5 neue Deals US-Industrieriese Honeywell übernimmt Movilizer

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Movilizer, prettysocial, StriveWire, Auf's Haus und Kopla Games. Die britische Ermak Group etwa steigt bei prettysocial ein.
US-Industrieriese Honeywell übernimmt Movilizer

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

US-Industriegigant Honeywell übernimmt Movilizer

Zukauf: Eine Tochter des miliardenschweren US-Industriekonzerns Honeywell übernimmt Movilizer, ein Unternehmen mit Sitz in Mannheim, das cloudbasierte Softwarelösungen für mobile Endgeräte entwickelt. Movilizer mit seinen mehr als 100 Mitarbeitern gehören nun zu Honeywell Sensing and Productivity Solutions. Movilizers Dienste werden nach eigenen Angaben von mehr als 200 Unternehmen in 30 Ländern genutzt.Der Kaufpreis ist nicht bekannt. In der Vergangenheit investieren das Family Office Dquadrat Equity Partner und der US-Investor Carrington eine siebenstellige Summe in Movilizer.

Ermak Group investiert in prettysocial

Finanzspritze: Die britische Ermak Group steigt bei prettysocial, einem Technologieanbieter für Content Marketing-Lösungen, ein. Das siebenstellige Investment soll es prettysocial, das kürzlich die Technologieplattform Atosho übernommen hat, ermöglichen, “Konzept und die Technologie in weiteren europäischen Märkten zu vermarkten und die Atosho Technologie in prettysocials kombinierte Marketing- und E-Commerce Plattform Native Avenue zu integrieren”. “Wir sind glücklich, dass wir so einen kompetenten und starken Investor an Board nehmen konnten. Ermak unterstützt die Entwicklung unserer Firma nicht nur finanziell, sondern auch durch ein breites Netzwerk von strategischen Partnerschaften”, sagt Ulrich Schmidt von prettysocial media.

Wolf Michael Nietzer investiert in StriveWire

Investment: Business Angel Wolf Michael Nietzer investiert einen sechsstelligen Betrag in das Hamburger Start-up StriveWire. Das Unternehmen ist auf die Veranstaltung von eSports-Turnieren spezialisiert. Mit dem frischen Kapital will das Start-up seine Technologie weiterentwickeln und weitere Spiele integrieren. StriveWire wurde im Februar 2015 von Christopher Bachelier, Benjamin Flesch und Gerrit Janke gegründet.

Marcus Englert investiert in Freigetränk-App Auf’s Haus

Frisches Kapital: Marcus Englert, Partner bei Texas Atlantic Capital, und Falk Preußner (independent ideas) investieren in die Social Media-App Auf’s Haus. “Der Zuspruch von vielen Seiten zeigt, dass die App zur rechten Zeit kam. Getränkehersteller, Brauereien und die Gastronomie suchen dringend nach Lösungen, um die digitale Transformation zu meistern“, sagt Gründer Felix Hötzinger. Mit der App können Gäste ihre Empfehlung für Bars und Restaurants auf Facebook und Co. psoten und erhalten im Gegenzug sofort ein Freigetränk. Das frische Kapital soll vor allem in die “Weiterentwicklung der App und den Rollout” fließen.

Klaas Kersting investiert 700.000 Euro in Kopla Games

Geldsegen: Flaregames-Macher Klaas Kersting investiert 700.000 Euro in Kopla Gamessiehe Newsslash. Erst Mitte Februar hatten Flaregames und Kopla Games eine Partnerschaft bekannt gegeben. Kopla Games arbeitet derzeit an einem Rollenspiel-Adventure, welches in Zukunft von Flaregames vermarktet werden soll.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto: kevin brine / Shutterstock.com

Aktuelle Meldungen

Alle