Lesenswert: StudiVZ, Holtzbrinck, Kinnevik, Rocket Internet, Spreadshirt, Bernd Kundrun, Dailyme, Amen, Twitter

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: StudiVZ, Holtzbrinck StudiVZ-Verkauf gescheitert Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck hat ihre Hoffnung aufgegeben, das soziale Netzwerk StudiVZ kurzfristig verkaufen zu können. Konzernchef Stefan von Holtzbrinck […]
  • Von Veronika Hüsing
    Freitag, 22. Juli 2011
  • 1 Kommentar

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

StudiVZ, Holtzbrinck
StudiVZ-Verkauf gescheitert
Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck hat ihre Hoffnung aufgegeben, das soziale Netzwerk StudiVZ kurzfristig verkaufen zu können. Konzernchef Stefan von Holtzbrinck hat die Investmentbank Goldman Sachs angewiesen, die Suche nach einem Käufer für die VZ-Gruppe vorerst einzustellen.
manager magazin

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse.

Kinnevik, Rocket Internet
Kinnevik spendiert Samwer Startups 92,5 Mio. Euro in Q2
Rekordverdächtige 92,5 Mio. Euro hat die schwedische Beteiligungsgesellschaft Kinnevik, aktuell Samwer-Kapitalgeber Nr. 1, den Startups von Rocket Internet im zweiten Quartal zugesagt.
Exciting Commerce

Spreadshirt
Verkaufen mit Amazon und Facebook
Der Spezialist für Textil-Druck und Social Commerce öffnet seine Plattform: 500.000 Shop-Partner von Spreadshirt sollen bald über Facebook, Amazon und andere Online-Vertriebswege ihre Mode-Ideen zum Verbraucher bringen können.
Internet World Business

Bernd Kundrun
“Ich genieße die Unabhängigkeit”
Bernd Kundrun führte lange Europas größtes Zeitschriftenhaus. Mittlerweile engagiert sich der Ex-G+J-CEO als Web-Investor beim Inkubator Hanse Ventures – mit großem Erfolg: “Die Wertsteigerung meiner Beteiligungen ist – gemessen an den aktuellen Finanzierungsrunden – so hoch, dass sie meine früheren Gehälter als angestellter Manager deutlich übersteigt.” Im MEEDIA-Interview spricht Kundrun über seine neue Unabhängigkeit, den Reiz Start-ups zu gründen und die zu “konservative” junge Journalisten-Generation.
Meedia

Dailyme
Interview: Ralf Jacob über mobile Videos und Dailyme.
Dailyme ermöglicht es via iPhone- und Android-App, Lieblingssendungen aus dem Fernsehen für den Konsum auf dem Smartphone zu abonnieren. Hatte Dailyme nach seiner Gründung 2008 zunächst nur wenige Nutzer, so marschiert der Dienst nun auf 100.000 Unique Mobile Users pro Monat zu. Aus diesem Anlass hat mobilbranche.de mit Ralf Jacob, Vertriebsleiter des dailyme-Betreibers Self Loading Content GmbH, gesprochen. Jacob erläutert den Unterschied zwischen dailyme und Handyfernsehen via DVB-H und spricht über Mobile Advertising bei Dailyme.
Mobilbranche.de

Amen
Ashton Kutcher and Madonna’s manager invest in tiny Berlin startup. What gives?
Not a lot is known about Amen, a stealth-mode startup out of Berlin. What we do know is that it’s pretty hot and the talk of Berlin. A slect few have been been given access to its Beta and are coming up with statements like “strangely addictive”, at least according to the startups itself. Whatever it is, sources tell us it’s caught the eye of investors in the shape of celebrity tech investor Ashton Kutcher and Guy Oseary, who just happens to be Madonna’s manager.
TechCrunch

Twitter
Twitter To Close $800M Round Of Funding In Two Weeks
AllThingsD is reporting that Twitter is set to close a $800 million round of funding within the next two weeks, which would put the company’s valuation at $8 billion – over double it’s December 2010 valuation of $3.7 billion.
All Twitter

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.