Über DS

„deutsche-startups.de“ informiert täglich über Neuigkeiten aus der heimischen Internet-Gründerszene. Interviews, Porträts einzelner Startups und Gründer sowie Marktübersichten zu interessanten Segmenten ergänzen das tägliche Nachrichtenrauschen. Hintergründe zu Investoren und Business Angels sowie Gastbeiträge bekannter Gründer und anderer Internet-Persönlichkeiten runden das umfassende Informationsangebot über deutsche Startups ab. Im Laufe der Zeit entsteht so ein Nachschlagewerk über Ideen, Konzepte, Gründer, Investoren und Startups aus Deutschland.Bei interessanten Neuigkeiten aus den USA, Asien oder dem europäischen Ausland blickt „deutsche-startups.de“ selbstverständlich über die Landesgrenzen hinaus und liefert ausführliche Hintergründe und Analysen zu den Ereignissen jenseits der deutschen Grenze. „deutsche-startups.de“ berichtet auch umfassend über die deutsche Internet-Branche sowie die Projekte von Medienunternehmen wie Verlagen, TV-Sendern und etablierten Onlinefirmen.

Zielgruppe von „deutsche-startups.de“ sind angehende und etablierte Gründer, Investoren sowie alle interessierten Onliner, die sich umfassend und ausführlich über aufstrebende deutsche Startups informieren möchten.

Herausgegeben wird „deutsche-startups.de“ von der DS Media GmbH. Gesellschafter des im Frühjahr 2007 gegründeten Unternehmens sind Alexander Hüsing (Chefredakteur von „deutsche-startups.de“), Stefan Vosskötter (Geschäftsführer von DS Media und Gründer von „Webnews“), der European Founders Fund und Holtzbrinck Ventures.

 

Team

Alexander Hüsing, Gründer & Chefredakteur

Alexander HüsingAlexander Hüsing, geboren 1974, begann seine journalistische Laufbahn 1996 als freier Mitarbeiter bei der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Während seines Studiums (Geschichte, Politik und Osteuropäische Geschichte) heuerte der Bottroper im April 1999 als Jahrespraktikant bei „Unicum“ in Bochum an. Vom Hochschulmagazin führte der Weg im März 2000 zum „kressreport“ und zum langersehnten Volontariat. Bis September 2003 arbeitete er beim Heidelberger Branchendienst in verschiedenen Positionen – zuletzt als verantwortlicher Redakteur für das Ressort Internet. Von Oktober 2003 bis April 2007 freier Journalist in Berlin (Auftraggeber: „AdZine“, “ecolot.de” „Internet World Business“, „kressreport“, „mediummagazin“, „Neon“, „Unicum“, „n-tv.de“, „Spiegel Online“ und „teleschau“). Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich intensiv mit jungen, aufstrebenden Internet-Startups.
Mail an Alexander Hüsing

Stefan Vosskötter, Gründer & Geschäftsführer

Stefan VosskoetterStefan Vosskötter, geboren 1976, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln und der London School of Economics and Political Science (LSE) mit dem Schwerpunkt Medienmanagement. Schon während des Studiums interessierte er sich besonders für die virtuelle Kundenintegration in Produktentwicklungsprozesse und die Auswirkungen des Internets auf die Medienbranche. Im Herbst 2006 gründete er mit “Webnews” eine neuartige Nachrichtenplattform, die Ende 2008 vollständig von ProSiebenSat1 übernommen wurde. Seit Anfang 2009 ist er Geschäftsführer der Platinnetz GmbH einer Community für die Generation 50plus. Vor dem Sprung ins Unternehmertum arbeitete er in wechselnden Positionen an verschiedenen Internetprojekten für Globalpark, Pironet NDH, Sapient und Pixelpark. Aufgrund seiner Begeisterung für Unternehmens-
gründungen und insbesondere für neuartige, internetbasierte Geschäftsmodelle, initiierte er im Frühjahr 2007 gemeinsam mit Alexander Hüsing und Oliver Samwer deutsche-startups.de

Elke Fleing, Redaktionsmitglied

Elke FleingElke Fleing www.elke-fleing.de, geboren 1959, lebt in Hamburg und studierte Jura und Lehramt. In ihrem eigenen Unternehmen hat sie sich der Mission ‘den Stern eines Unternehmens leuchten lassen’ verschrieben. Als Beraterin für Start-ups und KMU zu Positionierung und Kommunikation, Webworkerin, Texterin, Sachbuchautorin und Seminarleiterin folgt sie dieser Mission.
Bei deutsche-startups.de hat sie sich auf Start-ups mit erklärungsbedürftigen Angeboten sowie Tools und Tipps für Unternehmer spezialisiert.
Mail an Elke Fleing

Veronika Hüsing, Redaktionsmitglied

Veronika HüsingGeboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport” in Heidelberg. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Für das Hochschulmagazin und den Ableger “Unicum Abi” schrieb sie auch während ihres Studiums in Berlin regelmäßig. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de. Zudem baute sie maßgeblich die Netzwerkveranstaltung “Echtzeit” auf, die regelmäßig in Berlin, Hamburg, Köln und München stattfindet.
Mail an Veronika Hüsing

Yvonne Ortmann, Redaktionsmitglied

Yvonne OrtmannGeboren 1982, studierte evangelische Theologie am theologischen Seminar Elstal (FH) und an der Humboldtuniversität zu Berlin. Schon vor ihrem Studium sammelte sie erste journalistische Erfahrungen als freie Mitarbeiterin der Schwäbischen Zeitung. Nach Abschluss der Studienzeit veröffentlichte sie ein Buch im theologischen Kontext. Seit Mai 2009 schreibt sie für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.
Mail an Yvonne Ortmann

Christina Cassala, Redaktionsmitglied

Christina CassalaChristina Cassala, geboren 1975, studierte Soziologie und Psychologie sowie Journalistik an den Universitäten in Marburg und Hamburg. Bereits zu Studienzeiten absolvierte sie diverse Praktika in großen Verlagen, u.a. beim Spiegel und bei Axel Springer, parallel arbeitete sie zusätzlich in der Nachrichtenagentur dpa. Nach ihrem Diplom beendete sie ihr Volontariat beim Bauer-Verlag und wurde direkt im Anschluss Redakteurin bei einem Fachmagazin für Markenkommunikation und -bildung tätig. 2006 zog es sie von der Alster in die Hauptstadt und dürfte daher vielen Lesern bereits aus den Anfängen von deutsche-startups.de bekannt sein. Nach einem kurzen Abstecher in artverwandte Gefilde kehrte sie 2012 zu DS zurück und schreibt seither Gründerportraits, Start-up-Geschichten und kümmert sich unter anderem um die News aus der Szene.
Mail an Christina Cassala

Thorsten Panknin, Redaktionsmitglied

Thorsten PankninGeboren 1974, kommt beruflich aus dem Umfeld der Mediengestaltung sowie der Betreuung demenziell erkrankter Menschen. Er schreibt bei Deutsche Start-ups vor allem Start-up-Geschichten und hat sich als Journalist Ende 2012 selbstständig gemacht. Als waschechter ‘Flensburger Jung’ führte ihn sein Weg vor einigen Jahren nach Kiel, wo er seither lebt und sich inzwischen recht wohlfühlt. Er interessiert sich für E-Reading, Science Fiction und Rollenspiel.
Mail an Thorsten Panknin

Andrea Frahm, Redaktionsmitglied

Andrea FrahmAndrea Frahm bringt mehr als zehn Jahre einschlägige Marketing- und PR-Erfahrung in der Kreativ-Industrie und Entertainmentbranche mit. Schreiben und Netzwerken sind Andrea’s Leidenschaft, und so pendelt die nebenberufliche Autorin regelmäßig zwischen Berlin, London und Tel Aviv und lässt sich dort von innovativen Business-Projekten inspirieren. In ihrem Blog Berlin There Done That geht es um People, Places, Playgrounds.

Mail an Andrea Frahm

Andreas Lukoschek, Redaktionsmitglied

Andreas LukoschekAndreas Lukoschek, geboren 1976, verantwortete nach seinem Studium an der International Management School Bad Malente und am Franklin College Switzerland das Marketing und Sales bei mehreren Online-Unternehmen. Während dieser Zeit ist er durch seine Leidenschaft zur Fotografie an seine heutigen Berufung als professioneller Fotograf in den Bereichen Reportage-, People- und Werbefotografie gelangt. Für deutsche-startups.de besucht er regelmäßig deutsche Start-ups und lichtet die Büros der Firmen für die Rubrik “Hausbesuch” ab.

Susanne Pohl

Susanne PohlM. A., geboren 1972, studierte Geographie und Anglistik an der Christian Albrechts Universität in Kiel. Beim Kieler Stadtmagazin station to station arbeitete sie in Satz, Layout und Redaktion. Auf ihrem Blog FoerdeGeschichten.de schreibt sie über Erlebtes und Erfundenes. Seit Juni 2012 entdeckt sie die Start-up-Welt und schreibt Gründerinnen-Portraits und Start-up-Geschichten für deutsche-startups.de.
Mail an Susanne Pohl

Malte Prien

Malte PrienMalte Prien schreibt als freier Autor für deutsche-startups.de über Geschäftsmodelle und “disruptive technologies” und hält an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin die Vorlesung “Entrepreneurship”. Bereits während seines BWL-Studiums Ende der 1990er gründete Malte Prien sein erstes Unternehmen, eine Multimediaagentur. Ende der 2000er baute er ein zweites Unternehmen im Bereich Mobile auf. Das Lieblingsbild von Malte Prien ist der “Wanderer über dem Nebelmeer”, denn es steht für Entrepreneurship, kreative Zerstörung, Innovation und Abenteuer.
Mail an Malte Prien

René Ermes, Produktentwicklung

René ErmesRené Ermes, geboren 1977, studierte Informationswirtschaft an der FH Köln mit dem Schwerpunkt Dienstleistungsmarketing. Erste Erfahrungen im Bereich Internet sammelte René im Online-Marketing bei der QSC AG und als Mitarbeiter des Breitbandportals Qurt. Nach der abgeschlossenen Ausbildung zum Mediengestalter bei der Kommunikationsagentur d-sire begann er sein Studium an der Fachhochschule Köln und arbeitete studienbegleitend beim Gesundheitsportal Onmeda.de. Zu Deutsche-Startups.de kam René über das Praxissemester im Rahmen seines Studiums. Nach seinem Praktikum arbeitet er als freiberuflicher Produktmanager für Deutsche-Startups.de weiter. Im Herbst 2010 gründete er mit “Numedica” eine Agentur für den Medizinsektor mit dem Fokus Website- und Portallösungen und Webseiten für Ärzte.

 

Finanziell unterstützt von:

 

European Founders
Der European Founders Fund wurde 2006 von Alexander, Marc und Oliver Samwer ins Leben gerufen. Einen Namen als erfolgreiche Unternehmer machten sich die drei Brüder mit der Gründung von eBay Deutschland (alando) und Jamba. Die von ihnen gegründeten Firmen erwirtschaften inzwischen mehr als eine Milliarde Euro Umsatz jährlich. Bei ihren Investitionen über den European Founders Fund konzentrieren sich die Samwers auf junge Technologieunternehmen aus den Bereichen Internet und Wireless.

 

Holtzbrinck Verlag
Holtzbrinck Ventures (ehemals Holtzbrinck NetworXs) beteiligt sich seit 1998 an jungen Unternehmen mit Risikokapital und ist mittlerweile einer der größten Startup-Investoren mit Fokus auf Neue Medien. Zu den Beteiligungen gehören unter anderem Unternehmen wie Parship, StudiVZ, My-Hammer, erento oder Gameduell, die jeweils eine führende Stellung in ihrem Marktsegment erreichen konnten. Die Münchener verstehen sich dabei als “ein exitorientierter Investor auf Zeit”.