Start-up Radar SuWoSu – bietet Wohnraum für Studenten

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute SUWoSu, eine Vermittlungsplattform für Wohnraum. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.
SuWoSu – bietet Wohnraum für Studenten

SuWoSu ist die Abkürzung für “StudentenWohnungsSuche”. Gegründet wurde das Start-up aus Niedersachen mit der Idee Studenten eine Community-Plattform zur Verfügung zu stellen, wo Studenten einfach und schnell eine Wohnung oder WG für die Studienzeit mieten können, im Januar dieses Jahres.

“Dies spart Zeit als in Zeitungen und versch. Webportalen zu schauen oder einen Makler mit der Suche zu beauftragen. Wir bieten eine einfache und schnelle Suchplattform dafür an. Wir arbeiten jeden Tag an Verbesserungen und möchten SuWoSu so einfach wie möglich gestalten”, so das junge Unternehmen. Die Anmeldung ist kostenlos und die Plattform soll werbefrei bleiben. Für jede erfolgreiche Vermittlung einer Wohnung oder WG  wird vom Vermieter ein prozentulaten Betrag vom Mietpreis als Servicegebühr ausgestellt. Bald soll es auch eine passende App für Android und iOS geben.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.

Aktuelle Meldungen

Alle