• Von Alexander Hüsing
    Montag, 4. Mai 2009
  • 32 Kommentare
  • -->

    Soziale Netzwerke und ihre Nutzer

    Die sozialen Netzwerke des Landes ziehen weiter immer mehr Nutzer an. Der wichtigste Marktbeschleuniger ist dabei hierzulande wer-kennt-wen.de (www.wer-kennt-wen.de): Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) zählte bei der RTL-Beteiligung im vierten Quartal des vergangenen […]

    Die sozialen Netzwerke des Landes ziehen weiter immer mehr Nutzer an. Der wichtigste Marktbeschleuniger ist dabei hierzulande wer-kennt-wen.de (www.wer-kennt-wen.de): Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) zählte bei der RTL-Beteiligung im vierten Quartal des vergangenen Jahres 5,71 Millionen Unique User im Monat. Im Vergleich zu den internet facts 2008-III ist dies ein stattliches Plus von 25,5 % oder 1,15 Millionen Unique User. Bei der AGOF-Premiere in den internet facts 2008-II (April bis Juni 2008) startete wkw mit 3,54 Millionen Unique User. Innerhalb von wenigen Monaten steigerte das soziale Netzwerk, welches seit Februar dieses Jahres komplett dem TV-Sender RTL gehört, seine Nutzerschaft somit um imposante 2,17 Millionen Unique User.

    Beim Konkurrenten studiVZ (www.studivz.net) sieht die Lage anders aus. In der aktuellen AGOF-Erhebung erreichte das Studenten-Netzwerk 5,29 Millionen Unique User – im Vergleich zum Vorquartal ein Minus von 2,2 % oder 120.000 Unique Usern. Der kleine Bruder meinVZ (www.meinvz.net) gleicht dieses Minus allerdings deutlich aus: Der Netzwerk-Nachzügler sicherte sich bei der Premiere 3,27 Millionen Unique User. Über die meinVZ-Nutzer wurde bereits viel spekuliert, Zeit für einen Blick auf die Strukturdaten des Jederman-Netzwerkes: Auf beiden Diensten tummeln sich hauptsächlich (53,8 %) Onliner zwischen 20 und 29 Jahren. Kein anderes Social Network zieht annähernd so viele Menschen aus dieser Altergruppe an. Bei Dickschiff wer-kennt-wen.de sind gerade einmal 23 % der Nutzer zwischen 20 und 29 Jahre alt.

    51,9 % der meinVZ-User haben die mittlere Reife

    Unterschiede zwischen studiVZ und meinVZ bestehen dagegen bei anderen Altergruppen: Das Studenten-Netzwerk spricht mehr 14- bis 19-Jährige (18,8 %) an als meinVZ (14,5 %). Das Jederman-Netzwerk ist dagegen deutlich besser in der Altersgruppe 30 bis 39 Jahre (17 %) vertreten als studiVZ (11,4 %). Ein Blick auf den Bildungsgrad der Nutzer zeigt, dass es meinVZ tatasächlich gelungen ist, andere Nutzer an die VZ-Familie heran zu führen. 23,8 % der meinVZ-Nutzer haben keinen Schulabschuss oder einen Hauptschulabschluss. Bei studiVZ sind es nur 19,5 %. Die mittlere Reife haben 41,5 % der studiVZ-Nutzer aber 51,9 % der meinVZ-User. Ein Spitzenwert unter den sozialen Netzwerken des Landes. Spitzenreiter (40,1 %) in der Rubrik “kein oder Hauptschulabschluss” ist weiter wkw. Zu guter Letzt noch ein Blick auf die Tätigkeiten der VZ-Nutzer: 49,5 % der studiVZ-User sind berufstätig, bei meinVZ sind es 68,2 %. Wahrscheinlich sind etliche ehemalige studiVZ-Mitglieder nach dem Abschluss ihres Studiums flugs in das Schwester-Netzwerk gewechselt.

    Frauen in der Mehrheit – aber Männer holen auf

    Wie bei den vergangenen Betrachtungen bleibt die Welt der Social Networks weiblich: In fast allen Netzwerken sind Frauen in der Mehrheit. Der Anteil der Männer steigt aber kontinuierlich. Bei den Lokalisten (www.lokalisten.de) haben die Männer inzwischen sogar das Kommando übernommen. Anfang des vergangenen Jahres waren noch 54,6 % der Lokalisten-Nutzer weiblich, jetzt beträgt der Frauenanteil nur noch 49,5 %. MySpace.de (www.myspace.de) war in diesem Punkt schon vorher eine Ausnahme.

    Strukturdaten ausgesuchter Social Networks (Geschlecht / Alter) *

     
    Männer
    Frauen
    14-19
    20-29
    30-39
    40-49
    50-59
    60+
    Lokalisten
    50,5
    49,5
    18,5
    38,8
    19,1
    14,8
    6,6
    2,3
    meinVZ
    48,3
    51,7
    14,5
    53,8
    17,0
    9,4
    4,3
    1,0
    MySpace.de
    54,0
    46,0
    23,7
    30,3
    18,7
    16,4
    7,6
    3,3
    schülerVZ
    48,9
    51,1
    57,3
    15,7
    7,7
    13,9
    3,7
    1,8
    StayFriends
    48,3
    51,7
    5,6
    18,4
    30,5
    27,1
    12,2
    6,2
    studiVZ
    48,4
    51,6
    18,8
    53,8
    11,4
    8,3
    6,3
    1,4
    wer-kennt-wen
    47,0
    53,0
    11,5
    23,0
    26,5
    24,4
    10,6
    4,0

    Strukturdaten ausgesuchter Social Networks (Bildung) *

     
    kein oder Hauptschulabschluss
    Mittlere Reife
    Hochschulreife
    Lokalisten
    35,9
    41,1
    23,0
    meinVZ
    23,8
    51,9
    24,2
    MySpace.de
    29,2
    42,6
    28,3
    schülerVZ
    38,9
    47,3
    13,8
    StayFriends
    30,1
    42,3
    27,5
    studiVZ
    19,5
    41,5
    39,0
    wer-kennt-wen
    40,1
    39,5
    20,5

    Strukturdaten ausgesuchter Social Networks (Tätigkeit) *

     
    in Ausbildung
    berufstätig
    nicht/nicht
    mehr berufstätig
    Lokalisten
    27,0
    61,9
    11,1
    meinVZ
    23,4
    68,2
    8,4
    MySpace.de
    32,6
    55,6
    11,7
    schülerVZ
    60,0
    29,6
    10,5
    StayFriends
    9,6
    74,5
    15,8
    studiVZ
    41,7
    49,5
    8,8
    wer-kennt-wen
    15,1
    71,4
    13,5

    * Quelle: AGOF (internet facts 2008-IV), alle Angaben in Prozent

    Artikel zum Thema
    * Soziale Netzwerke und ihre Nutzer – Oktober 2008
    * Soziale Netzwerke und ihre Nutzer – Juni 2008

    Alexander Hüsing

    Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

    Aktuelle Stellenangebote

    Alle