Pitaya baut Handy-Kochbücher

Nun erobert auch das Thema “Kochen” die digitalen Medien: Der neue Medienverlag Pitaya Media (www.pitaya-media.com) gibt Kochapplikationen für Smartphones heraus. Für die Erstellung digitaler Kochbücher, Lexika und kulinarischer Reiseführer arbeitet das Unternehmen mit […]

Nun erobert auch das Thema “Kochen” die digitalen Medien: Der neue Medienverlag Pitaya Media (www.pitaya-media.com) gibt Kochapplikationen für Smartphones heraus. Für die Erstellung digitaler Kochbücher, Lexika und kulinarischer Reiseführer arbeitet das Unternehmen mit Sterneköchen und Food-Fotografen zusammen. Das erste Produkt des Kölner Unternehmens rund um Geschäftsführer Dirk Buschmann ist die iPhone-Applikation “Patrik\’s Einfach Kochen“. Für 2,39 Euro stellt der Sternekoch Patrik Jaros 70 selbstkreierte Rezepte zur Verfügung, die dank der Bilder von Günter Beer leicht nachgekocht werden können.

Außerdem gibt es die “Kühlschrankfunktion”: Hungrige geben ein, was sie im Kühlschrank vorfinden, und erhalten entsprechende Rezeptvorschläge. Lieblingsrezepte können als Favoriten abgespeichert oder an Freunde weiter verschickt werden. Wer\’s eilig hat, kann sich Anregungen holen, wie sich Fertigprodukte veredeln lassen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die Rezepte mit Mengenangaben auch beim Einkauf immer parat hat, sofern sich das iPhone in der Hosentasche befindet. Nach “Patrik\’s Einfach Kochen” sollen schon bald weitere Rezeptsammlungen auf den Markt kommen. Angedacht sind: “Patrik’s Cocktails”, “Patrik’s Fisch & Krustentiere” und “Patrik’s Pasta”.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.