BeatJoe GmbH

BeatJoe

  • Firmenname:BeatJoe GmbH
  • URL:http://www.beatjoe.de/
  • Geschäftsführer/Vorstand:Felix Geidt
  • Gründer:Felix Geidt, Christoph Schrey
  • Investoren:Florian Heinemann, Jan Miczaika, Gerald Sch?nbucher
  • Gründungsjahr:2007
  • Firmensitz:Kriftel
  • Geschäftsmodell:Umfragen- und Tippspiel-Community
  • Kontakt:joe (at) beatjoe (punkt) de

Neueste Artikel

Alle

Beatjoe gibt auf

Beatjoe gibt auf
Dienstag, 26. August 2008 Alexander Hüsing

Heimlich, still und leise hat sich die Umfragen- und Tippspiel-Community Beatjoe (www.beatjoe.de) aus dem Netz verabschiedet. Seit wenigen Tagen prangt nur noch das Logo auf der Startseite des Dienstes, der im Sommer des […]

Letzte Kommentare

Eier für die Gründer! « Blase2null | Tims kritischer Blog über deutsche Startups und mehr sagt:[...] gibt es immer mehr Startups wie z.B. Beatjoe, die mal klammheimlich die Pforten in ihr Stück des Web 2.0 schliessen, in der Hoffnung, dass [...]

Thomas Schulze sagt:Ohja du meinst das "Exit Modell" mit Jobgarantie :-)

BeatJoe macht in Umfragen

BeatJoe macht in Umfragen
Montag, 20. August 2007 Alexander Hüsing

Mit “BeatJoe” wollen Felix Geidt und Christoph Schrey die Weisheit der Massen auf den Prüfstand stellen. Ihren neuen Webdienst beschreibt Gründer Geidt als “Tippspiel 2.0″. Ganz im Web-2.0-Stil kann jeder registrierte Nutzer “BeatJoe” […]

Letzte Kommentare

Beatjoe gibt auf :: deutsche-startups.de sagt:[...] Aus und vorbei: Beatjoe gibt es nicht mehrZwei weitere wichtige Elemente in der Beatjoe-Welt waren Gruppen und der Mitspieler “Joe”. Der Namenspatron der Umfragen-Community war sozusagen der personifizierte Mitläufer und schloß sich bei allen Tippspielen immer der Meinung der Mehrheit an. Mit diesem virtuellen Nutzer wollten die beiden Gründer die Weisheit der Massen überprüfen. “Nach dieser Theorie sollte Joe immer besser werden, je mehr User BeatJoe hat”, sagte Geidt im vergangenen Jahr. Die Gruppen der Community teilten sich in Interessensgruppen und soziale Gruppen. In letzterer konnten Freunde, Vereine oder Arbeitskollegen “ohne Einblick anderer Nutzer, Fragen zum eigenen Umfeld stellen”. Die Interessensgruppen wiederum sollten überprüfen, ob vermeintliche Experten (Autofans, Fußballkenner, Apple-Anhänger) bei bestimmten Umfragen wirklich besser abschneiden. Dies alles lässt sich nun nicht mehr überprüfen. Schade, denn Beatjoe hatte durchaus seinen Reiz. Leider entdeckte die Masse die Plattform nicht, weswegen neue Umfragen schnell Mangelware waren. Letztendlich schalteten die Macher ihr Projekt dann ohne großen Wirbel ab. Gedanklich haben beide Gründer das Abenteuer Beatjoe komplett abgeschlossen und konzentrieren sich bereits auf neue Aufgaben.Artikel zum Thema * BeatJoe macht in Umfragen [...]

yasni Blog » Blog Archive » Startupweekend? Startupweeks! sagt:[...] Mit einer leicht ähnlichen aber deutlich breiter gefassten Idee (Umfragen nicht nur in Social Groups sondern öffentlich) ist übrigens kürzlich auch in Deutschland ein Unternehmen namens BeatJoe gestartet. [...]