Essen gut, alles gut

Neu in der Stadt? Lust auf eine andere Location? Dann kann ab sofort auch myWhere2go helfen. Die neue Seite versteht sich als Community rund um nette Restaurants, coole Bars, angesagte Clubs – und […]
  • Von Christina Cassala
    Mittwoch, 17. Oktober 2007
  • 4 Kommentare

Neu in der Stadt? Lust auf eine andere Location? Dann kann ab sofort auch myWhere2go helfen. Die neue Seite versteht sich als Community rund um nette Restaurants, coole Bars, angesagte Clubs – und setzt dabei auf die Bewertungen und Empfehlungen der User. Ein Konzept, das in diesem Segement alles andere als neu ist. Denn myWhere2go erinnert in Aufbau, Strategie und Zielgruppe stark an bereits etabliertere Seiten wie Qype, youop oder Townster.

Optisch kommt myWhere2go flockiger daher, bietet aber die selben Angebote wie die vergleichbaren Plattformen an. Hier können Freundschaften geschlossen, Gruppen gegründet und Nachrichten verschickt werden. Hierfür ist eine einmalige und kostenlose Registrierung erfoderlich. Erst dann sind auch Empfehlungen möglich.

Artikel zum Thema:
* Qype erstrahlt in neuem Glanz
* Townster ist online
* youop vernetzt Menschen, empfiehlt Kneipen und sucht Gemeinsamkeiten

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.



  1. Florian

    “myWhere2go”? Das ist ja wohl nicht 2ernstGemeint4U, oder? Mann, Mann.

  2. Das ist ja mal nicht gerade leicht zu merken

  3. Pingback: Blog von Stefan Berge » Blog Archive » Die Geister die ich rief ...

Aktuelle Meldungen

Alle