eventee organisiert Events

Wer bei eventee (www.eventee.de) an einen Shop für Tee denkt, liegt falsch. Vielmehr geht es beim neuen Dienst von Alexander Vinzl um Event- und Freizeitplanung. „Mit eventee kann jeder auf einfache Weise geplante […]

Wer bei eventee (www.eventee.de) an einen Shop für Tee denkt, liegt falsch. Vielmehr geht es beim neuen Dienst von Alexander Vinzl um Event- und Freizeitplanung. „Mit eventee kann jeder auf einfache Weise geplante und spontane Treffen mit Freunden und Kollegen abstimmen“, sagt der Initiator des Angebots. Wie beim Platzhirschen amiando können Onliner bei eventee mit wenigen Klicks Veranstaltungen eintragen und alle möglichen Freunde und Bekannte zu dieser Festivität einladen. Mitglied bei eventee müssen die Eingeladenen nicht sein. „Wir wollten eine Registrierung bei eventee nicht voraussetzen, um eingeladen werden zu können”, sagt Vinzl weiter.

Wichtig ist dem eventee-Macher die mobile Version seines Dienstes: eventee halte die Nutzer auch unterwegs auf dem Laufenden. Die mobile Infovermittlung funktioniert über SMS. Bei der Registrierung erhält jeder User kostenlos zehn Kurzmitteilungen. Weitere müssen käuflich erworben werden: 50 SMS kosten 5 Euro. Wer schnell unterwegs seine Freunde zu einem Kinobesuch, einer Party oder einem Konzert einladen will, kann die mobile Website nutzen. Alle Eingeladenen werden umgehend per Mail und SMS über die neue Veranstaltung informiert. In Zukunft möchte Vinzl seine Nutzer auch über Veranstaltungen in ihrer Nähe informieren. Schon jetzt ist es möglich, sich bei eventee eine sogenannte Event-Homezone einzurichten. Für den Ausbau dieser Funktion sucht der Gilzemer noch Kooperationspartnern, die Eventdaten zuliefern können.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.