5 neue Deals eKomi übernimmt Reputations-Startup Reputami

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Reputami, iBondis, ePetWorld, teambay und micropsi industries. Run Capital etwa investiert 6 Millionen in iBondis. ePetWorld holt sich 5 Millionen Euro.
eKomi übernimmt Reputations-Startup Reputami

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

eKomi übernimmt Reputami

Zukauf: Das Berliner Start-up eKomi, ein Bewertungssystem und Gütesiegel, das man auf vielen Websites findet, übernimmt den Reputations-Management-Anbieter Reputami. „Der Zuwachs um Reputamis starke Reputations-Management-Lösungen erweitert eKomis Fähigkeiten für unsere Kunden signifikant“, sagt ekomi-Macher Michael Ambros. Alle Kunden von Reputami sollen nun “vergünstigten Zugang zum Funktionsumfang von eKomi erhalten”. Die Reputami-Gründer und das Team werden sich in der Übergangsphase der Firma aktiv engagieren. Das operative Geschäft der Firma zieht nach Berlin und wird unter altem Namen alle bestehenden Kunden weiter betreuen.

Run Capital investiert 6 Millionen in iBondis

Geldsegen: Run Capital investiert 6 Millionen in iBondis. Die brandneue Kreditplattform – mit Kreditsummen zwischen 20.000 und einer Million Euro – zielt vor allem auf kleinere Mittelständlern ab. Gegründet wurde das Unternehmen von Ram Chawla, Alessandro Felisi, Christian Nothacker (vorher Italien-Chef bei SumUp) und Alex Riesenkampff (vorher Head of Business Development bei SumUp). “Im Gegensatz zu Anbietern wie Funding Circle haben wir keine lange Auszahlungszyklen – die Kreditnehmer bekommen die Summe sofort”, sagt Mitgründer Riesenkampff gegenüber Gründerszene.

ePetWorld holt sich 5 Millionen Euro

Frisches Kapital: Namhafte Family Offices und die Altgesellschafter Heliad Equity Partners, Mountain Partners und Venture Stars investieren 5 Millionen Euro in ePetWorld, das Unternehmen hinter hundeland.de und katzenland.de. “Das frische Kapital soll in erster Linie dem Ausbau des Eigenmarkenportfolios sowie weiterem Wachstum im derzeitigen von einem Offline-zu-Online-Shift geprägten Marktumfeld dienen”, teilt das Unternehmen mit. Zudem wollen die Bajuwaren “im derzeitigen Konsolidierungsumfeld gegebenenfalls weitere Akquisitionen tätigen”. Über 40 Mitarbeiter arbeiten derzeit für ePetWorld.

teambay sammelt halbe Million ein

Finanzspritze: Benjamin Thym (barcoo), Reinhold Auer (Multisearch) und Finn Rieder (Wendero) investieren über eine halbe Million US-Dollar in teambay, ein Unternehmen rund um anonyme Mitarbeiterbefragungen. Das Start-up enstand als Nebenprojekt am Founder Institut im Silicon Valley. “teambay besetzt einen bisher wenig ausgeschöpften Markt mit viel Potenzial. Wir glauben daran, dass das Feedback der Mitarbeiter gezielt genutzt werden muss, um in Unternehmen wirklich etwas zu verbessern”, sagt Sarah Bohlmeier, Mitgründerin von teambay. Zum Gründerteam des Start-ups gehört ansonsten Adam Ahmad Moalla.

KI-Start-up micropsi industries sammelt Geld ein

Investition: Der Münchner Business Angel Christian Reitberger und weitere Angels aus der bayerischen Hauptstadt investieren in micropsi industries. Das Unternehmen ist “auf die Herstellung und den Vertrieb von Software-Lösungen aus dem Bereich künstlicher Intelligenz spezialisiert”. “Ein weiterer Anteil der Finanzierung stammt aus Krediten und Zuschüssen des Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien (ProFIT) der Investitionsbank Berlin”, teilt das Start-up mit. Insgesamt sammelt micropsi industries 800.000 Euro ein. Das frische Kapital soll in die “weitere Entwicklung und den B2B-Vertrieb” fließen.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Aktuelle Meldungen

Alle