Die Woche im Rückblick 31/2008

Eine sehr heiße und sehr excelhaltige Woche liegt hinter uns. Wie fast überall im Lande haben wir in der vergangenen Woche mit viel Schweiß auf der Stirn an unseren Schreibtischen gesessen. Besonders viel […]

Eine sehr heiße und sehr excelhaltige Woche liegt hinter uns. Wie fast überall im Lande haben wir in der vergangenen Woche mit viel Schweiß auf der Stirn an unseren Schreibtischen gesessen. Besonders viel Zeit nahm dabei das Einpflegen der Wahlergebnisse (Deutschlands wichtigster Web-Gründer) in eine nun opulente Exceltabelle in Anspruch. Das Ergebnis steht letztendlich fest. Wer es geworden ist? Verraten wir erst Montag. Wir nehmen aber noch Wetten an.

Artikel der Woche
Die erste Kolumne von Torsten Jacobi, Gründer und Vorstandschef des Weblog-Netzwerkes Creative Weblogging, wurde sehr gut angenommen. Der Artikel “Geschichten aus dem Valley: Geht Yahoo unter?” wurde in den vergangenen Tagen am häufigsten angeklickt.

Kommentar der Woche
Der Berliner Reisedienst Tripsbytips wurde umfassend überarbietet. In den Kommentaren zum Artikel “Alles neu bei Tripsbytips” nimmt Gründer Uwe Frers persönlich Stellung zu einigen Fragen: “100 % zufrieden kann momentan keine der neu gestarteten Communities sein. Gutes Alternativbeispiel: die Geo-Community, die einen wirklichen Medienbrand dahinter hat und diesen auch massiv über Print nutzt, kommt trotzdem nicht vorwärts. In Sachen Mitgliederzahlenvergleich sollte man sich aber ansehen, was die Mitglieder innerhalb der Community machen. In den USA schön zu unterscheiden zwischen WAYN (Kommunikation) und Tripadvisor (Information). Ich würde Globalzoo eher kommunikationsgetrieben einschätzen, TripsByTips informationsgetrieben (33.000 generierte Reisetipps). Beides kann Sinn machen, allerdings lassen sich Informationen auf lange Sicht vielleicht besser vermarkten. Wir haben nicht umsonst relauncht, lass uns in drei Monaten sehen, was daraus geworden ist”.

Bild der Woche
Vier Männer und ein Schreibtisch – so sieht unserer Bild der Woche aus. Kein anderes Bild des “Hausbesuches bei InterNations” wurde in den vergangenen Tagen häufiger angeklickt. Das Online-Netzwerk für “global Minds” hat seine Büros in einem unscheinbaren Mietshaus in München.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.