Kurzmitteilungen: brands4friends, abnehmen.net, freitimer, Lonan, tolingo, Roman Reimer

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Der Online-Shopping-Club brands4friends (www.brands4friends.de) will seinem geschlossenen Kundenkreis noch mehr Freude beim Einkauf bescheren. Deswegen können Kunden ab sofort auf einen plattformunabhängigen Desktop-Client zurückgreifen, den […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Der Online-Shopping-Club brands4friends (www.brands4friends.de) will seinem geschlossenen Kundenkreis noch mehr Freude beim Einkauf bescheren. Deswegen können Kunden ab sofort auf einen plattformunabhängigen Desktop-Client zurückgreifen, den der Technologieanbieter neofonie (www.neofonie.de) für das Unternehmen entwickelt hat. Mit ihm können sich Nutzer nun auch ohne Newsletter und Login über die Verkaufsaktionen informieren sowie ihre Konten und Freundeslisten verwalten. Außerdem haben sie über den Client Zugang zum Blog. Brands4friends hat aktuell 2,1 Millionen Clubmitglieder und beschäftigt 110 Mitarbeiter.

* Abspecken kommt an: Die Ernährungsplattform abnehmen.net (www.abnehmen.net) startet zahlreiche Kooperationen mit diätinteressierten Medienpartnern. “Die erfolgreiche Kooperation mit der B.Z. freut uns ganz besonders”, sagt Mitgründerin Peggy Reichelt. Zusätzlich konnte die Diät-Website die Sportlerplattform netzathleten.de (www.netzathleten.de), das Verbraucherportal das-ist-drin.de (www.das-ist-drin.de) und die Fragen-Antwort-Plattform Yahoo Clever! (http://de.answers.yahoo.com) als Partner gewinnen. Abspeckwillige finden bei abnehmen.net neben vielen Berichten auch einen Diät-Finder und den Austausch mit Gleichgesinnten.

* Öder Nachmittag? Der mobile Freizeitplaner freitimer (www.freitimer.net) präsentiert eine neue, kontextsensitive Suchfunktion. “Wir bündeln Informationen von Freizeitanbietern und bereiten diese Infos je nach Ort, Zeit, Wetter und Situation des Nutzer auf”, sagt Gründer Fabian Angerer. So stoßen Nutzer nur auf aktuelle und relevante Informationen: Bei gutem Wetter wird beispielsweise das Freibad angezeigt, bei schlechtem die Therme. Hat sich der Nutzer für ein Angebot entschieden, kann er sich über freitimer mit Freunden verabreden und den Termin im Kalender abspeichern. Das Regensburger Start-up hat zahlreiche Contentpartner wie festivalticker (www.festivalticker.de), sommerparty (www.sommerparty.net) und guide-to-bavaria (www.guide-to-bavaria.com) an der Angel.

* Lokal statt global: Mit Lonan (www.lonan.de) versucht ein weiterer Lokalanzeigenmarkt sein Glück mit regionalen Inseraten. Zielgruppe sind kleine und mittelständische Unternehmen sowie Privatpersonen, die sich auch via Video präsentieren können. Für Privatmenschen ist die Anzeigenschaltung kostenlos. Nutzer können innerhalb verschiedener Kategorien wie “Veranstaltungen”, “Amtliches” und “Unternehmens-News” nach passenden Inseraten suchen. Da sich das Stadener Unternehmen noch in der Beta-Phase befindet, sollten interessierte Tester die Postleitzahl 21680 eingeben.

* Der Übersetzungsdienst tolingo (www.tolingo.de) bekommt hochkarätigen Zuwachs: Roman Reimer, ehemaliger Geschäftsführer und Gründer der Werbeagenturen “Feuer auf St. Pauli” und “Red Rabbit”, wird Gesellschafter des Hamburger Unternehmens. Der gelernte Redakteur hat bereits die Dienstleistungsplattform machdudas (www.machdudas.de) ins Leben gerufen und war für die Unternehmen Otto Versand und Gruner und Jahr tätig. Tolingo arbeitet aktuell mit 2.500 zertifizierten Übersetzern zusammen und bietet Übersetzungen in 220 Sprachkombinationen an.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.