Gastbeitrag von Tilo Bonow (Piabo) 30 Journalisten, an denen kein Start-up vorbeikommt

Auf Grundlage einer internen Auswertung erstellen wir seit 2010 für deutsche-startups.de eine Liste mit Redakteuren, die sich auf die Trends und Neuigkeiten der Start-up-Szene spezialisiert haben. Hier ist die Liste der 30 Journalisten, an denen 2016 kein Start-up vorbeikommt.
30 Journalisten, an denen kein Start-up vorbeikommt

Auf dem Weg zum Erfolg ist eine professionelle PR-Strategie von großer Bedeutung. Schon früh können Veröffentlichungen erzielt und die Bekanntheit gesteigert werden, wodurch sich das Kundenwachstum beschleunigen lässt und das Interesse von Investoren und potentiellen Mitarbeitern geweckt werden kann.

PR-Agenturen wissen genau, welche Journalisten am besten zu welchem Thema passen. Vor allem im Bereich der Internet-Start-ups gibt es bestimmte Redakteure deren Berichterstattung für den Unternehmenserfolg unerlässlich ist. Für die optimale Ansprache der Journalisten ist es insbesondere wichtig, ihnen einen klaren inhaltlichen wie auch auf ihre Zielgruppe abgestimmten Mehrwert zu liefern und sie nicht mit Standard-Pressetexten im Marketingslang zuzuspammen.

Auf Grundlage einer internen Auswertung erstellen wir seit 2010 für deutsche-startups.de eine Liste mit Redakteuren, die sich auf die Trends und Neuigkeiten der Start-up-Szene spezialisiert haben und somit unerlässlich für Gründer sind. Hier ist die Liste der 30 deutschen Journalisten, an denen 2016 kein Online-Start-up vorbeikommt. Passend zum Thema: “50 Journalisten, denen jeder bei Twitter folgen sollte

Jürgen Stüber, Berliner Morgenpost
Jürgen Stüber berichtet für die Berliner Morgenpost regelmäßig über junge Unternehmen und Trends aus der Online-Welt. In seinem Gründerzeit-Blog, der als Kolumne gedruckt in der Berliner Morgenpost erscheint, beleuchtet er die Neuheiten der Start-up-Szene auf unterhaltsame Weise. Twittername: @wk_stueber.

Jonas Rest, Berliner Zeitung
Von großem Interesse gerade für Start-ups der deutschen Hauptstadt dürfte auch die Berliner Zeitung sein. Der richtige Ansprechpartner hier: Jonas Rest, Reporter und Wirtschaftsredakteur. Sein Themenschwerpunkt liegt auf Start-ups, Technologie und Gesellschaft. Auf Twitter ist er unter dem Namen @JonasRest zu erreichen.

Corinna Visser, Berlin Valley News
Früher beim Tagesspiegel aktiv, ist Corinna Visser heute Chefredakteurin von Berlin Valley News, dem Magazin der vielbewegten Berliner Start-up-Szene. Begeisterung für spannende Gründergeschichten machen sie zur idealen Ansprechpartnerin für junge Entrepreneure. Corinna Visser schreibt außerdem für das Berliner Start-up-Magazin The Hundert. Zu finden ist sie bei XING und LinkedIn.

Martin Eisenlauer, Bild Online
Sich selbst bezeichnet er als Tech-Freak und Internet-Süchtigen: Martin Eisenlauer, Leiter des Digital-Ressorts bei Bild Online. Ständig auf der Suche nach den neuesten Hightech-Trends und Multimedia-Inhalten, kann er die richtige Kontaktperson für innovative Start-ups sein. Auf Twitter findet man ihn unter @Eisenlauer.

Christian Cohrs, Business Punk
Christian Cohrs schreibt für das Business-Lifestyle-Magazin Business Punk. Er berichtet über alle Themen rund um Start-ups. Sein Twittername ist @ChristianCohrs.

Alexander Krug, Computer Bild
Alexander Krug ist seit 2013 Mitglied der Chefredaktion und leitet den Content-Development-Bereich der gesamten Computer-Bild-Gruppe für Print und Online. Damit ist er auch verantwortlich für alle redaktionellen Kooperationen. Als langjähriger Fachmann steuert er übergreifend zudem viele Veröffentlichungen der Bereiche Internet-Dienste, Reise, Telekommunikation und Online-Shopping. Besonders für dieses Themenspektrum ist er ein beliebter Ansprechpartner für TV-Sender, die über Online-Phänomene sowie neue Gadgets und digitale Dienste berichten. Er tritt regelmäßig vor allem bei RTL und Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe auf. Alexander Krug hat ein Profil auf XING.

Christoph Dernbach, dpa
Christoph Dernbach (Twittername @CDernbach) ist Leiter der Redaktion Netzwelt der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin und schreibt zusammen mit seinem Team regelmäßig über Technologie- sowie Online-Themen. Der große Vorteil: Meldungen der dpa werden in zahlreichen großen Zeitungen und Online-Portalen aufgenommen beziehungsweise weiterverarbeitet. Start-ups, die sowohl innovativ als auch für großes Publikum relevant sind, haben gute Chancen in die Berichterstattung aufgenommen zu werden. Das Team ist unter netzwelt@dpa.com zu erreichen.

Olaf Kolbrück, Etailment
Das Fachmedium Etailment präsentiert News aus dem Bereich E-Commerce und bietet die richtige Plattform für Start-ups aus dem elektronischen Handel. Mit Themenfeldern Marketing, Web 2.0 und E-Commerce bestens vertraut ist Gründer und Redaktionsleiter Olaf Kolbrück. Folgen kann man ihm auf Twitter: @OlafKolbrueck.

Holger Schmidt, Focus
Dr. Holger Schmidt (@HolgerSchmidt) schreibt für das Focus-Magazin über die digitale Wirtschaft und verantwortet den Preis “FOCUS Digital Star Award”, der Innovationen aus Deutschland auszeichnet. In seinem Blog Netzökonom berichtet der Volkswirt seit acht Jahren über die Internet-Ökonomie und die digitale Transformation der Wirtschaft.

Marion Lenke, Focus Online
Marion Lenke schreibt bei Focus Online im Bereich „Digital“ und beschäftigt sich innerhalb ihrer Tätigkeit vor allem mit den Themen Internetphänomene, soziale Netzwerke und Unterhaltungselektronik. Marion Lenke kann über XING kontaktiert werden.

Martin Gropp, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Seit 2012 arbeitet Martin Gropp als Wirtschaftsredakteur bei der FAZ. Hier ist er unter anderem für die Rubrik „Netzwirtschaft“ zuständig. Der Volkswirt ist zudem aktiv auf Twitter und kann unter dem Namen @MartinGropp erreicht werden.

Patrick Bernau, Frankfurter Allgemeine Zeitung Online
Patrick Bernau ist bei der FAZ als Redakteur für Wirtschaft Online tätig und leitet die Online-, Wirtschafts- und Finanzberichterstattung. Er twittert unter dem Namen @PatrickBernau.

Frank Schmiechen, Gründerszene
Frank Schmiechen ist Chefredakteur bei Gründerszene, dem Magazin für Gründer und ihre Start-ups. Themen rund um die digitale Wirtschaft, die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft und traditionelle Unternehmen sind bei ihm gut aufgehoben. Auf Twitter hält er seine 48.000 Follower stets unter @gruenderkompakt auf dem Laufenden.

Miriam Schröder, Handelsblatt
Seit 2011 schreibt Miriam Schröder für das Handelsblatt, zunächst in Düsseldorf im Ressort Unternehmen & Märkte. Seit Anfang 2015 berichtet sie aus Berlin über die Start-up-Szene der deutschen Hauptstadt — im gedruckten Blatt und auf handelsblatt.com. Die Journalistin ist über LinkedIn zu erreichen.

Susanne Vieser, Internet World Business
Bereits seit zehn Jahren schreibt die Wirtschaftsjournalistin Susanne Vieser für Internet World Business. Ihre Themenwelt in der Print-Ausgabe des Mediums: Handel und E-Commerce. Als passionierte Beraterin und Coach hat sie außerdem einen anderen Blick auf die Start-up- und Finanzierungsszene und unterstützt Gründer beim Unternehmensstart. Susanne Vieser ist auf der Plattformen XING zu finden.

Susanne Gillner, Internet World Business Online
Im Online-Bereich des Mediums für Internet-Professionals ist Susanne Gillner die richtige Ansprechpartnerin. Seit 2012 dabei, informiert sie die Leserschaft von Internet World Business über die Neuheiten in den Bereichen Social Media, Mobile, Internet-TV, Wearable Gadgets, E-Commerce und Online-Marketing und kann via Twitter erreicht werden: @SusanneGillner.

Kevin Pflock, Junge Gründer
Das Onlinemagazin Junge Gründer hat zum Ziel, angehenden Entrepreneuren eine Plattform zu bieten, um ihre Ideen zu präsentieren. Ins Leben gerufen wurde das Medium von Kevin Pflock, der von Gründungsinteressierten und Start-ups via Twitter kontaktiert werden kann: @kevinpflock.

Alexander Becker, Meedia
Meedia ist zu einem der wichtigsten Branchenmedien des Internets geworden. Alexander Becker beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit dem World Wide Web und ist bei Meedia zuständig für die Web-Business-Themen. In diesem Rahmen beleuchtet er die Hintergründe der Online- und Medienwelt, führt spannende und durchaus auch mal kritische Interviews und ist immer einer der ersten, der Bescheid weiß. Er twittert unter dem Namen @axbecker.

Christian Stöcker, Spiegel Online
Bereits zehn Jahre bei Spiegel Online dabei, verantwortet Christian Stöcker seit 2011 die Leitung des Ressorts Netzwelt und beschäftigt sich in diesem Rahmen schwerpunktmäßig mit Themen rund um das Internet, neue Medien und Technologien. In Twitterkreisen kennt man ihn unter @ChrisStoecker.

Christoph Fröhlich, Stern
Das Internet ist seine Welt: Der Digitalredakteur beim Stern Christoph Fröhlich ist immer up to date bezüglich der neuesten Branchenentwicklungen und stets auf der Suche nach spannenden Geschichten. Folgen kann man ihm auf Twitter: @cfroeh.

Varinia Bernau, Süddeutsche Zeitung
Varinia Bernau schreibt für die Süddeutsche Zeitung über Themen rund um die digitale Wirtschaft. Neben aktuellen Trends in der IT-Branche beschäftigt sie sich mit der heimischen Start-up-Szene. Ab 2016 geht sie als Wirtschaftskorrespondentin für die Süddeutsche Zeitung nach NRW. Ihr Twittername: @VariniaBernau.

Lea Weitekamp, t3n
Lea Weitekamp betreut die Themen Start-ups und Internetwirtschaft bei t3n. Zuvor hat sie mehrere Jahre als Kommunikationsberaterin mit jungen Unternehmen der Digitalbranche zusammengearbeitet. Folgen kann man ihr und Daniel Hüfner, ihrem Kollegen aus dem Start-up-Ressort, bei Twitter (@lojanna, @hexitus).

Simon Frost, Der Tagesspiegel
Simon Frost ist Redakteur im Wirtschaftsressort des Tagesspiegels. Technologieunternehmen, Industrie 4.0 und die Berliner Start-up-Szene gehören zu seinen Hauptthemen. Erreichen kann man ihn über XING.

Stephan Dörner, Die Welt
Nach seiner Station beim Wall Street Journal ist Stephan Dörner Tech-Reporter bei der Welt und schreibt über Technologie, Computer sowie Datenschutz und Wirtschaft. Unter dem Namen @Doener hält er seine vielen Follower up to date.

Petra Schwegler, Werben & Verkaufen
In der Kommunikations- und Medienbranche kommt man an Werben & Verkaufen nicht vorbei, gerade wenn es um die Bereiche Advertising und E-Commerce geht. Hier sollte man Petra Schwegler (@Schweglerin) kennen: Die Leiterin des Ressorts Medien schreibt über die aktuellen Entwicklungen der Branche.

Nikolaus Röttger, Wired
Nach seinen Stationen bei Business Punk und Gründerszene bleibt Nikolaus Röttger dem Themenkomplex treu. Als Chefredakteur des Technologie-Magazins Wired schreibt er über Wirtschaft und deckt die Schwerpunkte Start-ups, Tech und Creative Business People ab. Twittername: @nikolausr.

Michael Kroker, WirtschaftsWoche
Michael Kroker beschäftigt sich bei der WirtschaftsWoche vor allem mit Unternehmen aus den Bereichen IT, Internet & Neue Medien. Zudem ist er ständig auf der Suche nach exklusiven News aus der Startup- und IT-Szene. Regelmäßig twittert er unter @Kroker und veröffentlicht Beiträge in seinem Blog „Kroker’s Look@ IT“.

Lisa Hegemann, WiWo Gründer
Wie es der Name schon verrät, ist WiWo Gründer das Medium für und über Jungunternehmer und ihre Projekte. Die freie Journalistin Lisa Hegemann (@frauhegemann) gehört zu den Autoren des Gründerportals und beleuchtet die Geschichten der Start-up-Szene.

Jens Tönnesmann, DIE ZEIT
Nach insgesamt fünf Jahren bei der Wirtschaftswoche gehört Jens Tönnesmann seit Februar 2015 zum Team bei der ZEIT. Als Wirtschaftsredakteur schreibt er über Gründer mit vielversprechenden Ideen und spannenden Geschichten und ist auch an Medienprojekten interessiert. Folgen kann man ihm auf Twitter unter @JensT.

Kai Biermann, ZEIT ONLINE
Kai Biermann (@kaibiermann) ist bei ZEIT ONLINE für die Themen Internet, Datenschutz und Netzpolitik zuständig und verstärkt seit 2014 das Team Investigativ/Daten. Außerdem bloggt er seit 2010 unter neusprech.org.

 Natürlich gehört auch Alexander Hüsing (Twittername @azrael74), der Gründer und Chefredakteur von deutsche-startups.de zu den bedeutendsten Journalisten der hiesigen Start-up-Szene. Wir freuen uns auf eure Kommentare mit welchen Journalisten, die sich der digitalen Wirtschaft widmen, ihr gute Erfahrungen gemacht habt.

Passend zum Thema: “So müssen Start-ups Journalisten mit Fotos versorgen“, “Der Start in die eigene Pressearbeit: 10 Tipps für Start-ups“, “10 Tipps, wie man die Pressearbeit mal so richtig verhunzt” und 50 PR-Tipps für Gründer – und alle, die es werden möchten“.

Zur Person
Tilo Bonow ist Gründer und Geschäftsführer von PIABO, der führenden Agentur der digitalen Wirtschaft mit Sitz in Berlin. PIABO erzielt für seine Kunden aus den Branchen Internet, Mobile, Lifestyle, Medien und Consumer Electronics international herausragende Medienpräsenz. Das Leistungsspektrum umfasst neben Public Relations auch strategisches Social Media Management und Content Marketing. Ziel von PIABO ist es, Unternehmer aktiv beim Erreichen ihrer lokalen und globalen Wachstumsziele zu unterstützen und so maßgeblich zum Erfolg ihrer Unternehmungen beizutragen.

Foto: Helium balloons number 30 from Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle