Start-up Radar InsurTech: Virado bietet Nischenversicherungen

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute Virado, eine App für Versicherungsmakler. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.
InsurTech: Virado bietet Nischenversicherungen

Das Kölner Start-up Virado geht demnächst mit über 250 Produkt- und Nischenversicherungen live. Die App für Versicherungsmakler soll ein effektives Werkzeug zur Kundengewinnung sein. “Wir bieten Ihnen als Versicherungsmakgewinnunler einen einfachen und strukturierten Zugang zu Produkt- und Nischenversicherungen. Erstmalig stehen dem Makler über 250 Produkt- und Nischenversicherungen zur Verfügung, mit voller Provision und vollem Kundenschutz”, so heißt es auf der Startseite des Unternehmens.

Gegründet wurde das InsurTech-Start-up von Armin Molla. Bereits jetzt können sich Makler auf der Homepage registrieren: “Einfach die App runterladen, registrieren und loslegen. Tragen Sie als Makler ihre E-Mail-Adresse ein und wir benachrichtigen Sie sobald die App zum kostenlosen Test bereitsteht”.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

 

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.

Aktuelle Meldungen

Alle