces (www.dailyplaces.de). Der Kaufpreis ist nicht bekannt. Dailyplaces, das erst im vergangenen Jahr beim Trifels Verlag andockte, stand zuletzt vor dem Aus. Vor wenigen Monaten mussten die Hessen beim Amtsgericht einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen. Eine Finanzierungsrunde kam nicht wie erhofft zustande. Dailyplaces startete als mobile und soziale Empfehlungsplattform für Orte. Mit Echtzeit-Chaträumen für Orte fand das Start-up im Frühjahr dieses Jahres seine Nische. “Durch unsere Reichweite können wir die Nutzer von Dailyplaces deutlich erhöhen und gleichzeitig die Inhalte hervorragend mit unseren Portalen verzahnen. Die beiden Produkte ergänzen sich perfekt“, sagt Andreas Stahl von Opendi.

Anzeige
* Sponsoren gesucht! Am 7. November findet endlich die erste Echtzeit München statt. Unser erstes exklusives Netzwerktreffen in der bayerischen Landeshauptstadt, welches in den Räumlichkeiten von amiando stattfindet, richtet sich an Gründer, Business Angels und Investoren. Damit die erste Echtzeit München ein gelungener Abend wird, brauchen wir Sponsoren! Risikokapitalgeber, Dienstleister aus der Webbranche und Start-ups, die sich und ihr Unternehmen auf unserem Netzwerktreffen und unserer Website präsentieren möchten, sollten sich schnell bei uns melden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

* Finanzspritze: Erst kürzlich startete das Berliner Start-up friendticker (www.friendticker.com) mit dealomio (www.dealomio.de) einen mobilen Schnäppchendienst. Jetzt sammelt das Betreiberunternehmen servtag frisches Geld für die Internationalierung seines Dienstes ein. Neben den bisherigen Investoren DuMont Venture und der NRW-Bank ist auch die Nordwest Zeitung aus Oldenburg bei dieser Finanzierungsrunde an Bord. Insgesamt fließt eine siebenstellige Summe in das junge Unternehmen, dessen Fokus jetzt offensichtlich das “mobile Werbenetzwerk dealomio” ist. In der Finanzierungsmeldung des Start-ups wird der Check-in-Dienst friendticker mit keinem Wort mehr erwähnt. Es ist nur davon die Rede, dass dealomio eine weitere Finanzierung bekommt. Die kostenlose Smartphone-App dealomio zeigt zeitlich begrenzte Angebote und Schnäppchen in der unmittelbaren Umgebung der Nutzer an. Der Clou dabei: Die Deals sind zeitlich begrenzt und immer nur zwei bis maximal sechs Stunden zu sehen.

* Siegerehrung: Das Kölner Start-up kisseria (www.kisseria.de) wurde am Montagabend in Essen mit dem netStart-Award, der mit 10.000 Euro dotiert ist, ausgezeichnet. Das Jungunternehmen ist nach eigenen Angaben “das erste virtuelle Einrichtungsstudio für individualisierbare, maßgefertigte Kissen und Kissenhüllen”. Zum Portfolio von kisseria gehören inzwischen aber auch Schlüsselanhänger und Handyhüllen. Weitere Produktgruppen sollen rasch folgen. Zusätzlich wurden im Ruhrgebiet die Musiklernplattform eLearnMusic und die Speisekarten-App eat.IT (www.spark-it.de) mit dem Sonderpreis der Sparkasse Essen sowie der Erklärdienst explanity (www.explainity.com) mit dem Sonderpreis der Essener Agentur Freiwild Kommunikation ausgezeichnet.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.