wallstreet:online

wallstreet:online

  • Firmenname:wallstreet:online

Die wallstreet:online AG wurde im Frühjahr 1998 durch André Kolbinger gegründet – damals noch unter der Firmierung GIS Wirtschaftsdaten. Seit 1998 betreibt und vermarktet das Unternehmen das Finanzportal www.wallstreet-online.de. Seit dem Jahre 2005 positioniert sich das Unternehmen mit seiner Tochter wallstreet:media auch als unabhängiger Online- und Newslettervermarkter. Seit März 2007 ist der Springer Verlag über seine Tochter Axel Springer Finanzen Verlag mit 50,1 % an der wallstreet:online AG beteiligt.

Beteiligungen (Anteil in %)

AreaMobile (25,1 %)
Firstlead (52,47 %)
Primestar Capitel Equity (100 %)
realtrade (30 %)
wallstreet:online capital (k.A.) *
w:o Discountbroker (100 %)
wallstreet:media (100%)
wallstreet:online Finanzkommunikation (100%)
ZV Zertifikate Verlag (50 %)

Die wallstreet:online AG betreibt neben der Finanz-Community “wallstreet-online” auch die Online-Angebote “free-sms.de“, “School2000“, “Schoolunity“, “Treiber-Koenig.de“, und “Treiber-World.de“.

* 75,1 % der Anteile hält der Axel Springer Finanzen Verlag, eine Tochtergesellschaft der Axel Springer AG

Neueste Artikel

Alle

Springer will Online-Umsatz bis 2010 “mehr als verdoppeln”

Mittwoch, 8. August 2007 Alexander Hüsing

Die Axel Springer AG weist im aktuellen Halbjahresbericht erstmals Pro-Forma-Umsätze aus dem Geschäftsfeld Online aus. Im den ersten sechs Monaten dieses Jahres stiegen demnach die Pro-Forma-Erlöse aus bestehenden und akquirierten Onlinegeschäften um 50 […]

Kurzmitteilungen: wallstreet:online, hippe Handarbeit

Freitag, 25. Mai 2007 Alexander Hüsing

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Das Kartellamt hat die Übernahme der wallstreet:online-Gruppe durch die Axel Springer Finanzen Verlag GmbH genehmigt. Laut Springer “hat die Axel Springer Finanzen Verlag GmbH inzwischen […]

Springer will Zanox schlucken

Mittwoch, 18. April 2007 Alexander Hüsing

Das Medienhaus Springer treibt die Übernahme des Online-Werbedickschiffes Zanox voran. “Zanox stehe in exklusiven Verkaufsverhandlungen”, berichtet die Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires. Der Kaufpreis liegt demnach bei mehr als 300 Millionen Euro. In den […]