Kurzmitteilungen: BeFairy, dailyme.tv, Motor-Talk, stream-tv.de, Sportweb.de

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Mit BeFairy (www.befairy.com) starten Peter Quadt und Lorenz Isbeih von der Back to Internet KG einen Wertsachenfundservice. “Bei BeFairy können Gegenstände oder Haustiere kostenfrei registriert […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Mit BeFairy (www.befairy.com) starten Peter Quadt und Lorenz Isbeih von der Back to Internet KG einen Wertsachenfundservice. “Bei BeFairy können Gegenstände oder Haustiere kostenfrei registriert werden und mit Bildern und Dokumenten ergänzt werden. Bei Verlust eines registrierten Gegenstandes oder Haustieres führt BeFairy Finder und Eigentümer zusammen”, erklärt Isbeih das Konzept. Die BeFairy-Macher setzen auf eigene Kennzeichnungsprodukte. Die Vermarktung erfolgt über den Online-Shop, Kooperationspartner und Lizenznehmer. Zum Markteintritt werden in Deutschland drei Millionen kostenlose Probe-Sicherheitsmarken über Kooperationspartner verteilt.

* Die Handy-TV-Plattform dailyme.tv (www.dailyme.tv) kooperiert nun auch mit der Videoplattform myVideo (www.myvideo.de). “MyVideo-Nutzer erhalten ab sofort die Top-Videos bequem und automatisch aufs Handy”, teilen die Unternehmen mit. Die User können beispielsweise die “Top3- oder Top8-Videos ganz einfach auf ihr Handy abonnieren”.

* Die Auto-Community Motor-Talk (www.motor-talk.de) zieht ein Jahr nach dem Einstieg von Tom Kedor und Bert Schulzki in die Geschäftsführung Bilanz. “Die Zahl der registrierten Nutzer ist in den letzten zwölf Monaten um 260.000 – d.h. knapp 50 % – angestiegen und wird in den nächsten Tagen 800.000 übersteigen”, teilt das Unternehmen mit. An der 2001 von Hartmut Wöhlbier gegründeten Plattform ist seit dem vergangenen Jahr die Axel Springer AG beteiligt.

* Unter dem Namen stream-tv.de (www.stream-tv.de) schickt die Agentur seto eine TV-Suchmaschine ins Netz. Die Dresdener durchsuchen täglich die Videosammlungen der großen Fernsehsender und fassen alle abrufbaren Sendungen auf einer zentralen Website zusammen. „Die meisten Internetnutzer suchen gezielt nach vollständigen Sendungen“, sagt Tobias Kroha, Geschäftsführer von seto. Diese seien aber in den überladenen Mediatheken der Sender nur schwer zu finden.

* Mit Sportweb.de (www.sportweb.de) wollen Alexander Bernhardt, Götz Sielk und Alexander Gründel Fußballfans die Möglichkeit geben, sich in Echtzeit mit anderen Nutzer über bestimmte Spiele zu unterhalten. “Gegenüber Foren oder Chats stellen die User selbst sicher, dass sie sich über Live-Spiele nur mit “ihren” Leuten austauschen. Keine Chance also für Forenspammer, die den Spaß verderben”, sagt Gründel.

* Social Networks werden immer mehr übers Handy genutzt – zu diesem Ergebnis kommt Nielsen Mobile. In Europa greifen demnach 30 % aller Handynutzer, die in sozialen Netzwerken aktiv sind, zum Mobiltelefon, um mal schnell in ihrer Community vorbeizuschauen. Die Nutzung schwankt allerdings von Land zu Land sehr: Spitzenreiter ist Spanien mit 50 %, Deutschland ist dagegen mit 15 % das Schlusslicht. Hierzulande sind soziale Netzwerke aber auch noch längst nicht so verbreitet, wie in anderen Ländern.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.