Sehenswert: Peter Posztos von mydealz.de im Interview

Guut.de-Gründer Peter Posztos spricht im Interview mit TiburonTV über die Firma 6Minutes Media, die unter anderem das Schnäppchenblog mydealz.de (www.mydealz.de) betreibt. Kurze Anmerkung: Das Video wurde auf den Live-Shopping-Days Ende Januar geführt. Inzwischen […]

Guut.de-Gründer Peter Posztos spricht im Interview mit TiburonTV über die Firma 6Minutes Media, die unter anderem das Schnäppchenblog mydealz.de (www.mydealz.de) betreibt. Kurze Anmerkung: Das Video wurde auf den Live-Shopping-Days Ende Januar geführt. Inzwischen kümmert sich Posztos nicht mehr um 6Minutes.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Matthias

    Ich dachte immer Fabian Spielberger wäre für mydealz verantwortlich und hätte die 6Minutes Media GmbH gegründet?



  2. Finch

    So steht es auch im Impressum und Handelsregister



  3. Fabian

    @matthias: Richtig. Ich habe die Firma zusammen mit Peter gegründet. Bei 6Minutes geht es ja nicht nur um mydealz, natürlich bin ich weiterhin für eure Schnäppchensucht zuständig :)

  4. Wusste gar nicht das mydealz etwas mit guut.de zu tun hat.



  5. Daniel

    Was sind denn die weiteren Projekte neben mydealz?



  6. Peter Lustig

    Hahaha, ja klar, der Kommerz steht nicht im Vordergrund.
    Deshalb sind auch ALLE Links mit Ref versehen. So eine scheinheilige Frechheit.
    Dafür ihr mit mydealz sicher 5 stellige Beträge macht stellt ihr euch ja mal geil hin. Und kurz danach noch fröhlich grinsen bei den Absatzzahlen aufgrund der User – aber nein nein, da steht kein Geld verdienen im Vordergrund…



  7. Matthias

    @Andreas: Ich vermute mal die Zusammenarbeit kommt daher, dass guut.de 2008 gemerkt hat, wie viel Traffic über Kanäle wie mydealz generiert wird und deshalb Kontakt zu mydealz aufgenommen hat, um das noch zu verstärken. ;-)
    Mehr Infos dazu auf ExcitingCommerce: http://ecommerce.typepad.com/exciting_ecommerce/2008/04/warum-die-beste.html



  8. Jan

    Es ist schon richtig, dass mit mydealz sehr viel Geld verdient wird, aber meiner Meinung auch zu Recht. Und dass der Kommerz nicht im Vordergrund steht ist auch durchaus richtig. Bei mydealz werden alle guten eingesendeten Angebote veröffentlicht, egal ob mit Partnerprogrammen Geld verdient werden kann.
    Meiner Meinung nach Informiert Florian von mydealz unvergleichlich gut über Produkte und Shops, sodass man wirklich darauf vertrauen kann, keinen Fehlkauf zu machen wenn man sich bei mydealz informiert. Dass nach Möglichkeit Partnerprogramme eingebunden werden ist völlig legitim und finanziert den Service von mydealz, ohne dass die Kunden dafür bezahlen müssen.
    Man muss sich klar machen, dass dort nicht ein Schüler sitzt und bloggt, was er neues im Internet gefunden hat, sondern mehrere Menschen dort ihren Lebensunterhalt verdienen.
    Ich hoffe, ich konnte mit meiner Meinung ein paar Menschen die Augen öffnen.



  9. Kaktus

    @ Jan
    Volle Zustimmung! Genau so sehe ich das auch. Gerade auch den (zeitlichen) Aufwand sollte man sich mal klar machen, das ist schon sehr beeindruckend!

  10. Ich seh da jetzt weder was ganz besonders lobenswertes drin, wie mydealz arbeitet, noch dass das irgendwie kritikwürdig ist.
    mydealz arbeitet wie ein “ganz normaler” Schnäppchenblog, der in diesem Fall sehr professionell ist und sich bewusst ist, dass man um ne gute Positiion im Markt zu erreichen, jeden guten Tipp bringen sollte, auch wenn es mal keine Affiliate-Möglichkeit gibt…
    Damit dann 5-stellige Beträge pro Monat zu verdienen, wenn’s denn so ist, ist doch nur legitim!

  11. Pingback: wie das MyDealz-Blog den Dell Onlineshop in die Knie gezwungen hat und warum es das mit Abstand meistbesuchte Blog Deutschlands ist | basic

  12. Sehr interessant. Er hat da wirklich ein Super Portal aufgebaut. Mit viel Mühe und verliebheit in die kleinigkeiten. Quasi das Salz in der Suppe.

Aktuelle Meldungen

Alle