• Von Alexander Hüsing
    Donnerstag, 22. Januar 2009
  • 5 Kommentare
  • -->

    Lesenswert: Twitter, Werbeformen, eBay, Online-Nutzung, YouTube

    Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform. Twitters Popularität steigt rasant Die Popularität des Micro-Bloggingdienstes Twitter steigt ungebremst an. Heather Dougerty, Researchdirektorin beim amerikanischen Marktforschungsunternehmen Hitwise, hat einige neue Zahlen über Twitter […]

    Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform.

    Twitters Popularität steigt rasant
    Die Popularität des Micro-Bloggingdienstes Twitter steigt ungebremst an. Heather Dougerty, Researchdirektorin beim amerikanischen Marktforschungsunternehmen Hitwise, hat einige neue Zahlen über Twitter veröffentlicht. Demnach hat Twitter in der Visit-Rangliste in den Vereinigten Staaten gerade Digg.com überholt und sich auf Platz 84 geschoben.
    Frankfurter Allgemeine Zeitung

    Die beliebtesten Online-Werbeformen
    Was sind zurzeit die Trends bei Werbekampagnen im Internet? Diese Frage beantwortet jetzt die Studie “Online-Marketing-Trends” der Unternehmensberatung Absolit. Im Detail sieht die Studie das Mobile Marketing sowie Brand-Communitys künftig im Kommen.
    Förderland

    Schlechtes Weihnachtsgeschäft: Ebay erleidet Gewinnsturz
    Maues Weihnachtsgeschäft, Wechselkursbelastungen und der Konkurrent Amazon im Nacken: Beim Internet-Auktionshaus häufen sich die Probleme. All das drückte den Gewinn im Schlussquartal 2008 deutlich. Auch der Ausblick enttäuschte die Märkte.
    FTD

    IP-Studie: Online-Nutzung schadet TV-Reichweite nicht
    Die Mediennutzung in Deutschland – wie auch im restlichen Europa – steigt. Mittlerweile sind zwei Drittel der Deutschen online – und es wird weiter viel ferngesehen. Von Viel-Usern, die 180 Minuten und mehr pro Tag im Internet verbringen, sehen 34 Prozent auch viel fern, bis zu 300 Minuten. Das teilt der RTL-Vermarkter IP Deutschland unter Bezug auf aktuelle Studien von MindSet und TNS mit.
    Werben und Verkaufen

    YouTube führt Click-to-buy in Deutschland ein
    Googles Video-Plattform YouTube bietet nun auch in Deutschland die Funktion “Click-to-buy” an. Mit ihr können User Dinge, die sie in einem Video sehen, direkt kaufen – ohne dafür die Videoseite verlassen zu müssen. Videos werden dafür mit einem Kauf-Button ausgestattet, die direkt in Online-Shops führt.
    Werben und Verkaufen

    Alexander Hüsing

    Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

    Aktuelle Stellenangebote

    Alle