Bei mygall klingelt\’s in der Kasse

Seit gut drei Jahren ist mygall (www.mygall.de) in Sachen Kunst im Netz aktiv. Sowohl Hobbykünstler als auch bekannte Fotografen und Maler oder professionelle Contentinhaber wie Museen oder Archive nutzen die Online-Kunst-Galerie zur Vermarktung […]
Bei mygall klingelt\’s in der Kasse

Seit gut drei Jahren ist mygall (www.mygall.de) in Sachen Kunst im Netz aktiv. Sowohl Hobbykünstler als auch bekannte Fotografen und Maler oder professionelle Contentinhaber wie Museen oder Archive nutzen die Online-Kunst-Galerie zur Vermarktung ihrer Werke auf Leinwand, als Kunstdruck oder als Grußkarte. MyGall-Kunden können zwischen rund 120.000 individuellen Motiven wählen. Zusätzlich bietet die über 10.000 Mitglieder starke Community Austausch und Entscheidungshilfe für Unentschlossene. Vom Konzept scheint auch die IBB Beteiligungsgesellschaft überzeugt zu sein. Sie gewährt dem von Niklas Bolle gegründeten und geführten Unternehmen eine Wachstumsfinanzierung in unbekannter Höhe. Dazu Katja Kühnel, Investment Managerin bei der IBB Beteiligungsgesellschaft: “Long-Tail-Kunst jenseits der Masse ist ein in Europa bislang noch unerschlossener, jedoch vor dem Hintergrund der Millionen semiprofessionellen Künstler extrem spannender Markt. Das Team hat sich bereits erfolgreich in dieser Marktlücke positioniert. Die Skalierung des Geschäftsmodells steht nun an.”

Zeitgleich mit der neuen Finanzierungsrunde zieht es das mygall-Team von Leipzig nach Berlin. Als Grund heißt es im Unternehmensblog: “Wir haben uns für den Umzug entschieden, weil wir in der Metropole Berlin noch mehr Entfaltungs- und Entwicklungschancen für mygall sehen. Hier sitzen unsere Partner, hier blüht die Web- und Kunstszene. Wir glauben, dass uns Berlin die Chance gibt mygall in der nächsten Zeit noch weiter auszubauen, noch bekannter und erfolgreicher zu machen. Dafür ist die schnelllebige Hauptstadt das richtige Pflaster.” Finanziell gesehen macht der Umzug auf jeden Fall Sinn: Schließlich unterstützt die IBB Beteiligungsgesellschaft lediglich Unternehmen mit Sitz in der Hauptstadt.

Artikel zum Thema
*Zehn Fragen an Niklas Bolle von mygall

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.

  1. Glückwunsch Niklas!

    Jetzt geht´s richtig ab! Weiterhin viel Erfolg!

  2. Glückwunsch! Aber, das kann ja “nur” eine Fremdkapitalfinanzierung gewesen sein, oder “darf” die IBB jetzt seit neuestem auch “alleine” (d.h. ohne privatwirtschaftliche Partner/Investoren) investieren?
    In jedem Fall wünsche ich MyGall viel Erfolg für die Zukunft! Auf dem ein oder anderen (Geschäfts-)Feld wird man sicherlich auch mit DaWanda oder v.a. Lumas in Berührung kommen!



  3. Eva Missling

    Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Berlin. Sehr spannendes Portal.

    Wir von 12designer.com sitzen im selben Hof (Eingang L) und würden uns freuen, wenn Ihr mal auf ein Kaffee vorbeikommt. Wir haben mit unsere Designer-Community eine sehr ähnliche Zielgruppe – vielleicht können mal etwas gemeinsam machen?

  4. Auch von meiner Seite noch einmal ein herzliches Willkommen in Berlin. Und danke für die Überlassung des Fotos.

  5. Glückwunsch, Niklas.

    Zur Finanzierung und zum Umzug nache berlin.
    Dann klappt’s sicher auch schneller mit dem Treffen.

    Gruß, Markus



  6. theRiddler

    Hm. Derlei gibt es doch schon ca. 10 andere Konkurrenten in diesem Markt. Aber trotzdem viel Erfolg im Zweifelsfall sind die Wohnungen in Leipzig immer noch ein bissl günstiger als in Berlin ;).

  7. Wenn hier wegen einer Forderung des Geldgebers sogar komplett umgezogen wird (und das Privatleben beschädigt wird), zeigt das den Ernst, mit dem die Leute an die Sache rangehen.

  8. Ich finde Berlin ist in diesem Fall die beste Wahl.

Aktuelle Meldungen

Alle