Kurzmitteilungen: TalentRun, DocInsider, zaplive.tv, 1000Mikes, erento, zoomer.de

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Der Online-Karaokedienst TalentRun (www.talentrun.de) kooperiert mit ProSieben. Für den TV-Sender betreiben die Berliner ab sofort die neue Plattform „ProSieben Karaoke Talents“. “Mit ProSieben.de haben wir […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Der Online-Karaokedienst TalentRun (www.talentrun.de) kooperiert mit ProSieben. Für den TV-Sender betreiben die Berliner ab sofort die neue Plattform „ProSieben Karaoke Talents“. “Mit ProSieben.de haben wir einen starken Medienpartner gewonnen und können so durch noch mehr einzigartigen User generated Content unsere Position als Deutschlands führendes Karaoke Netzwerk ausbauen“, sagt Matthias Krause, Geschäftsführer bei TalentRun. Zum Start der Zusammenarbeit wirft der TV-Sender auch seine Erfolgsshow Popstars in die Waagschale. Erstmals können sich potenzielle Popstars über die neue Plattform auch online für die Sendung bewerben.

* Die Arztbewertungsplattform DocInsider (www.docinsider.de) schickt eine mobile Anwendung für Kurzbewertungen ins Rennen. Patienten können ihren Arzt somit nun unmittelbar nach dem Termin bewerten. “Mit unserem neuen Service greifen wir den Trend hin zum \’Internet in Echtzeit\’ auf und sind damit vielen anderen Anbietern weit voraus”, sagt Ingo Horak, Gründer und Geschäftsführer von DocInsider. “Wir glauben, dass der Bedarf der Patienten, ihre Erfahrungen unmittelbar zu verarbeiten, zu authentischeren Bewertungen und höherer Aufmerksamkeit für den einzelnen Patienten führt”. Acht Monate nach Start haben die Nutzer von DocInsider nach eigenen Angaben bereits 36.000 Ärzte bewertet.

* Die Live-Streaming-Plattform zaplive.tv (www.zaplive.tv) setzt ab sofort auf das Handy als Übertragungsmöglichkeit. “Einen Computer und eine Kamera hat man ja nicht immer dabei, das Handy meistens schon”, sagt Geschäftsführer Christian Steiger. Oft passiere das Beste ja, wenn man draußen unterwegs sei. Um den mobilen Dienst nutzen zu können, müssen sich die User vorher einen sogenannten Broadcaster-Client aufs Handy laden. Das kleine Programm funktioniert derzeit auf fast allen aktuellen Nokia-Handys sowie ausgewählten Symbian-Modellen von Samsung, LG und Motorola.

* Der User-generated-Webradiodienst 1000Mikes (www.1000mikes.com) expandiert in die Schweiz und nach Österreich. Die Nutzer in den Alpenländern können sich nun über lokale Rufnummern (Zürcher und Wiener Vorwahl) bei 1000Mikes einwählen. Derzeit sind auf 1000Mikes nach eigenen Angaben bereits mehr als 700 Kanäle eingerichtet, auf denen sowohl Profis als auch Amateure Sendungen zu allen möglichen Themen anbieten.

* Der Mietmarktplatz erento (www.erento.com) wird nach Unternehmensangaben inzwischen von 500.000 registrierten Mietern genutzt. “Der enorme Zuwachs an registrierten Mietern und Vermietern zeigt uns, dass wir mit unserer Idee eines Online-Marktplatzes für Mietartikel ins Schwarze getroffen haben”, sagt Chris Möller, Gründer und Geschäftsführer von erento. Die zahl der monatlichen Page Impressions gibt der Berliner mit 4,5 Millionen an.

* Die Nachrichtenplattform Zoomer.de wird nach einem Bericht von “turi2” umgebaut. “Hauptproblem: Die Besucher klicken zu wenig durch, nur zwei Seiten pro Besuch sind deutlich zu wenig”, schreibt der Branchendienst. Spätestens im August soll eine optisch und konzeptionell überarbeitete Version online sein.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.