5 neue Deals FinTech-Start-up Novofina sammelt Millionensumme ein

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Novofina, Sovendus, Merolt, wellnuss und 10stamps. Ungenannte Investoren etwa pumpen 1 Million Euro in das Wiener FinTech-Start-up Novofina.
FinTech-Start-up Novofina sammelt Millionensumme ein

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Novofina sammelt Millionensumme ein

Millionenspiel: Ungenannte Investoren pumpen in der zweiten Finanzierungsrunde 1 Million Euro in das Wiener FinTech-Start-up Novofina. Das 2014 von Harald Helnwein gegründete Unternehmen handeln mit dem Geld seiner Kunden vollautomatisiert an der Börse. Grundlage dafür ist eine mathematische Formel, die das Start-up entwickelt hat. “Novofina hat erst vor einem Jahr seinen Internetauftritt gestartet und wurde in dieser Seed-Runde bereits mit 15 Millionen Post Money Valuation bewertet“, sagt Gründer Helnwein. Nun will er seine Marketing- und Vertriebsaktivitäten in Deutschland und Österreich hochfahren.

Bregal Unternehmerkapital investiert in Sovendus

Finanzspritze: Bregal Unternehmerkapital steigt beim Karlsruher Online-Marketing-Unternehmen Sovendus ein. Das 2008 gegründete Unternehmen betriebt nach eigenen Angaben über 600 OnlineShops in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz”. Sovendus hilft den Shop-Partnern etwa bei der Neukundengewinnung. Bregal Unternehmerkapital sicherte sich eine Minderheitsbeteiligung an Sovendus.

Merolt sammelt sechsstellige Summe ein

Frisches Kapital: Die Flaconi-Gründer Björn Kolbmüller und Paul Schwarzenholz, MisterSpex- und eWings.com-Gründer Thilo Hardt sowie Björn Röber und Stephan Stubner investieren eine mittlere sechsstellige Summe in Merolt. Das Start-up, das 2016 an den Start geht, positioniert sich als “Hotelportal für Geschäftsreisende bzw. Unternehmen”. Merolt, das bereits am SpinLab-Programm teilgenommen hat, wurde von Christian Dominka, Jörg Frohberg und Alexandra Hucke ins Leben gerufen.

wellnuss holt sich sechsstellige Summe ab

Geldsegen: Ein ungenanntes Family Office investiert eine sechsstellige Summe in das Hamburger Start-up wellnuss Premium Snacks, das “Nuss- und Trockenfruchtmischungen sowie Schokoladenspezialitäten als Präsent mit Personalisierungsoption und Konferenzsnack” anbietet. “Es ist faszinierend zu erleben, wie wir mit unserer Philosophie eine Firma entwickelt haben, die seit dem zweiten Geschäftsjahr profitabel ist und mit einem klar definierten Produktportfolio den Markt erobert”, sagt Geschäftsführer Achim Stephan.

10stamps gehört jetzt zu Wirecard

Exit: Das Münchner Start-up 10stamps, das die Stempelkarte aufs Handy gebracht hat, gehört nun zu Wirecard, einem Unternehmen rund um White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. 10stamps wurde 2011 von Arash Houshmand, Felix Baaken, Harald Siebenweiber und dem amiando-Mitgründer Markus Eichinger aus der Taufe gehoben.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Aktuelle Meldungen

Alle