RTL startet Vermarktung von wer-kennt-wen.de

Das Social Network wer-kennt-wen.de (wer-kennt-wen.de) soll RTL endlich nicht mehr nur Geld kosten, sondern welches einbringen. IP Deutschland, der Vermarkter des TV-Senders, bestückt das erfolgreiche Netzwerk ab sofort mit Werbung. Im Zuge des […]

Das Social Network wer-kennt-wen.de (wer-kennt-wen.de) soll RTL endlich nicht mehr nur Geld kosten, sondern welches einbringen. IP Deutschland, der Vermarkter des TV-Senders, bestückt das erfolgreiche Netzwerk ab sofort mit Werbung. Im Zuge des Vermarktungsstarts gibt\’s auch neue Zahlen: Nach eigenen Angaben sind inzwischen 2,8 Millionen Mitglieder bei wer-kennt-wen.de registriert. Diese hievten das soziale Netzwerk nach einer inoffiziellen Testmessung durch die IVW im Mai auf 83 Millionen Visits und 2,9 Milliarden Page Impressions. Damit ist wer-kennt-wen.de deutlich klickstärker als Konkurrent Lokalisten (27,7 Millionen Visits, 1,2 Milliarden Seitenabrufe).

Frank Herold, Leiter Interactive Solutions bei IP Deutschland, freut sich darauf, dieses Pfund zu vermarkten: “Das Netzwerk liefert durch seine hohe Reichweite und die hohe Nutzeraktivität ein hervorragendes Umfeld für Branding und Awareness. Damit kann die werbetreibende Wirtschaft die Leistungsvielfalt und -stärke von Online-Werbung noch mehr ausschöpfen.” Für ein Super Banner (728 x 90 Pixel) müssen Werbungtreibende bei wer-kennt-wen.de – wie bei der Studenten-Community studiVZ – einen Tausend-Kontakt-Preis (TKP) in Höhe von 10 Euro zahlen. Der TKP gibt an, welcher Geldbetrag investiert werden muss, um 1.000 Personen per Sichtkontakt zu erreichen. RTL ist seit einigen Monten mit 49 % am 2006 gestarteten Social Network wer-kennt-wen.de beteiligt.

Artikel zum Thema
* wer-kennt-wen.de weiter im Höhenrausch
* Jetzt offiziell: RTL steigt bei wer-kennt-wen.de ein
* RTL steigt bei wer-kennt-wen.de ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.